Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Wie einen Downswing erkennen?

Alt
Standard
Wie einen Downswing erkennen? - 11-02-2010, 20:09
(#1)
Benutzerbild von Bigi_2k9
Since: Feb 2009
Posts: 51
Hi,

bin gerade erst auf die 3.40 sngs aufgestiegen. Nun hab ich an die 100 Stück gespielt, davon allerdings heute 30 in folge verloren (davor break even). Stellt sich die Frage bin ich noch nicht gut genug oder kann es ein großer downswing sein?
Wie kann ich einen Downswing von fehlendem beherschen des Levels unterscheiden?
 
Alt
Standard
11-02-2010, 20:21
(#2)
Gelöschter Benutzer
Hallo!

Ich habe vom IntelliPokerCenter ins passende Ausbildungsforum für Turniere verschoben. *move*
 
Alt
Standard
11-02-2010, 23:41
(#3)
Benutzerbild von bieLe
Since: Oct 2008
Posts: 208
BronzeStar
Kann nen Swing sein! Obwohl 100 SnGs auch noch nicht alles sagen Bin aber selber gerade 27,20$ down, was den Februar angeht. Ersten 30 SnGs liefen gut und die letzten knapp 40 fast kein mal mehr im Money, so is das nun mal
 
Alt
Standard
11-02-2010, 23:42
(#4)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Welche SnGs genau(wie viele Spieler, Turbo, Variante)?

30 kann aber noch normal sein
 
Alt
Standard
12-02-2010, 01:40
(#5)
Benutzerbild von Bigi_2k9
Since: Feb 2009
Posts: 51
Das sind die normalen NL 9 Player $3.40.

Ich weis die sample size ist nicht besonders groß aber bei 30 Sielen nur 2 mal ITM kommen, da zweifle ich bissl an meinem koennen.

eine frage noch zum holdem manager, wie kann ich einstellen das ich die stats(vpip,pfr,usw.) nur von den 3.4er sngs bekomme.
 
Alt
Standard
12-02-2010, 04:22
(#6)
Benutzerbild von Ben1904
Since: Nov 2007
Posts: 427
Hast du denn das Gefühl,dass du auf dem neuen Limit nicht so gut klar kommst oder sind es "nur" die Ergebnisse???

Ich hab letztens an einem Tag so um die 10 SnGs gespielt und kam nicht einmal ins Geld...(davon auch welche vom neuen Limit...switche immer ein bißchen)...was bei mir eigentlich sehr ungewöhnlich ist.Heute wieder 8 (alte Limits) und 3 x deep...

Denke,dass das "noch" nen Swing ist...wenn es allerdings bei der "Pechsträhne" bleiben sollte,solltest du mal dein Spiel auf dem neuen Limit überprüfen und evtl. mal zum Test einen Tag die alten Limits spielen...oder einfach mal nen paar Tage Pause machen...hat bei mir geholfen!!!
 
Alt
Standard
12-02-2010, 11:08
(#7)
Benutzerbild von Bigi_2k9
Since: Feb 2009
Posts: 51
Ich hab vor den 3.40er, 5.4DoNs gegrinded lief auch bei 10% ROI.
Kann es jetzt damit zusammenhängen, dass ich mich zu sehr an den Spielstil der DoNs gewöhnt habe?
 
Alt
Standard
12-02-2010, 12:26
(#8)
Benutzerbild von Dölli89
Since: Apr 2008
Posts: 1.630
BronzeStar
Naja... 100SNG´s sind einfach mal so gar keine Samplesize.
Analysiere deine letzten SNG´s. Such die Hände aus wo du viele Chips verloren hast. Sei dir ehrlich gegenüber, hast du die Chips verzockt, oder hattest du Pech?
Wenn du Hände findest bei denen du dir unsicher bist, ob du sie richtig gespielt hast, dann konvertiere sie und Stell sie hier im Forum zur Diskussion.
 
Alt
Standard
12-02-2010, 13:12
(#9)
Benutzerbild von Tobo84
Since: Aug 2009
Posts: 516
Also auch wenn das offiziell natürlich richtig ist mit geringer Samplesize etc. finde ich 30 Mal gar nicht ITM bei den 9ern schon ziemlich viel; vor allem wenns zuvor "nur" break even war...daher auf jeden Fall gründlich durchanalysieren (Was mit dem HM ja super geht)...wie das geht guckst du hier:

http://www.intellipoker.de/community...ad.php?t=70479
 
Alt
Standard
13-02-2010, 01:44
(#10)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Wobei es auch Hände gibt, bei denen man als Underdog reinstellt und
trotzdem richtig gespielt hat.

Beispiel:
ich bin mit ~12 BB im BB...und der SB limpt....mit nahezu jedem Paar kann ich hier profitabel pushen...wenn ich halt in KK renne hab ich extremes Pech gehabt...aber trotzdem allgemein richtig gespielt.