Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Ein paar Fragen zur SSS

Alt
Standard
Ein paar Fragen zur SSS - 10-02-2010, 15:06
(#1)
Benutzerbild von R0f7m40
Since: Oct 2009
Posts: 6
Hallo Intelli Community,
Ich hab vor ein ca. 2 Wochen mal eine Einzahlung bei Ps gemacht und bin dann erstmal in einigen Sit´n Go´s und Turnieren rumgedümpelt, dort aber ungefähr Breakeven rausgekommen,bzw. der profit war mir zu niedrig^^.
Also dachte ich mir ich versuchs mal mit Cashgame.Wie es der zufall wollte hatte ich ziemlich genau 70$ eingezahlt und folglich hat sich da SSS auf Nl10 angeboten.Der start verlief nicht so wie geplant und ich war relativ schnell auf 40$ down(ka. warum...ich schiebs einfach mal auf die große böse Varianz:-).Naja wie es der zufall wollte hat sich eine weitere session etwas (knap 14 stunden) in die länge gezogen und ich hab die ganze Nacht durchgezockt. Zum glück ist nachts in America Tag und ich durfte herausfinden, das auch in der fantasie was noch aus einer Hand werden kann America das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist (hehe was ein Wortspiel). und so hat sich in windeseile das - vor der 30 in ein + gewandelt und ich war auf 100$ hoch. Danach lief es recht schleppend mal hier n bisschen gewonnen mal da n bisschen verloren usw.

An dieser stelle möchte ich betonen das ich, so sehr es mir auch manchmal in den fingern gejuckt hat, mich streng an die tabellen/und andere richtlienien gehalten hab.

Jetzt bin ich wieder an eim Punkt angelangt an dem ich denke(eigentlich bin ich mir da ziemlich sicher)das ich dabei aber eine Menge Knete liegen lasse und diesbezüglich haben sich mir ein paar Fragen aufgetan.

1. grade auf nl10 sind viele shortys unterwegs und ich behaupte hier jetzt einfach mal das die aussage "auf den niedrigen limits haben die leute ehh kein plan wie sssler spielen" keine gültigkeit mehr hat.Wie seht ihr das?

2.1 Daraus folgend bekommt man fast standartmäßig Steals wenn man in den blinds sitzt und auch ganz besonders gerne minbets(im preflop fall 2bb) und es tut mir einfach weh hier zu folden
das wohl extremste beispiel ist wohl AQ. Nach SHC ist es gegen jede Erhöhung ein Fold. aber ganz erhlich die hand is hier obv. gegen die fast any2 range der minbetstealer vorne.Wie soll ich am besten dagegen vorgehen?
2.2 in wie weit hängt das von den verschiedenen limits ab?
2.3 hier lässt siech die Handrange doch sicher noch etwas erweitern oder?
2.4 Wie sieht das umgekehrt aus? also mit welcher range kann ich anderen shortys die blinds versuchen ab zu knöpfen?

3. Eine weitere erscheinung die mich etwas verwirrt hat sind SSSler die keine normalen bet/raises machen sondern einfach immer, wenn alle anderen bedingungen wie position, hand usw. erfüllt sind sofort ihren ganzen Stack reinpushen.Steckt da ein logischer gedanke hinter oder sind die einfach nur dämlich?

4.1 In den trainings wurde gesagt, das man mit kleinen pockets wenn die bedingungen stimmen(lp min 2 limper usw.) ruhig entgegen des SHC auf setvalue limpen kann.Wie sind da eure erfahrungen?
4.2 Für welche limits trifft das zu?
4.3 Aufmerksamme Spieler werden davon natürlich schnell wind bekommen,besonders da n limp von nem SSSler schon krumm rüber kommt.Ab welchem limit können die spieler soweit denken?
4.4 kann man in dem fall den spieß umdrehen und einfach mit irgendwas(nicht any2!nur halt was anderes als das pocket das man repräsentiert)limpen und dann so tun als hätte man das Set getroffen oder sollte man davon doch eher die finger lassen?

