Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

FL FR .1/.2 - KK 5way mit reichlich Action

Alt
Standard
FL FR .1/.2 - KK 5way mit reichlich Action - 22-02-2010, 00:17
(#1)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
PokerStars Limit Hold'em, $0.20 BB (6 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is BB with ,
1 fold, MP calls, CO raises, Button calls, SB calls, Hero 3-bets, MP calls, CO caps, Button calls, SB calls, Hero calls, MP calls

Flop: (20 SB) , , (5 players)
SB checks, Hero checks, MP checks, CO checks, Button bets, SB raises, Hero calls, MP calls, CO calls, Button calls

Turn: (15 BB) (5 players)
SB bets, Hero calls, MP calls, CO calls, Button calls

River: (20 BB) (5 players)
SB bets, Hero folds, 1 fold, CO calls, Button raises, CO calls

Total pot: $4.57 (22.85 BB) | Rake: $0.20

Results below:
Button had 5d, Ac (two pair, Aces and fives).
SB had Ad, Jd (two pair, Aces and Jacks).
CO mucked Qd, Qh (one pair, Queens).
Outcome: Button won $0.06, SB won $4.31



1. Hand am Tisch, keine spezifischen Reads oder Stats. Ich konnte beim Einblinden nur beobachten, dass Multiwaypötte und viel Action Standard schien. Der SB war short und auf dem River letztlich All-In.

Preflop Standard.
Ich checke den Flop an, um die Action zu beobachten. Nachdem auch der CO checkt , sehe ich schon einen kostenlosen Turn auf mich zukommen. Nunja. In dieser Situation mag ich eigentlich weder callen noch folden.
Die Odds auf 2 Könige und den Backdoorflush sind nur OK, wenn ich davon ausgehen kann, dass alle Gegner hinter mir auch noch die beiden Bets bezahlen. Ich gehe davon aus, dass mind. ein Ass im Umlauf ist. Ist mein Call noch vertretbar?
(Was ich mich während der Hand gefragt habe: Will der SB nur noch seine restlichen $ in den Pot bekommen oder wollte er das gesamte Feld check-raisen?)
Folden finde ich allerdings auch weak.
Wie spielt ihr?


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.
 
Alt
Standard
22-02-2010, 00:31
(#2)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Für eine vernünftige Analyse bin ich gerade zu müde, aber bei 11:1 und dazu kommt noch dass du die action weit nicht abschließt folde ich das definitiv, da reicht deine Equity für nen call mit Sicherheit nicht aus imo.
 
Alt
Standard
22-02-2010, 00:59
(#3)
Benutzerbild von Uwe571
Since: Jul 2008
Posts: 885
THIS
 
Alt
Standard
22-02-2010, 15:00
(#4)
Benutzerbild von offel
Since: Nov 2007
Posts: 487
BronzeStar
Wir bekommen 11.5 : 1 auf unseren call + die beiden BB-Streets folgen noch. Und bei einem K am Turn bekommen wir sicher noch min. 3BB von min. 1 Spieler bis zum SD. Ich call das hier in den Micros, auch wenn ich die Action nicht abschließe.
 
Alt
Standard
22-02-2010, 16:58
(#5)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Zitat:
Zitat von offel Beitrag anzeigen
Wir bekommen 11.5 : 1 auf unseren call + die beiden BB-Streets folgen noch. Und bei einem K am Turn bekommen wir sicher noch min. 3BB von min. 1 Spieler bis zum SD. Ich call das hier in den Micros, auch wenn ich die Action nicht abschließe.
Ja, nur leider gibt's nicht nur Implied Odds, sondern auch Reverse Implied Odds.

Für mich ein klarer Fold am Flop.
 
Alt
Standard
22-02-2010, 19:05
(#6)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Der K würde aber auch einen openender mit QT vervollständigen, gegen eine einzelne Bet oder sagen wir mal so ab 15:1 würde ich das defintiv nicht folden, aber hier sehe ich uns einfach longterm kein Gewinn durch den call machen.Klar sind die Reversed implied odds deutlich geringer als die implied odds, aber dann gibts noch oft genug spots wo am Turn der kommt und am River die oder so, und wir können dann bei dem riesiegen Pot einfach nciht aufgeben.
 
Alt
Standard
22-02-2010, 20:51
(#7)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
Warum habe ich mich für den Call entschieden?

Obwohl ich keine Reads auf die Gegner habe, habe ich einen Eindruck vom Limit. Ich gebe den Gegner vor meiner Entscheidung am Flop folgende Handtypen:

SB: starke Madehand, mit der er Preflop nicht ge3bettet hat (2Pair und Set - ohne AA) -> wenn ich meine Outs treffe, bin ich gg ihn vorn
MP: hoch spekulative Hand, ggf. schwacher Draw -> gg ihn sehe ich mich immer vorn
CO: Purebluff, QQ oder KQs ohne FD am Flop -> gg ihn sehe ich mich immer vorn
BU: schwaches Ass oder starker Bube, manchmal ein stärkerer Draw -> hier besteht die Gefahr, dass ich mit meinem Set ein eine Straße laufe - den Flush-König habe ich selbst

Am gefährlichsten ist m.E. der BU, gegen die anderen Spieler sehe ich meine Outs ziemlich clean.

Hinsichtlich der Odds habe ich folgende Annahmen getroffen: MP und BU sehe ich die Erhöhung noch bezahlen, beim CO gehe ich davon aus, dass er folden wird = 6 SB gehen ohne meine auf dem Flop in den Pot = 14:1 für meinen Coldcall. Damit fehlt etwa eine BB, um korrekt nach Odds callen zu können. Nach meiner Handeinschätzung nehme ich diese eine BB als ImpliedOdds jedoch als realistisch an. Außerdem vermute ich danach nicht so massive RIO.
Es ist zugegebener Maßen mehr als knapp - aber was soll ich von meinen ersten Händen in einer Session auch anderes erwarten.


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.
 
Alt
Standard
23-02-2010, 20:48
(#8)
Benutzerbild von JackXone
Since: Aug 2008
Posts: 137
Was ist mit dem call am turn?
 
Alt
Standard
23-02-2010, 21:04
(#9)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Was soll damit sein?
 
Alt
Standard
23-02-2010, 21:29
(#10)
Benutzerbild von JackXone
Since: Aug 2008
Posts: 137
ups, hab den verplant...