Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Frage zum Wechsel $ -> €

Alt
Standard
Frage zum Wechsel $ -> € - 24-02-2010, 22:18
(#1)
Benutzerbild von ifrit187
Since: May 2008
Posts: 34
Hallo zusammen!

Als ich bei PS anfing, gab es die Euro Tische noch gar nicht. Seit meiner Rückkehr gibt es diese, wie ich nun gesehen habe. Meine Frage bezieht sich auf diese beiden Absätze (und dort auf die fett markierten Teile) aus dem FAQ:

PokerStars berechnet die Wechselkurse auf Basis der aktuellen Reuters-Durchschnittskurse plus einem Zusatzbetrag von 1% der Umrechnungssumme. Die Wechselkurse werden regelmäßig täglich mehrfach aktualisiert.

PokerStars verzichtet auf den oben genannten Zusatzbetrag, sofern die umgerechneten Geldmittel zum Spielen eingesetzt werden und nicht zur Devisenspekulation oder für irgendwelche anderen Zwecke. Dies bedeutet in der Praxis, dass die in der PokerStars-Lobby durchgeführten Währungsumrechnungen dem jeweils aktuellen Reuters-Durchschnittskurs (ohne zusätzliche Gebühren) entsprechen.



Wie genau ist das nun zu verstehen bzw. in welchem der Beispiele muss ich die Gebühren zahlen und in welchem nicht?


Beispiel 1: Ich tausche mein Gesamtes $ Guthaben in € um und spiele nun nur noch an €-Tischen.

Beispiel 2: Ich tausche einen Teil meines $ Guthabens in € um, spiele mit den € an €-Tischen und wandle, sofern ich gut genug spiele, entsprechende überschüssige €-Gewinne zurück in $ um (sagen wir, im 1-Wochen Rhythmus).

Beispiel 3: Ich tausche mein $-Guthaben nicht um, allerdings stelle ich die PStars Software so ein, dass ich dennoch an €-Tischen spielen kann und dass die Softare dann quasi für den Zeitraum an dem/den jeweilige(n) Tisch(en), die $ in € umtauscht, wobei ich, sollte ich den Tisch verlassen, entsprechende Restbestände/Gewinne wieder in $ gutgeschrieben bekomme.


Kostet mich das Umverteilen auf dem Konto diesen Anteilsbetrag? Falls nein, würde ich Beispiel 2 wählen.

Kostet mich das Umverteilen auf dem Konto Geld, nicht aber das automatische Umverteilen beim Spielen an €-Tischen mit einer $-Bankroll? Falls nein, würde ich Beispiel 3 wählen.

Beispiel 1 würde ich wählen, sollte das mit diesem Anteilsbetrag ein Zwischending oder etwas ganz anderes sein.


Bitte um Rat, FAQ hat mich nur so weit gebracht. :\
 
Alt
Standard
24-02-2010, 22:28
(#2)
Benutzerbild von Zottlchen
Since: Jan 2009
Posts: 673
Besispiel 1 und 2 ziehen gebühren mit sich und beispiel 3 nicht, da du da den wechselkurs nicht exploiten kannst
 
Alt
Standard
25-02-2010, 05:31
(#3)
Benutzerbild von AGermanCutie
Since: Sep 2007
Posts: 894
Einfache antwort ... Post Nr.2 ist falsch.

Solang du die beiden Konten zum Spielen benutzt erlässt Stars die 1%, fällig wird sie nur wenn aus Spekulationswillen $ und € am tauschen bist und damit nicht spielst.
 
Alt
Standard
25-02-2010, 13:45
(#4)
Benutzerbild von DonLunte
Since: Nov 2007
Posts: 879
Zitat:
Zitat von AGermanCutie Beitrag anzeigen
Einfache antwort ... Post Nr.2 ist falsch.

Solang du die beiden Konten zum Spielen benutzt erlässt Stars die 1%, fällig wird sie nur wenn aus Spekulationswillen $ und € am tauschen bist und damit nicht spielst.
So sehe ich das auch. Steht ja oben im ersten post geschrieben!
wie zottlchen darauf kommt ist jedoch fraglich
 
Alt
Standard
25-02-2010, 14:49
(#5)
Benutzerbild von Zottlchen
Since: Jan 2009
Posts: 673
das erschließe ich nur aus logischen Bedingungen.
wenn das Geld nur zum spielen verwendet wird entstehen keine Kosten. in welchem Sinne wäre das denn der Fall? ich hab meine Dollar und melde mich damit in einem Euro-Turney an, was afaik möglich ist und der Kurs wid virtuell errechnet.
in den Beispielen 1 und 2 sind IMMER umwechslungen vorhanden. der Nachweis ob du mit dem Geld nur spielst oder ob du damit die Dollar-Euro Schwankungen ausnutzen will kann nicht gewährleistet werden. ergo wird hier ne Gebühr fällig.
 
Alt
Standard
25-02-2010, 14:51
(#6)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
Zitat:
Zitat von Zottlchen Beitrag anzeigen
das erschließe ich nur aus logischen Bedingungen.
wenn das Geld nur zum spielen verwendet wird entstehen keine Kosten. in welchem Sinne wäre das denn der Fall? ich hab meine Dollar und melde mich damit in einem Euro-Turney an, was afaik möglich ist und der Kurs wid virtuell errechnet.
in den Beispielen 1 und 2 sind IMMER umwechslungen vorhanden. der Nachweis ob du mit dem Geld nur spielst oder ob du damit die Dollar-Euro Schwankungen ausnutzen will kann nicht gewährleistet werden. ergo wird hier ne Gebühr fällig.
Solange du nur wechselst, ohne z.B. auszuzahlen, und das gewechselte Geld nur zum Spielen nutzt, fallen ebenfalls keine Gebühren an.
Diese werden von PS nur erhoben, wenn sie den Verdacht haben, das der Wechsel dazu dient um Spekulationseffekte auszunutzen.