5.1 Sklanky Push ab welchem limit zu empfehlen?
5.2 Hab hier die tage mal ne tabelle gesehen, die war aber zeimlich ranzig. hat jemand vll eine die n bisschen schicker/übersichtlicher ist?(ja, ich weiß an dieser stelle werden viele leute http://www.gidf.de/ posten...spart euch sone kommentare bitte)
5.3 Wenn man weiß mit welcher range der Sklansky push gemacht wird muss man da doch auch ne profitable range gegen entwickeln können oder?(hab mich bisher noch nicht mit diesem thema noch nicht beschäftigt und kenne nur das grundprinzip.Würd mich sehr über nen link zu nem anständiegen artikel freuen.

6. wenn ich mit 77,88,99 im bb oder sb sitze und vor mir 3-4 limper sind sagt mir mein gefühl eigendlich "raise hier mal lieber nicht" da ja schon ne menge overcards kommen können und bei der raishöhe die bei 3-4 limpern gemacht wird muss man aufm flop eigendlich ehh immer pushen. hier hätte ich einfach mal gerne n feedback von leuten die sich schon n bissel öfters in dieser situation befunden haben als ich mit mein kaum 10k händen^^

Ich hab bisher 2 mal nl 25 ausprobiert und auch hier hab ich einige fragen.
Ja ich weiß es gefährdet meine bankroll stark, besonders weil ich nur knapp über die hälfte der hierführ empfolenen bankroll hab.Aber ich bin da sehr vorsichtig und selbstdiszipliniert(is bestimmt falsch geschrieben aber man erkennt ja was es heißen soll xD)rangegangen hab jeweils nur 2 tische aufgemacht,zu diesem zeitpunkt hatte ich beide male knapp über 80$ und währe somit im schlimmsten fall wieder bei 70 gelandet,und hatte auch nicht vor im fall das ich an beiden tischen verlier neue tische auf zu machen.jedoch hab ich mit den gewinnen die ich da gemacht hab neue tische aufgemacht und mir so locker flockig beide male knap 30$ in recht kurzer zeit erspielt.

dem aufmersammen leser ist wohl aufgefallen das ich beide male knap 80$ hatte was heißt, das ich die ersten 30 wieder verloren haben muss. und da bin ich auch schon am knackpunkt:

auf nl10 geht mein profit langsam wieder gegen null und es kotzt mich ehrlich gesagt schon an da zu spielen. auf nl25 sieht das ganze ganz anders aus da fühl ich mich pudelwohl^^und bin am überlegen ob ich nicht vll früher von nl10 weg komme ich bring hier einfachmal ein paar argumente zu bringen:

Auf nl 10(tagsüber/abends)
-fast nie caller gekrigt (nätürlich verstärkt durch die tatsache das man hier eigentlich immer min 2 andere SSSler am tisch hat)
-verblüffend tight(wenn ich nicht grad nen blindstealer in ne schwere situation gebracht hab, hab ich fast immer gegen AA,KK,AK und komischer weise 99 xD gespielt

Auf nl 25
-kein problem sich n tisch zu suchen an dem man allein oder höchstens ein anderer SSS spielt
-Man wird VIEL looser gecallt und gewinnt daher auch wesendlich öfter seine showdowns
-es gibt verdammt viele ganz eindeutige loosing player und nach ein paar minuten tische beobachten oder einem besuch bei PTR hat man garantiert ein paar tische mit absolut hirntoten fishen
-es kommt mir so vor als wenn viele hier schlechter spielen als auf nl10

mir ist bewusst das ich noch recht wenig hände in der sss gespielt habe und das alles purer zufall sein kann. würde ich mir meiner sache 100%ig sicher sein bräuchte ich mir ja nicht die mühe machen das alles hier zu schreiben:-)

7.1 Wie seht ihr das das es auf nl10 tagsüber bei mir so schlecht läuft?
7.2 Habt ihr noch was zu den stichpunkten zu sagen?
7.3 Da der Plan früher das nächste limit an zu gehen bankrolltechnisch ehh nicht empfehlenswert ist frag ich mal lieber wie sehr würdet ihr mir von diesem plan abraten^^?
7.4 wie wäre es mit einer art mix wenn ich zb immer bis 100$ nl10 spiele dann 2 tische nl25 aufmache(2*5$=10$) schau obs gut läuft und wenn ich die 10$verlier hohl ich sie mir auf nl 10 wieder?

