Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

BB-Verteidigung mit PP

Alt
Standard
BB-Verteidigung mit PP - 02-03-2010, 23:19
(#1)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
PokerStars Limit Hold'em, $0.20 BB (10 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is BB with ,
UTG raises, 3 folds, MP2 calls, 3 folds, SB calls, Hero calls

Flop: (8 SB) , , (4 players)
SB checks, Hero bets, UTG raises, MP2 calls, 1 fold, Hero calls

Turn: (7 BB) (3 players)
Hero checks, UTG bets, MP2 raises, Hero folds, UTG 3-bets, MP2 caps, UTG calls

River: (15 BB) (2 players)
UTG checks, MP2 bets, UTG calls

Total pot: $3.40 (17 BB) | Rake: $0.16



Stats/Reads:
UTG = 92/11/1,2 (38 Hände); "raist/3bettet auch kleine Pockets Preflop aus allen Positionen"
MP2 = 54/0/1,3 (13 Hände)

zur Diskussion:
- donk Flop, um mich mit UTG zu isolieren
- Turnfold wegen der Odds (1:10) zu weak?


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.
 
Alt
Standard
03-03-2010, 12:34
(#2)
Benutzerbild von Waldkauz
Since: Mar 2008
Posts: 1.015
Turnfold ist o.k., weil du ja eben nicht 1:10 auf deinen call bekommst, da du die Wettrunde ja nicht abschließt.


Suckout-King -Mai 2010
 
Alt
Standard
03-03-2010, 14:01
(#3)
Benutzerbild von lisemldk
Since: Oct 2008
Posts: 1.030
Hmm Micha, donk/call

Meine Line wäre c/r

Geändert von lisemldk (03-03-2010 um 18:03 Uhr).
 
Alt
Standard
Outs? - 03-03-2010, 16:43
(#4)
Benutzerbild von leowolf
Since: Dec 2007
Posts: 366
Wieso denn 1:10? Auf was möchtest du denn nach dieser Turn-Card noch drawen?

Du liegst auf dem Turn gegen jedes Ass meilenweit zurück. Das Set Siebenen kannst du hier getrost als Sieghand vergessen!

Meiner Meinung nach hast du hier noch 3 Outs (die Pik 6 würde ich hier nicht als Out sehen) auf die Second Nut Straight. Bei der Action könnte sich ein Flush Draw in der Hand befinden, aber ich würde auch 67 bei einem der Gegner vermuten, sodaß du selbst mit einer 6 auf dem River nur den Pott teilst.

Der Fold bei dieser Karte auf dem Turn war völlig richtig!

Gruß leowolf
 
Alt
Standard
03-03-2010, 16:52
(#5)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
@ Waldkauz: Rechnest du automatisch mit schlechteren Odds, wenn du die Setzrunde nicht abschließt? Wie/wo ziehst du die Grenze?


@ Mirko:
1) "weiterspielen in Position" -> schau dir nochmal meine Position an, dann ignoriere ich das einfach *zwinker*

2) Was ist dein Ziel bei einem Check-raise? Bitte mehr als ein Wort Begründung.


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.
 
Alt
Standard
03-03-2010, 18:17
(#6)
Benutzerbild von lisemldk
Since: Oct 2008
Posts: 1.030
Zitat:
Zitat von mtheorie Beitrag anzeigen


@ Mirko:
1) "weiterspielen in Position" -> schau dir nochmal meine Position an, dann ignoriere ich das einfach *zwinker*

Edit sagt " Was willst du? "

2) Was ist dein Ziel bei einem Check-raise? Bitte mehr als ein Wort Begründung.
Hmm d/c bekommste halt 0 Info. Was ist dein Plan am Turn? c/f?
Wenn du nach c/r eine 3-bet kassierst kannste insta folden und kommst nicht in einen blöden spot am turn.
 
Alt
Standard
03-03-2010, 18:32
(#7)
Benutzerbild von Waldkauz
Since: Mar 2008
Posts: 1.015
Zitat:
Zitat von mtheorie Beitrag anzeigen
@ Waldkauz: Rechnest du automatisch mit schlechteren Odds, wenn du die Setzrunde nicht abschließt? Wie/wo ziehst du die Grenze?
Man sollte das zumindest immer im Hinterkopf haben.

Die Grenze? Kommt immer ein bißchen auf die Gegner und die Situation an, hier wird mir die Sache aber eindeutig zu heiss, 1:10 sind hier ja eh schon grenzwertig für einen call.

