Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Poker in den eigenen 4 Wänden!

Alt
Standard
Poker in den eigenen 4 Wänden! - 28-02-2010, 16:16
(#1)
Benutzerbild von Peffiprinz
Since: Aug 2009
Posts: 673
SilverStar
hi, ich hoffe mal das ich hier richtig bin :/
Ich wollte mal fragen wie die rechtslage aussieht wenn man zu Hause in den eigenen 4 Wänden um Geld spielt?
 
Alt
Standard
28-02-2010, 17:30
(#2)
Benutzerbild von AGermanCutie
Since: Sep 2007
Posts: 894
Musst es ja keiner Staatsobrigkreit erzählen ^^ sowas macht man doch meistens eh nur mit Kollgen und Bekannten.
 
Alt
Standard
28-02-2010, 19:56
(#3)
Benutzerbild von Flatswater
Since: Jan 2010
Posts: 19
BronzeStar
Moin,

zum verbotenen Glücksspiel gehört meines Wissens eine 'öffentlichkeit'.

Wenn Du Dich mit Freunden zum Poker triffst und Fremde nicht einfach dazu kommen können, ist das Pokern nichtöffentlich und somit -wieder meines Wissens, also ohne Gewähr- nicht verboten.

Tschüss

Jörg
 
Alt
Standard
28-02-2010, 23:05
(#4)
Benutzerbild von ekkPainmaker
Since: Mar 2008
Posts: 1.210
wo kein kläger da kein richter!
Und solange das geld nicht auf dem tisch liegt ist es meines wissens legal, weil dir niemand etwas nachweisen kann!
 
Alt
Standard
28-02-2010, 23:39
(#5)
Benutzerbild von Mart83
Since: Aug 2007
Posts: 2.465
Solange nicht Tausender über den Tisch wandern, dürfte das Interesse einer strafrechtlichen Verfolgung durch Vater Staat auf dem Level des Essens einer einzelnen Weintraube im Supermarkt liegen.

Ich bin übrigens beeindruckt, dass ihr 4 eigene Wände habt, ich warte derzeit auf die 3te und hoffe nächstes Jahr kommt das Dach.
 
Alt
Standard
01-03-2010, 08:38
(#6)
Benutzerbild von A__xxXXxx__A
Since: Feb 2009
Posts: 619
Zitat:
Zitat von Peffiprinz Beitrag anzeigen
hi, ich hoffe mal das ich hier richtig bin :/
Ich wollte mal fragen wie die rechtslage aussieht wenn man zu Hause in den eigenen 4 Wänden um Geld spielt?

Das ist in jedem Fall Illegal.


Entscheidend für eine Strafverfolgung ist ob das ganze Regelmäßig und mit verschiedenen oder immer den gleichen Leuten abläuft.
Dann stellt sich die Frage um wie viel Geld ihr spielt (ob eine Ermittlung eingeleitet wird ist Ermessenssache des Staatsanwaltes). Bekommt also die Polizei einen Tip das bei dir regelmäßig um Geld gespielt wird ist eine Hausdurchsuchung, bessergesagt eine Razzia nicht unmöglich.
Wird der Verdacht bestätigt erwartet den Wohnungseigentümer eine Anzeige wegen der Veranstaltung von Illegalem Glücksspiel und die anderen bekommen eine Anzeige wegen der Teilnahme daran.

Das ist jetzt natürlich der Worst Case. Passiert immer dann wenn möglichst viele (am besten noch Fremde) Leute eingeladen werden und zu Gierig oder Falsch gespielt wird
 
Alt
Standard
07-03-2010, 20:06
(#7)
Benutzerbild von Flatswater
Since: Jan 2010
Posts: 19
BronzeStar
Moin,

ich verlinke hier mal eine rechtliche website. Die übrigens meine Auffassung bestätigt, dass das nicht illegal ist (wegen fehlender Öffentlichkeit):

http://www.juraforum.de/jura/special...ial/id/199489/

Tschüss

Jörg
 
Alt
Standard
08-03-2010, 00:27
(#8)
Benutzerbild von Camelot04
Since: May 2008
Posts: 68
WhiteStar
Hallo,
Zitat:
Zitat von Flatswater Beitrag anzeigen
Moin,

ich verlinke hier mal eine rechtliche website. Die übrigens meine Auffassung bestätigt, dass das nicht illegal ist (wegen fehlender Öffentlichkeit):

http://www.juraforum.de/jura/special...ial/id/199489/

Tschüss

Jörg
wenn Du Dir den link einmal genauer anschaust und neben den zitierten Gesetzestexten auch noch den Glücksspielstaatsvertrag zu Rate ziehst, dann wirst Du sehen, dass auch ein Spiel in privater Runde den Charakter eines "öffentlichen Glücksspiels" erfüllt, wenn es gewohnheitsmäßig, sprich des öfteren oder gar regelmäßig, durchgeführt wird (übrigens ist die Schilderung der Voraussetzungen einer "legalen" Pokerrunde in einer Kneipe - Schild aufstellen "geschlossene Gesellschaft", usw. - schlichtweg falsch).

Die übrigen Antworten nach dem Motto "Solange es keiner mitkriegt..." beantworten übrigens die Frage nach der Legalität ebenso wenig wie die falschen Aussagen zur Höhe oder der Art und Weise des Einsatzes (heimlich)...

Viele Grüße
Camelot
 
Alt
Standard
09-03-2010, 09:02
(#9)
Benutzerbild von A__xxXXxx__A
Since: Feb 2009
Posts: 619
Zitat:
Zitat von Flatswater Beitrag anzeigen
Moin,

ich verlinke hier mal eine rechtliche website. Die übrigens meine Auffassung bestätigt, dass das nicht illegal ist (wegen fehlender Öffentlichkeit):

http://www.juraforum.de/jura/special...ial/id/199489/

Tschüss

Jörg
Ohne Genehmigung um Geld spielen ist immer Illegal. Da gibt es keine verschiedene Ansichten, "Grauzonen" oder gar Urteile.

Natürlich ermittelt der Staatsanwalt nicht wegen jeder Homerunde. Zum einen weil er es a) wissen muss und b) eine Ermittlung verhältnismäßig sein muss.
Wenn Ihr also Zuhause sitzt und NL2 spielt wird niemand eine Ermittlung einleiten, selbst wenn ein Gesetzteshüter daneben sitzt.
Solltet ihr euch aber gleich zu einem neuen Termin verabreden ist bereits die gewohnheitsmäßigkeit gegeben.

Hier geht es nicht um Onlinepoker wo noch nicht einmal klar ist welches Land eigentlich zuständig ist (Spieler oder Server). Vor allem aber ist selbst beim Onlinepoker eine hohe Kontrollmöglichkeit bezgl. Spielsucht gegeben was bei Homegames nicht der Fall ist.

Wir reden hier über eine "Veranstaltung" auf deutschem Boden die nach den Gesetzten der BRD verboten ist.
 
Alt
Standard
09-03-2010, 09:40
(#10)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Nö. Solange das nicht "angekündigt" ist und im privaten Rahmen stattfindet, fehlt eben die angesprochene "Öffentlichkeit". Das gehört zur absoluten Privatssphäre und da hat auch ein Wohlfahrtsstaat nichts drin zu suchen. Wenn er sich hier doch einmischen sollte, sind das für mich klare totalitäre Tendenzen.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!