Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

PLO2 - Call or fold? Hilfe!

Alt
Unhappy
PLO2 - Call or fold? Hilfe! - 03-03-2010, 16:37
(#1)
Benutzerbild von Eurynnia
Since: Jul 2008
Posts: 1.431
Huhuu liebe Omaha-Spieler

Habe hier eine Hand, die mir Kopfzerbrechen bereitet. Zur Info: Ich war neu am Tisch und hatte noch keine reads auf meine Villains.

PokerStars Pot-Limit Omaha, $0.02 BB (4 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

UTG ($5.21)
Button ($1.99)
SB ($1.70)
Hero (BB) ($5)

Preflop: Hero is BB with , , ,
UTG calls $0.02, 1 fold, SB calls $0.01, Hero checks

Flop: ($0.06) , , (3 players)
SB checks, Hero bets $0.06, UTG raises to $0.12, SB calls $0.12, Hero raises to $0.54, UTG calls $0.42, 1 fold

Turn: ($1.26) (2 players)
Hero bets $1.21, UTG calls $1.21

River: ($3.68) (2 players)
Hero checks, UTG bets $3.44 (All-In)


Was soll Hero hier tun?

(Auflösung folgt dann.....)
 
Alt
Standard
03-03-2010, 16:45
(#2)
Benutzerbild von f_panthers
Since: Jan 2008
Posts: 178
Als erstes einmal mit weniger Geld an den Tisch setzen...

Mal im Ernst: Setzt Dich mit 1$ an den Tisch (auf dem Limit das Minimum), damit Du allerspätestens auf den Turn all-in bist und nicht vor solchen Entscheidungen stehen musst. Dies ist eine der Grundvorraussetzungen für ein erfolgreiches PLO-Spiel. Du hast mit einem small stack den Vorteil, dass Du Dir weitere Karten ansehen kannst, ohne weiteres Geld zu investieren.

Ansonsten passiert Dir genau die geschliderte Situation, dass Du mit einer Straight oder einem Flush und einem Board, das sich auf den River paired, Dich einer Potbet konfrontiert siehst und Dein Blatt eigentlich folden müsstest.

Geändert von f_panthers (03-03-2010 um 16:52 Uhr).
 
Alt
Cool
naja - 03-03-2010, 17:20
(#3)
Benutzerbild von HaiPoker
Since: Sep 2007
Posts: 3.449
Zitat:
Zitat von f_panthers Beitrag anzeigen
Als erstes einmal mit weniger Geld an den Tisch setzen...

Mal im Ernst: Setzt Dich mit 1$ an den Tisch (auf dem Limit das Minimum), damit Du allerspätestens auf den Turn all-in bist und nicht vor solchen Entscheidungen stehen musst. Dies ist eine der Grundvorraussetzungen für ein erfolgreiches PLO-Spiel. Du hast mit einem small stack den Vorteil, dass Du Dir weitere Karten ansehen kannst, ohne weiteres Geld zu investieren.

Ansonsten passiert Dir genau die geschliderte Situation, dass Du mit einer Straight oder einem Flush und einem Board, das sich auf den River paired, Dich einer Potbet konfrontiert siehst und Dein Blatt eigentlich folden müsstest.

das ist zwar nicht ganz richtig

aber wenn man mit omaha plo anfängt ist es vieleicht besser
mit weniger geld an den tisch zu setzen

aber auch damit verliert man ne menge wenn man den river immer callt

das problem bei deiner hand ist
du hast zu sehr schwäche gezeigt auf dem river mit deinem check

wenn ich auch ein str habe und du checkst

bet ich dich potsize weil davon ausgehe bei deiner spiele weise
das du ein str hast
und ich hoffe du foldest


aber es ist schwer einen spieler einzuschätzen
wenn man neu am tisch ist

meistens haben die auch das full

was komisch ist das er dein raise am flop nur bezahlt ?
wenn er auch nuts str hat würde er nochmal raisen

und am turn ist er schon vorsichter und callt nur

und dann ist der full am river angekommen
und er geht allin

ich folde hier an der stelle
sein allin



Ich kaufe ständig T$ - Angebote könnt ihr mir gerne per PM schicken


Geändert von HaiPoker (03-03-2010 um 17:25 Uhr).
 
Alt
Standard
03-03-2010, 17:24
(#4)
Benutzerbild von Lyccess
Since: Jan 2008
Posts: 537
Zitat:
Zitat von f_panthers Beitrag anzeigen
Als erstes einmal mit weniger Geld an den Tisch setzen...

Mal im Ernst: Setzt Dich mit 1$ an den Tisch (auf dem Limit das Minimum), damit Du allerspätestens auf den Turn all-in bist und nicht vor solchen Entscheidungen stehen musst. Dies ist eine der Grundvorraussetzungen für ein erfolgreiches PLO-Spiel.
LOL
Definitiv nicht!

Dadurch minimierst du doch gerade den Betrag, den du den ganzen schlechten Spielern abnehmen kannst.
Wenn du echt diese Meinung vertritts, ist das quasi ja schon n Eingeständnis, dass du nicht vernünftig spielen kannst, weil du bei weiteren Entscheidungen, wo der Pot groß ist, keine Ahnung, was du machen sollst.