Du musst zumindest mit der Möglichkeit eines weiteren raises rechnen, was deine odds verschlechtert. Auf diesem board ist es ja auch nicht ganz unwahrscheinlich, das UTG ein A hält und weiter pusht. Auch ein noch möglicher flush verbessert die Situation nicht gerade.

Zudem wird es ganz übel, falls MP2 66 oder 76 hält, ausschließen kannst du das bei dem Verlauf zumindest nicht.


Suckout-King -Mai 2010
 
Alt
Standard
03-03-2010, 18:47
(#8)
Benutzerbild von 97coyote
Since: Dec 2007
Posts: 1.069
Hi,

klarer fold auf dem Turn. Wieso solltest du dich da in ein sandwich/raising war begeben? Also alles ok.


ISOP 2011 Event # 36
Gewinner **** No Limit Hold'em ******* $2.20

ISOP 2010 - Gewinner - Event #9 (PLO hi/lo $5.50)
Intellipoker Leaderboard Champion Januar 2010, Januar 2011
Sieger Leaderboard Champion's Event
 
Alt
Standard
03-03-2010, 19:33
(#9)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
@ Kauz: ich versuche, mein aktuelles spieltheoretisches Verständnis auch konsequent am Tisch auszureizen und begebe mich vlt. deshalb in manche Situationen, die neue "komische" Fragen auslösen. (Hinterkopf ist immer aktiviert, wenn ich an die Tische gehe. *zwinker*)


Zu den gegnerischen Händen:
- Auch wenn das Sample doch winzigst ist, eine gewisse Tendenz lese ich aus den Stats schon ab.
- Nehmen wir mal an, UTG würde ein Ass halten. In dem Fall hätte ich neben den 4 Sechsern auch noch 2 Siebener zur besseren Hand (Flushdraws mal unbeachtet), wenn er nicht in dieser Hand gerade Pocket Aces hält.

- Wenn du MP2 das Preflopraise auch mit 67 und 66 callen siehst, dürfte seine Range bei so 70% (?) liegen. Sicher setzen viele LP's in den Micros nicht ohne eine Hand, aber rein Odds-mäßig muss ich mir dann zumindest die Frage stellen, ob ich nicht z.B. ein 2Pair noch überholen kann. Meine Antwort sieht man oben ...


Zitat:
Zitat von lisemldk Beitrag anzeigen
Wenn du nach c/r eine 3-bet kassierst kannste nach Odds und Outs weiterspielen und kommst vielleicht nicht in einen blöden spot am turn.
FYP

Zitat:
Hmm d/c bekommste halt 0 Info. Was ist dein Plan am Turn? c/f?
Plan war es, mich mit dem Donken gegen UTG zu isolieren. Dabei war es mir am Flop noch egal, eine genauere Aussage zu seiner Hand zu bekommen, da er so agressiv schien, dass er AA/AK/AQ genauso agressiv spielte wie 22. Wenn dies auch auf einige Ass-Kombis und ein paar hohe Suited-Connectors oder Broadwayhände zuträfe, hätte ich eine passable Equity auf diesem Board. Und Postflop war er auch kein Nit ... so dass ich auf ein Check-raise fast immer eine 3bet sehen ... und damit auch keine Info erhalte ... sowie den Pot noch weiter aufblähe.
Plan für den Turn:
- HU
- je nach Initiative
- gegen ihn gebe ich bestimmt noch keinen Turn auf


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.
 
Alt
Standard
03-03-2010, 19:46
(#10)
Benutzerbild von Waldkauz
Since: Mar 2008
Posts: 1.015
falls utg ein A hält hat er schon die straight, da nützt dir die 7 gar nichts mehr. Da drawst du nur noch auf die 6, wenn mp2 66 hält hast du nur noch 2outs, wenn er 67 hat 3 outs zum split-pot.

Kleiner Literaturtip am Rande:
Roy Cooke, Real Poker II: The Play of Hands

Cooke betrachtet hier wirklich von ihm so gespielte Hände (limit fr live), hier werden auch solche (und andere knifflige) Situationen meisterlich analysiert.

zur sample-size: bei 13 Händen kannst du nicht verläßlich sagen wie groß seine Bereitschaft zu callen wirklich ist, allenfalls eine Tendenz zu loosem Spiel ableiten.


Suckout-King -Mai 2010

Geändert von Waldkauz (03-03-2010 um 19:52 Uhr).