Puhhh das ja n langer text geworden o.O
vll besser wenn ihr zu den antworten die nummern der fragen dazu schreibt^^
naja Schonmal danke im voraus und so

Ps. Nachts spielen bietet sich zurzeit leider nicht grade an weil ich noch Schüler bin und ich bevorzuge mit mein Leuten am wochenende zu feiern anstat einsam und verlassen am pc zu sitzen und kohle zu scheffeln^^

mfg
R0f7m40 aka Belgarat
 
Alt
Standard
10-02-2010, 16:08
(#2)
Benutzerbild von BeeFer803
Since: Feb 2009
Posts: 207
BronzeStar
Hab jetzt erstmal noch nicht alles druchgelesen und hoffe, dass du diese fragen nicht schon beantwortet hast:

Wie viele Hände hast du schon auf NL10 gespielt?
Benutzt du einen Tracker(testversionen gibt es ja en masse)?
Wie viele tische spielst du gleichzeitig?


durch beantworten der fragen steigert sich die chance, dass du ne antwort auf deine riesen nachricht bekommst

lg
 
Alt
Standard
10-02-2010, 17:13
(#3)
Benutzerbild von R0f7m40
Since: Oct 2009
Posts: 6
ca. 7200 hände wie gesagt das bezieht sich alles auf einen relativ kurzen zeitraum

n tracking programm benutz ich zur zeit nicht, aber ich informiere mich schon via internet über interessante gegner

tische spiel so zwischen 5 und 9 je nach dem wie stabiel die grad sind

hmm ja hab irgendwie nichtmehr raus gekommen ausm schreiben^^und hab sogar noch n paar eher nebensächlich sachen vergessen^^

Geändert von R0f7m40 (10-02-2010 um 17:15 Uhr).
 
Alt
Standard
10-02-2010, 17:48
(#4)
Benutzerbild von pdoggdizzle
Since: May 2008
Posts: 185
Zitat:
Zitat von R0f7m40 Beitrag anzeigen

1. grade auf nl10 sind viele shortys unterwegs und ich behaupte hier jetzt einfach mal das die aussage "auf den niedrigen limits haben die leute ehh kein plan wie sssler spielen" keine gültigkeit mehr hat.Wie seht ihr das?
Man kann NL10 locker mit der standart SSS schlagen, d.h. es gibt noch genung Leute die deine all-ins/raises mit weit aus schwachen händen callen werden.


Zitat:
Zitat von R0f7m40 Beitrag anzeigen
2.1 Daraus folgend bekommt man fast standartmäßig Steals wenn man in den blinds sitzt und auch ganz besonders gerne minbets(im preflop fall 2bb) und es tut mir einfach weh hier zu folden
das wohl extremste beispiel ist wohl AQ. Nach SHC ist es gegen jede Erhöhung ein Fold. aber ganz erhlich die hand is hier obv. gegen die fast any2 range der minbetstealer vorne.Wie soll ich am besten dagegen vorgehen?
Also mit AQ kannst du problemlos reraisen/all-in pushen, da wie du sagst viele gegner mit any2 versuchen den BB zu stehlen.


Zitat:
Zitat von R0f7m40 Beitrag anzeigen
2.2 in wie weit hängt das von den verschiedenen limits ab?
In den höheren Limits ist das stehlen natürlich viel profitabler (von den $ her) und muss es auf jedenfall miteinbauen.


Zitat:
Zitat von R0f7m40 Beitrag anzeigen
2.3 hier lässt siech die Handrange doch sicher noch etwas erweitern oder?
weiß ich nicht genau, aber ich denke mal es wird eine ähnliche range wie beim slansky push sein.


Zitat:
Zitat von R0f7m40 Beitrag anzeigen
2.4 Wie sieht das umgekehrt aus? also mit welcher range kann ich anderen shortys die blinds versuchen ab zu knöpfen?
slansky push



erstmal soweit

gruß
 
Alt
Standard
10-02-2010, 18:10
(#5)
Benutzerbild von Rookz (GER)
Since: Oct 2009
Posts: 40
BronzeStar
Tachschön

Klasse Thread der mir in vielen vielen Punkten aus der Seele spricht!

@ 1.: Sehe ich genauso ... die Aussage dass die Leute auf den Micro-Limits keine Ahnung haben sollte kritischer betrachtet werden. Blindsteal und Resteal ist vielen Spielern auch auf NL10 & NL25 ein Begriff. Immerhin, Online-Pokerschulen und Foren wo vernünftiges Pokern gelehrt wird gibt es genug. Ich denke dass die echten Fische insgesamt weniger werden.

