Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Final Table Strategie als Chipleader

Alt
Standard
Final Table Strategie als Chipleader - 13-02-2010, 03:00
(#1)
Benutzerbild von Iphigenie001
Since: Feb 2010
Posts: 1
Hallo zusammen,

sehe mich zur Zeit als Pokeranfaenger.
(das Pokerfieber hat mich nun gepackt und ich uebe jetzt fleissig )
Spiele meistens MTT mit buyins um die 10$.
Mit viel Glueck habe ich vor einigen Tagen mal ein Final Table
erreicht (8,8$ MTT mit etwa 2K Spieler).
Am Final Table gab es einen Chipleader mit etwa 40% der Chips und
er bekam immer mehr chips.
Er ist jede hand (wirklich jede hand!) all-in gegangen.
Hat ihn auch nicht gestoert wenn mal jemand mitgegangen ist
und vedoppelt hat, er hat danach munter weiter die blinds
eingesammelt. Totaler Terror
( Als wir zu 5 waren, wollte ich selbst mit KK nicht gegen
ihn spielen, weil die anderen 3 nur noch etwa 300K chips hatten,
ich etwa 1.4M und der Chipleader >4M, blinds 15K/30K.
Bin deshalb vor ihn all-in gegangen und er hat (schwitz) dann doch mal gepasst. Eigentlich hat sich keiner gewehrt, weil alle einfach
nur noch einen Platz weiter kommen wollten.)

Wollte mal Eure Meinung hoeren.
Sollte man sich wehren oder lieber auf Platz 2 spielen...
Wenn man Chipleader ist und
einen so grossen stack hat, ist dann "jede hand all-in gehen" eine gute Strategie?

Geändert von Iphigenie001 (13-02-2010 um 05:43 Uhr).
 
Alt
Standard
13-02-2010, 14:57
(#2)
Benutzerbild von Ben1904
Since: Nov 2007
Posts: 427
Gegen die Drei mit 300K is das ok...er hat über 4M und wenn er die immer angreift,wenn die in den Blinds sind,sind die bald raus,weil sie iwann any two pushen müssen.Wobei man sagen muss,dass die 3 scheinbar noch nichts vom M-System gehört haben...

Gegen dich hätte ich als CL nicht ständig All-in gepusht...du hattest 1,4...er wäre nach einem verlorenene Pot nicht mehr der klare CL gewesen oder evtl. sogar hinter dir...du hättest dir wünschen sollen,dass er dein KK callt...weil du fast immer weit vorne bist...als CL hätte ich gegen dich mit dem Stack,wenn du im Blind gewesen wärst häufiger Standardraises gemacht,wenn ich gemerkt hätte,dass du deine Blinds nicht auf Teufel komm raus verteidigst...also in der Regel Raise um 2,5-5 BB.

Generell kann man sagen,dass es nicht verkehrt ist,als CL am FT aufs Gaspedal zu drücken.
 
Alt
Standard
14-02-2010, 22:48
(#3)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Die Sache ist natürlich die:

Er weiß, dass er verdammt tigth gecalled wird, weil er so einen massiven Lead hat, dass ein Double Up kaum jemanden was bringt, also versuchen alle einfach nur nicht als erster rauszufliegen...was er wiederum ausnutzt...mit deiner Menge an Chips hast du ja noch eine gute Ausgangssituation...und ob man da called oder foldet hängt davon ab, wie gut du Heads Up als Underdog spielen kannst, wie das Payout ist......