Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Hand der Woche: viele Non-Nut-Outs HU am Flop ip

Alt
Standard
Hand der Woche: viele Non-Nut-Outs HU am Flop ip - 19-02-2010, 05:27
(#1)
Benutzerbild von Eckesach
Since: Sep 2008
Posts: 676
Hallo zusammen,

folgende Hand hat mich eben eine Stunde mit komplexen Analysen beschäftigt:

Seht es mal als eine Art Hausaufgabe fürs WE an, folgende Fragestellungen sollten beantwortet werden:


1) Range von villain Preflop
2) Range von Villain für Dbet
3) Range von villain für AI push
4) Equity von Hero gegen die jeweilige Range
4) beste Line für Hero: call Flop, fold Flop, Raise Flop,...
5) Wie häufig muss villain auf potraise folden, um +EV zu machen, basierend auf einer EV-Berechnung
6) Fazit

Zu kompliziert? Vielleicht, versucht euch aber mal daran, das sind genau die Analysen, die man machen muss, um im PLO nach vorne zu kommen, auf Anfrage gebe ich auch Hilfestellungen

Auflösung gibt es nächsten Donnerstag....

Gegner: unknown, 63/0 nach 9 Händen

PokerStars Pot-Limit Omaha, $2.00 BB (3 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

BB ($229.50)
Hero (Button) ($200.80)
SB ($106.40)

Preflop: Hero is Button with , , ,
Hero bets $7, 1 fold, BB calls $5

Flop: ($15) , , (2 players)
BB bets $14.25, Hero raises to $57, BB raises to $185.25, Hero raises to $193.80 (All-In), BB calls $8.55

Turn: ($402.60) (2 players, 1 all-in)

River: ($402.60) (2 players, 1 all-in)

Total pot: $402.60 | Rake: $1

Viel Spaß dabei!
Euer Ecke
 
Alt
Standard
26-02-2010, 15:52
(#2)
Benutzerbild von DJLoky
Since: Jun 2008
Posts: 744
1.)
Da Villain unknown is,sollte man ja erstmal davon ausgehen,dass er kompetent is.Villian wird die ganze Hand OOP spielen und wenn ihm das bewusst is,dann is sein Ziel preflop,den Pot erstmal klein zu halten,es sei denn er hat ne richtig starke Hand,die er 4 value raisen kann.
Somit schließe ich starke Broadway Hands und starke AAxx Kombinationen aus seiner Range aus.Ich gebe ihm hier eher mittlere Rundowns wie T987 bis 7654,diese dann auch mit gaps für wraps, dann mittlere Paare mit rundown so wie JJT9 bis 7765,Rundowns mit nem suited Ace wie AT98 bis A876,diese dann auch noch mit gaps und dann noch die etwas schlechteren AAxx und KKxx Kombinationen wie z.B. AA87 single suited oder KK87 single suited.

2.)
Die donkbet sieht für mich so aus,als wolle er seine Madehand vor den ganzen Draws beschützen,die möglich sind. ich gebe ihm hier credit für ein Set,entweder das top oder middle set,das bottom set schließe ich aus,sehe ich nich in seiner Range.
Und auch das middle set sehe ich nich so häufig.Weiterhin könnte er mit Top Two Pair hier donken,dann müsste er aber imo genau 9876 oder ähnliches halten,damit die Donkbet mit top two sinn macht,weil top two ohne Redraws selten bis zum river die beste hand bleibt.
Vielleicht donkt er auch mit AAxx als Overpair mit dem NFD,vielleicht auch mit KKxx mit SFD,imo auch ziemlich stark heads up,mit AAxx ohne den flushdraw könnte er auch donken,weil man auf dem board schon davon ausgehen kann,dass man noch vorne is heads up.

3.)
Ich gebe ihm hier weiterin das top set,also 88xx,das middle set,also 66xx, AAxx als Overpair mit NFD,top two pair,also 86xx,KKxx mit FD könnte er vielleicht auch noch weiterspielen,AAxx ohne den FD und KKxx könnte vielleicht auch noch dabei sein,aber auch unwahrscheinlich.Ich denke aber,dass seine Range eher auf sets gewichtet sind^^

4.)
Heros Hand gegen mögliche Hände,die das topset enthalten: 8876 für das bare topset -> 42/56; T988 für bare topset -> 40/60;
Heros Hand gegen Hände,die das middle set enthalten: 8766 füt bare middle set -> 43/54;
Heros Hand gegen top 2 Hände: 9876 für top2 mit redraws -> 33/48;9865 für top 2 -> ~50/50;
Heros Hand gegen Overpair Hände: AAT9 mit FD -> 32/67; KKT9 mit FD -> 32/67;
Heros Hand gegen Bare Overpairs: AAxx -> 69/31; KKxx -> 66/33;

5.)
Fold: wir haben Suckerwrap und FD,fold im Headup pot is zu weak imo
Call: bei so vielen non nut outs wissen wir bei nem Call nicht,wo wir stehen und es wird schwer die hand weiterzuspielen.