@ 2.: Dazu würde ich auch gerne mal etwas von einem Experten hören. Ich bin inzwischen soweit, dass ich bspw. mit AQ im BB gegen solche Erhöhungen/Stealversuche einen Resteal mit etwa 3-facher Erhöhung oder All-In unternehme. Besonders auffällig finde ich 3-fach BB-Raise vom Button oder CO. Zu eigenen Stealversuchen ... entweder auf die entsprechende Hand der SHC warten oder mal mit any-two Bildkarten nen Steal aus SB, Button oder CO versuchen. Einfach um zu schauen wie der oder die Shorties vor dir reagieren.

@ 3.: Könnte es sein, dass diese Leute nach Sklansky-Chubokov pushen?

@ 6.: Ich habe mich anfangs mit NL10 von 30$ auf 70$ hochgekämpft und bin dann genau an den gleichen Punkt gekommen wie du. Fand es nahezu unmöglich einigermaßen vernünftig mit der SSS auf NL10 die BR aufzubauen. Hab mir dann gedacht - egal, probierst es mit shottacking auf NL25 und nutzt den Neujahrseinzahlungsbonus zum etwas schnelleren Aufbau der nötigen BR. Es lief und läuft seitdem relativ gut auf NL25 und so langsam probiere ich einzelne Tische auf NL50. Die Idee von mixed Tischen finde ich persönlich klasse ... vorallem wenn man keine weitere Einzahlung machen will oder kann.

@ Fazit: Klasse Beitrag für die SSS ... würde mich 3x bedanken wenn es noch ginge
 
Alt
Standard
10-02-2010, 18:26
(#6)
Benutzerbild von BeeFer803
Since: Feb 2009
Posts: 207
BronzeStar
Zitat:
Zitat von R0f7m40 Beitrag anzeigen

3. Eine weitere erscheinung die mich etwas verwirrt hat sind SSSler die keine normalen bet/raises machen sondern einfach immer, wenn alle anderen bedingungen wie position, hand usw. erfüllt sind sofort ihren ganzen Stack reinpushen.Steckt da ein logischer gedanke hinter oder sind die einfach nur dämlich?
Das sind die bpösen asiaten, welche nach einer sehr eigentümlichen SSS spielen. Im endeffekt sind glaube SC-Pushes aus allen positionen. Dadurch lässt man aber verdammt viel equity liegen und ist darum nicht zu empfehlen.

Zitat:
4.1 In den trainings wurde gesagt, das man mit kleinen pockets wenn die bedingungen stimmen(lp min 2 limper usw.) ruhig entgegen des SHC auf setvalue limpen kann.Wie sind da eure erfahrungen?
ich verweise hier mal auf einen advanced SSS artikel:
http://www.intellipoker.de/articles?id=4731

Allerdings sollte erstmal das standardspiel sitzen, bevor du soetwas in dein Spiel einbaust!
Zitat:
4.2 Für welche limits trifft das zu?
grundsätzlich für alle, ich würde es allerdings frühstens ab NL25 und nach guter erfahrung auf diesem limit einsetzen.
Zitat:
4.3 Aufmerksamme Spieler werden davon natürlich schnell wind bekommen,besonders da n limp von nem SSSler schon krumm rüber kommt.Ab welchem limit können die spieler soweit denken?
Es wird auf jedem limt spieler geben, die soweit denken.
Allerdings hast du auf NL10 und NL25 sehr viele spieler, denen es nicht auffallen wird und die keine SSS kennen. Spätestens ab NL100 wirst du mehrhere gegner finde, die gegen diesen move adapten.
Zitat:
4.4 kann man in dem fall den spieß umdrehen und einfach mit irgendwas(nicht any2!nur halt was anderes als das pocket das man repräsentiert)limpen und dann so tun als hätte man das Set getroffen oder sollte man davon doch eher die finger lassen?
Kann man! Man sollte aber nicht weiter denken als seine gegner^^
Wenn du ein level zu weit denkst, machst du völlig falsche moves. Bis NL100 solltest du die finger von soetwas lassen. Selbst auf NL100 ist es für mich fragwürdig, ob die masse der gegner schon so weit denkt...

