Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

5,50 $ 9er Sit'n'Go AQo frühe Phase

Alt
Standard
5,50 $ 9er Sit'n'Go AQo frühe Phase - 21-02-2010, 11:54
(#1)
Benutzerbild von das-marten
Since: Sep 2007
Posts: 39
PokerStars No-Limit Hold'em, 5.5 Tournament, 15/30 Blinds (8 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

Hero (Button) (t1415)
SB (t1655)
BB (t2850)
UTG (t1440)
UTG+1 (t1610)
MP1 (t1435)
MP2 (t1125)
CO (t1970)

Preflop: Hero is Button with Q, A
5 folds, Hero bets t90, 1 fold, BB calls t60

Flop: (t195) 6, 2, A (2 players)
BB checks, Hero bets t90, BB raises to t270, Hero calls t180

Turn: (t735) 10 (2 players)
BB bets t2490 (All-In), Hero calls t1055 (All-In)

River: (t2845) 4 (2 players, 2 all-in)

Total pot: t2845

Zur Situation, der BB hat die erste Hand des Turniers gewonnen. Er hat Pre Flop ein Raise eines vorherigen Erhöhers (3x Big Blind) nochmals kräftig erhöht, hat nach dem Flop gecheckt, woraufhin der andere Typ All In gegangen ist mit KQ, nur der BB hielt AA - Flop war Q 10 10. Anschließend war er sehr passiv, hat kaum eine Hand gespielt.

Die Frage lautet, ist das schon tilt mit AQo ein solches All In zu callen und insbesondere - was gebt ihr dem BB????
 
Alt
Standard
21-02-2010, 12:23
(#2)
Benutzerbild von Dölli89
Since: Apr 2008
Posts: 1.630
BronzeStar
Preflop ist okay, kannst in der frühen Phase aber da auch noch auf 4BB erhöhen.
Flop würde ich größer anspielen. So spielst du nicht mal Halbe Potgröße an, dass gibt ihm hier auf einen Call ziemlich gute Odds.
Ich hätte den Flop hier mit ca. 120-150 angespielt.
As played, würde ich mir am Flop wirklich stark überlegen was dein Gegner hier haben könnte. Durch das coldcallen am Flop bekommst du keine weiteren Informationen.
Den call am Turn finde ich nicht gut. Meistens bist du hier beat. AT, 66, 22, AK sehe ich hier in seiner Range.

Nächstes mal würde ich die Hand wie folgt spielen, PF auf 120 raisen, flop dann ca. 160 anspielen und auf ein Raise kannst du dann je nach Reads folden.

Ist nur meine Meinung kann auch sein, dass das deutlich zu weak ist.
 
Alt
Standard
21-02-2010, 14:08
(#3)
Benutzerbild von krendipont
Since: Sep 2007
Posts: 1.070
Wenn du deine Reads in die Hand miteinfliessen lässt, v.a. denjenigen, dass er in der ersten Turnierhand den Flop OOP gecheckt hat und dann das AI gecallt hat und hier gegen dich c/r spielt, musst du hie AQ folden. Er wird dich aus dem BB ziemlich sicher mit jedem PP callen und wenn er wirklich ein tighter reg ist AQ+ oder vielleicht auch nur AK. Die Hand riecht aber stark nach Set, wobei die Overbet am turn doch ziemlich strange ist.
Mit deinen Reads hätte ich hier gefoldet.



krendiponts Shares


Lache und die Welt lacht mit dir, weine und du weinst allein
 
Alt
Standard
21-02-2010, 14:25
(#4)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Ich würd aufgrund der Reads nicht unbedingt folden,
ich denke die Line mit AA ist okay, wenn Villain in Position oft genug das QTT-Board anspielt um Trips zu repräsentieren....wenn er an der Stelle anspielt called ihn höchstwahrscheinlich AQ und jede Tx-Hand.

Demnach kann man auch überlegen, ob Villain mitdenkt und einfach ne megaweite Range für den Openraise vom Button sieht und hier einfach die weake Contibet reraised in der Hoffnung den Pot zu gewinnen.

Die Bet am Turn kann auch mit Air und schlechteren Händen als AQ kommen, weil du quasi pushen musst, wenn er zu dir checkt, also will er die Foldequity ausnutzen.

-------------------------------------------------------------------
Nächste Möglichkeit wäre die von Krendipoint...die erste Hand als Standardplay interpretieren, d.h. er spielt hier nur sehr, sehr starke Hände checkraise.
Danach macht dann aber wieder der Turn absolut keinen Sinn, weil er noch zuviel FE hält...und OP vermutlich den Turn pushen würde, und somit Villain max. Pay-out bekommt.
 
Alt
Standard
21-02-2010, 20:53
(#5)
Benutzerbild von Madstar18
Since: Aug 2008
Posts: 35
Ich würde aufgrund des Reads auf dem Turn folden.