->> raise pot is die richtige line imo^^

6.)
da hätte ich gerne Hilfe

7.) alles in allem würde ich sagen,dass die hand as played ein breakeven play is,der Potraise am Flop zeugt von großer Stärke,wir repräsentieren hier selbst das Topset und man hat sicherlich FE und bekommt auf jeden Fall die schlechtesten Teile seiner Range zum folden,aber auch bessere Hände wie das middleset oder two pair kann Villian durchaus folden.Auch bare AAxx bekommt man mit nem Potraise zum folden.Nachdem er uns noch mal raised bekomme ich zwar ein leicht mieses Gefühl in der Magengegend,aber wir sind in dem Mom eh commited imo und nachdem,was ich mir so unter 4.) gedacht hab haben wir wohl so 40% Gewinnwahrscheinlichkeit,FE mit einberechnet wie eingangs gesagt wohl ein breakeven play^^

Mein Fazit: Standard
 
Alt
Standard
03-03-2010, 14:31
(#3)
Benutzerbild von Eckesach
Since: Sep 2008
Posts: 676
Moin zusammen,

vielen Dank an DJLoky für die ausführliche Antwort, hier kann ich eigentlich nur noch ergänzen und die EV-Berechnung nachschießen:

1) Villain hat bisher 6 von 9 Händen gespielt, kann hier eine weite Range haben, mit der verteidigt, Monster, Premiums, marginale Hände und doublesuited trash können wir hier bei ihm vermuten also etwa Top30%-Top40%, mehr ins Detail gehen lohnt sich zu dem Zeitpunkt nicht imo.

2) Am Flop hat er häufig Sets, Twopair+ Draw, NFD+TP, Wrap+ FD, also grob gesagt, starke Madehands und starke Draws. Weiteres Indiz: Villain hat in 9 Händen kein einziges Mal PReflop geraist, Tendenz also zu eher passiven Spieler.

3)Hier wird seine Range noch etwas stärker, Middle Set, Top Set, Wrap+ NFD, Wrap+TP+FD sind am wahrscheinlichsten.

4) Hier hab ich mal Heros Hand gegen 5 exemplarische Hände laufen lassen: [88**, 66**, AhTh97, 9876, 789T]
Ergebnis: Hero hat eine Equity von 40.85%

5) sehe ich genauso wie DJLoky

6) Jetzt wirds mathematisch:

Gesucht wird die Häufigkeit, mit der Villain auf den Flopraise von Hero folden muss, damit der Move Break Even ist:

(da ich meinen Schmierzettel nicht gefunden habe, nochmal von vorne...)

x($29.25) + (1-x)[0.41*($29.25 + $179.55) - 0.59* $179.55] = 0


das nach x auflösen:

x($29.25) + (1-x)[$85.6 - $105.9] = 0

x($29.25) - $20.33 - x(-$20.33) = 0

x($49.58) - $20.33 = 0

x = 0.41

Bedeutet, dass Hero in 41% der Fälle einenFold auf seinen Potraise am Flop braucht, damit sein play break even ist.

Fazit:

Schwer zu sagen, ob die Range, mit der Villain den Flop donkt so weit ist, dass davon gute 40% auf einen Raise folden, im NLHE wäre es def einfacher, aber für die Praxis imo eine realistische Einschätzung, etwa knapp die Hälfte zum folden zu bringen.
Mit mehr Infos über villain wäre aber auch ein tighter fold möglich.

Geändert von Eckesach (03-03-2010 um 14:36 Uhr).
 
Alt
Standard
03-03-2010, 17:26
(#4)
Benutzerbild von DJLoky
Since: Jun 2008
Posts: 744
also ich komme da irgendwie nich hinter,wie du auf die Zahlen kommst,kannst du das bitte noch mal erläutern??

hast du die hand eigentlich gewonnen mit deinen trips?

ps: würde mich über mehr Hausaufgaben freuen (dass das mal aus meinem mund kommt hätte ich mir nie träumen lassen^^
 
Alt
Standard
03-03-2010, 18:55
(#5)
Benutzerbild von nestor5
Since: Aug 2008
Posts: 46
hi ecke,

0.5. würde nur auf 6$(zu 3) raisen

1. villain kann axxx hand mit 1-mal suitet halten oder bis 2 gemüsekarten + 1mal suitet + 1paar 1010/99/88/77 aufwärts halten

2. set 88 + flush draw 105 in herz

3. set 88

4. ein flip wenn er nur set hat (ohne sein flushdraw)

4. wenn ich ihn nur auf sein set setze kommt ein fold am flop nicht in frage.
ich call seine donk bet (am turn siehts dann schon anders aus ob er eine pott bet macht)

5 bin noch anfänger (muß noch viel von ecke lernen)

6. am turn habe ich die schwerste entscheidung wenn er pott betet hm... ist sehr eng
man kann folden aber auch callen (wenn ich ihn nicht nur auf ein set setze)
auf dem plo limit sh ist vieles möglich was er haben könnte
wenn ich den turn bezahle und ich mich nicht verbessere mit meiner hand, dann werde ich folden.