Zitat:
5.1 Sklanky Push ab welchem limit zu empfehlen?
NL25

Zitat:
5.2 Hab hier die tage mal ne tabelle gesehen, die war aber zeimlich ranzig. hat jemand vll eine die n bisschen schicker/übersichtlicher ist?
also entweder du tippst sie dir ab oder du wartest, bis Intelli, gefalleners SCP-artikel veröffentlicht

Zitat:
5.3 Wenn man weiß mit welcher range der Sklansky push gemacht wird muss man da doch auch ne profitable range gegen entwickeln können oder?(hab mich bisher noch nicht mit diesem thema noch nicht beschäftigt und kenne nur das grundprinzip.Würd mich sehr über nen link zu nem anständiegen artikel freuen.
dieses thema ist imo ein neuen thread wert. ich kenn keinen solchen artikel. Rumspielen mit equilatoren hilft allerdings






Zitat:
7.1 Wie seht ihr das das es auf nl10 tagsüber bei mir so schlecht läuft?
Fakt ist, dass tagsüber die tische viel tighter sind als nachts. Allerdings gilt dieser fakt auch für NL25

7.2 Habt ihr noch was zu den stichpunkten zu sagen?
tolle frage^^
NL25 ist auf keinen fall schlechter als NL10. Es kann sein, dass beide limits gleich schlecht sind, mehr jedoch net.
Das einzige was mir zu deinen probleme einfällt ist die varianz.
Mal gehts aufwärts und mal nicht. Nach 7200 Händen kann man null über dein Spiel sagen. Jede NL25 Session die du machst, gefärdet deine BR und selbst wenn du aufpasst, spielst du dadurch vllt schlechter als du solltest. Zu vorsichtig etc.
Es gibt viele Leute die auf NL25 angefangen haben und dort die SSS gelernt haben. Das ist auch kein problem. dazu müsstest du aber soviel geld einzahlen, um eine dafür notwenidge BR zu haben.

Zitat:
7.3 Da der Plan früher das nächste limit an zu gehen bankrolltechnisch ehh nicht empfehlenswert ist frag ich mal lieber wie sehr würdet ihr mir von diesem plan abraten^^?
siehe 7.2
du kannst gern aufsteigen, aber nicht ohne passende BR!
Zitat:
7.4 wie wäre es mit einer art mix wenn ich zb immer bis 100$ nl10 spiele dann 2 tische nl25 aufmache(2*5$=10$) schau obs gut läuft und wenn ich die 10$verlier hohl ich sie mir auf nl 10 wieder?
fänd ich nicht gut


soweit von mir

lg
 
Alt
Standard
10-02-2010, 19:56
(#7)
Benutzerbild von R0f7m40
Since: Oct 2009
Posts: 6
hmmm grad n paar stunden vorbei und schon ist zu fast jedem punkt (glaub nur 6. nicht) zumindest 1 statement vorhanden
dabei hab ich vorhin noch n thread gelesen in dem sich beklagt wurde das die sss topic winterschlaf hält^^

Freut mich auf jedenfall sehr das so schnell darauf geantwortet wurde
(+gute erfahrng mit erster post :-)und das auch andere diesen thread hilfreich finden.

denk ich werds mir morgen nochma gründlich durchlesen
 
Alt
Standard
13-02-2010, 19:39
(#8)
Benutzerbild von JacquesCurie
Since: Dec 2008
Posts: 66
Zitat:
Zitat von R0f7m40 Beitrag anzeigen
6. wenn ich mit 77,88,99 im bb oder sb sitze und vor mir 3-4 limper sind sagt mir mein gefühl eigendlich "raise hier mal lieber nicht" da ja schon ne menge overcards kommen können und bei der raishöhe die bei 3-4 limpern gemacht wird muss man aufm flop eigendlich ehh immer pushen. hier hätte ich einfach mal gerne n feedback von leuten die sich schon n bissel öfters in dieser situation befunden haben als ich mit mein kaum 10k händen^^
Zitat:
Zitat von R0f7m40 Beitrag anzeigen
zu fast jedem punkt (glaub nur 6. nicht)
Dein Gefühl täuscht dich nicht wirklich. Bei 3 limpern hast du im SB potodds von 9:1. Die Odds ein Set zu floppen sind glaub ich 8:1. Also wäre es im SB sogar mit 22 sinnvoll aufzufüllen.