Er hat dir bewiesen,dass er nur Top Hände spielen möchte.
Dein bet ist zu klein um wirklich jedes pocket pair rauszuwerfen.(auch wenn es keine top hand ist)
**** selbst A10 könnte in seiner Hand sein,wenn er sie halt nicht folden wollte.

KK/QQ/JJ wird er denk ich nicht haben meiner Meinung nach
.
KK/QQ/JJ hätte er auf dem turn nicht all-in gespielt wenn ein Ass in der Mitte liegt und der Gegner sein 270 raise callt.

Mit KK hätte er bestimmt pre flop wieder ein reraise angesetzt.

TT wäre auch denkbar.
Mit seinem Reraise überprüfen ob du das Ass auf der Hand hälst,und dann mit dem lucky turn dich killen .

Ich würd aber halt wirklich Angst vor einem pocket ''set'' haben
Es wird dir leicht fallen die AQ auf dem Turn zu folden,wenn du oft genug damit auf die Fresse geflogen bist in so einer SItuation.(Ich musste es wohl so lernen :] )

Geändert von Madstar18 (21-02-2010 um 20:58 Uhr).
 
Alt
Standard
21-02-2010, 22:41
(#6)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Wieso habt ihr alle so hammer Reads wegen Assen in der ersten Hand?

Wie viele Hände sind den bis dahin gespielt....2 oder 3 Orbits....

vllt war Villain einfach nur mega carddead...oder hatte spielbare Hände, die nach Action gefoldet werden mussten.

Viel interessanter wären Infos über seine Line bei Buttonraises gegen seinen Bigblind...
 
Alt
Standard
21-02-2010, 23:02
(#7)
Benutzerbild von das-marten
Since: Sep 2007
Posts: 39
Villain hat nach der ersten gewonnenen Hand soweit ich weiß nix gespielt, wo Action drin war. Auch als BB. Wenn ich mich nicht täusche, war das die zweite Hand, mit der er nach einem vorhergehenden Raise den Flop gesehen hat.
 
Alt
Standard
22-02-2010, 09:29
(#8)
Benutzerbild von starspawn187
Since: Mar 2008
Posts: 61
Wenn der Gegner gut ist, kann er nur AK oder ein Set halten. Der Read basiert zwar auf wenigen samples, aber man kann wohl ausschließen, dass es sich um einen totalen donk handelt. Dazu kommt, dass seine Line/betsizes nicht fischig aussieht, im Gegenteil.
Ich würde folden und meinen halbwegs intakten Stack retten.
Besser wäre natürlich gewesen 120 auf dem Flop zu setzen und dann gegen den Raise zu folden.
 
Alt
Standard
22-02-2010, 10:17
(#9)
Benutzerbild von ElHive
Since: Sep 2007
Posts: 1.841
Zitat:
Zitat von starspawn187 Beitrag anzeigen
Ich würde folden und meinen halbwegs intakten Stack retten.
Besser wäre natürlich gewesen 120 auf dem Flop zu setzen und dann gegen den Raise zu folden.
lol, warum nicht gleich check/fold?

Sry, aber du willst hier nicht ernsthaft im Duell Button vs Blind mit AQ auf einem furztrockenen A-high-Flop bet/fold in Erwägung ziehen? Dazu mit 'nem Read, der absolut keine Aussagekraft hat? Und der dazu noch konträr zur Flop und Turn-Action ist?

Genau wie in der ersten Hand, auf der der Read basiert, spielt Villain hier OOP. Er raised kräftig und checkt dann wieder zu uns...oh, wait, das hat er hier ja gar nicht getan. Hier raised er kräftig und donkbettet dann AI.

Nach dem wenigen, das wir wissen, hat er hier IMO keine starke Hand. Daher würd ich auf dem Turn broke gehen.


ICH WAR WAR WIEDER KLARER FAVORIT(AUS MEINER SICHT ALS ICH DIE KARTEN MEINES GEGNERS NOCH NICHT KANNTE)

Bracelet Winner of BBVSOP 2009 Champions Event
 
Alt
Standard
22-02-2010, 11:12
(#10)
Benutzerbild von starspawn187
Since: Mar 2008
Posts: 61
Dann würd mich mal interessieren, welche Range du ihm hier gibst? Weak Ace? Dann muss er uns schon für recht loose halten...
Wieso bitte ist der Read konträr zur Flop/Turn Action?
Ich behaupte ja auch nicht, dass der Read uns sagt, dass es sich um nen tollen Spieler handelt, ich schließe nur aus, dass es sich um einen typischen lag donk handelt. Damit muss ich ihm zumindest Credit für irgendwas geben. Und grade bei dem trockenen Board, kann man irgendwelche Semibluffs ausschließen.
Ja, ich spiel hier b/f, weil ich damit rechnen muss, dass der Rest der Chips wahrscheinlich auf dem turn reingeht. Das mach ich mit TPGK nur, wenn Villain wirklich loose ist. Sonst such ich mir nen besseren Spot.