Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Unterschied zwischen Staking und Sharing

Alt
Standard
Unterschied zwischen Staking und Sharing - 15-02-2010, 14:09
(#1)
Benutzerbild von ALI III
Since: Mar 2008
Posts: 287
ich habe bei diesen begriffen noch verständnisprobleme.

staking ist für mich, wenn jemand mir den turnier-buy-in bezahlt und dafür standardmäßig 50% der winnings bekommt.

sharing ist für mich, dass jemand mir einen teil des turnier-buy-ins abkauft und somit anteilsmäßig an den winnings beteiligt wird.

meine frage jetzt, wenn jemand 50% an mir shared bekommt er dann auch 50% der winnings? wenn ja, warum sollte dann jemand überhaupt staken, also für 100% risiko(buy-in) nur 50% der winnings, während ein sharer bei nur 50% risiko (hälfte des buy-ins) exakt die 50% anteil bekommt?

ist staking im vergleich zum sharing nicht immer ein verlustgeschäft?
 
Alt
Smile
15-02-2010, 14:42
(#2)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.303
(Administrator)
Also Staking ist etwas mehr. Ein Spieler kann einen anderen Spieler auch für das Cashgame Staken. Meist zahlt er hierbei jedoch den "vollen" Betrag. Die Rückzahlquote ist btw. Verhandlungssache. Einen Sibt es Standard gibt es imo nicht.


Shares kann ein Spieler verkaufen wie er will. Also er kann bspw. 50% zu je 5% verkaufen. Natürlich kann man hier auch Details verhandeln. Bspw. für einen 50%-Share erhält der Käufer 55% des Gewinns etc.

Es gibt imo auch Spieler die für einen 5%-Share nur 4% vom Gewinn anbieten od. sonst was.