Aber die Intelli-SSS will ja nicht umsonst, dass du 77+ in den blinds raised. Obwohl du Postflop OOP spielst, kannst du bei bestimmten Flops (z.B.: 278) ziemlich sicher sein, dass dein Caller nicht getroffen hat (außer es ist einer dieser Leute, die das krampfhafte Verlangen haben den Flop zu sehen).

Ich glaube bei 3-4 limpern musst du bei 4BB+1 oft schon so viel setzen, dass du preflop gleich All-in gehen kannst. Und dann liegst du meistens Vorne.

Ansonsten ist alles Gegnerabhängig.

Hoffe das hat die letzte Frage auch beantwortet.
 
Alt
Standard
15-02-2010, 17:02
(#9)
Benutzerbild von R0f7m40
Since: Oct 2009
Posts: 6
Hmm k das prob mit dem limit aufstieg hat sich erledigt war freitag zufällig in ne meilensteinhand verwickelt und hab 120$ bekommen^^und nl 25 is auch schon fast geschlagen denke aber ich chill da nochn bisschen und hohl mit dann meine 50€ wieder und kauf mir ne pt3 vollversion.

Zitat:
Zitat:
5.3 Wenn man weiß mit welcher range der Sklansky push gemacht wird muss man da doch auch ne profitable range gegen entwickeln können oder?(hab mich bisher noch nicht mit diesem thema noch nicht beschäftigt und kenne nur das grundprinzip.Würd mich sehr über nen link zu nem anständiegen artikel freuen.
dieses thema ist imo ein neuen thread wert. ich kenn keinen solchen artikel. Rumspielen mit equilatoren hilft allerdings
ich habs mal gemacht und bin auf sowas gekommen
http://www.intellipoker.de/tools/oddsCalc/?id=81484
http://www.intellipoker.de/tools/oddsCalc/?id=81481

Bei dem ersten hab ich alle hände reingenommen die über 50% gewinnchance gegen die range dess sklansky push haben
und beim 2. hab ich einfach mal rumgespielt und und so ist die range entstanden.

Rechnerisch bin ich da wie folgt vorgegangen:
Ich bin erstmal von durchschnitlich 20BB ausgegangen.
gegen die sklanky range mit 20BB gewinn ich,mit der range aus http://www.intellipoker.de/tools/oddsCalc/?id=81484 , in 60.8% der fälle und ich halte in 9.5%der fälle eine hand meiner range.
also 20bb*0,608*0,095=1,155bb
ich verlier aber in 39,2% auch desshalb 20bb*0,392*9,5*(-1)=-0,4104

1,1552-0,7448=0,4104bb gewinn pro Sklanky push den man kassiert

ich hatte jetzt keine lust zu schauen was die perfekte range ist weil je looser desto ofter verliert man aber man kommt auch öfter in ne passende situation undso.

is der rechnerische gedanke den ich hatte denn richtig oder hab ich was vergessen (mir kams bisschen simpel vor^^)

Ich hab mir die tage auch mal pt3 gehohlt (hatte fast alle handhistories gespeichert)

hab auf Nl25 bei 7k händen 4,32bb/100 VP$IP:6,26 PFR:5,68 W$WSF:39,83 WTSD:39,67 w$SD:62,92 AF:5,33 AFq:44,21 3bet:3,38 Fold3bet:76,61 Att to steal:12,98 Fold Sb/BB to steal:97,64/9145

hab mal alle abgeschrieben nur um sicher zu gehn^^ btw was sagt Af und AFq aus?

Lässt sich was uber die werte sagen?tipps oderso?^^
Anhang 3556 hmm isn bissel klein aber ich hab kein plan wie mans richtig macht bin froh das es beim erten versuch geklappt hat :-)

hab heute morgen malwieder aufs shc geschaut und mir ist aufgefallen das ich fast standartmäßig TT 3-bette obwohls n fold sein sollte mach mit der hand 1.9 bb pro hand
soll ich das ändern und damit nicht 3-betten oder is der wert in ordnung?
 
Alt
Standard
19-02-2010, 14:45
(#10)
Benutzerbild von ifrit187
Since: May 2008
Posts: 34
Danke für den Thread. Hat mir in einigen Fragen weitergeholfen.