Ich denke auch noch nichtmal, dass man dies als Anfänger tun sollte, da man so den evtl. schwierigen Riverentscheidungen gleich komplett aus dem Weg geht und man sie so niemals lernt.


As played folde ich auf dem River.
Du bist hier fast nie gut.
Nach der Flopaction hat hier villain entweder auch 54 (wogegen du grad mal splittest) oder n set.
Wenn villain ganz fishy ist, hat er vielleicht noch top2, aber noch nicht mal das schlägst du mehr auf dem River.

Geändert von Lyccess (03-03-2010 um 17:28 Uhr).
 
Alt
Standard
03-03-2010, 17:30
(#5)
Benutzerbild von Steve Cichy
Since: Dec 2007
Posts: 2.047
BronzeStar
hey

dann ich auch mal...

Bis zum Turn alles Standard.
Entscheidend is der Call des UTG aufn Turn.

Nun musst du dir folgende Frage stellen:
Was spielt dein Gegner?

Zum Flop:
Minraise aufn Flop von ihm lässt vermuten, dass er entweder TPTK spielt (in den Micros seh ich das viel zu oft) oder er nachdem er dein Reraise "nur" bezahlt bestenfalls nur Top Two oder eben TPTK spielt.. schlimmstenfalls läufst du auf das Set... Nunja er zahlt es nun deine 3-Bet, also fällt TPTK wohl aus... two pair oder set seh ich als realistisch... Slowplay Nutstraight? Auf PLO2? Never!

Zum Turn:
Standard... er callt, dazu kommt ein gefährliches Karo, was ihm nen zusätzlichen Draw bringen könnte... Der Großteil der PLO2-Donks würde dann aber reinstellen... WENN das Set + FD oder Top two + FD gehalten wird. Sieht dann doch eher nach Slowplay Straight aus??

Zum River:
Was sollst du nun tun? Im Pot liegen 3,68 $, du hast inzwischen 1,77 $ investiert und nen STack von 3,24 $. Mit jeder Blockbet commitest du dich quasi selbst. Es schlägt dich nur das Full House... Kann er das nach der Line halten? Meiner Ansicht nach ja! Es kann aber genauso ein Slowplay gewesen sein... Der Minraise Postflop könnte dies vermuten lassen, aber davon gehe ich wie gesagt nicht aus. Es schlagen dich realistisch 7 Hände... 2x; 33xx; 66xx; JJxx; 23xx; 36xx und 3Jxx. Schwer zu sagen, ob er eins davon hält...

Bevor ich hier Broke gehe Folde ich schwerenherzens (auch auf die Gefahr hin, die Beste hand zu halten)

Mein Lösungsvorschlag:
Blockbet (1,25$) auf Reraise folden... (auch wenn es zu deiner Line so gar nicht passt die Betsize) wobei C/F auch nicht verkehrt wäre... Kommt auf die Reads an, aber da du mit den vollen 5 $ dransitzt denke ich mal, dass es deine erste Hand war, daher wäre es eine Bauchgefühlentscheidung...

Tendenz C/F

Geändert von Steve Cichy (03-03-2010 um 17:33 Uhr).
 
Alt
Standard
03-03-2010, 17:47
(#6)
Benutzerbild von nestor5
Since: Aug 2008
Posts: 46
das war also deine 1 hand am dem tisch und du kennst die gegner nicht:

1. dann spielt man die 1. hand nicht so hart (außer man kennt die gegner und ihre leaks ) sondern, balance dein bet spiel am flop (heißt KEIN reraise)
ein normaler plo spieler raist dich hier mit top set am flop und callt dich in pos. runter.

2. turn 0,20 cent (ca. 70%) beten und river check/Call (wenn du denkst das er raise mit 2 paar macht) spielen.
ein check/fold ist auch ok.

ich würde in der limpi hand (preflop) am river c/f
 
Alt
Standard
03-03-2010, 17:50
(#7)
Benutzerbild von DJLoky
Since: Jun 2008
Posts: 744
Zitat:
Zitat von Lyccess Beitrag anzeigen
LOL
Definitiv nicht!

Dadurch minimierst du doch gerade den Betrag, den du den ganzen schlechten Spielern abnehmen kannst.
Wenn du echt diese Meinung vertritts, ist das quasi ja schon n Eingeständnis, dass du nicht vernünftig spielen kannst, weil du bei weiteren Entscheidungen, wo der Pot groß ist, keine Ahnung, was du machen sollst.
Word!!

Wobei ich unerfahrenen PLO Spielern auch nicht empfehlen würde,sich bei PLO2 mit 5$ an den Tisch zu setzen,aber 100BB sollte Standard sein.

Hättest du dich mit 100BB an den Tisch gesetzt,dann hättest du diese schwere Riverentscheidung nich gehabt...


ich hätte die Str8 auch angespielt,keine Frage...jetzt minraised Villian...hier is schon ein knackpunkt der Hand imo,denn Villian hat nen deepen stack genau wie du auch...deine Hand hat keine Möglichkeiten sich zu verbessern und es kann sehr gut sein,dass du noch überholt wirst bis zum river,daher: potcontrol und den Minraise bloß callen is hier das beste imo...nachteil is,dass der smallblind evtl dann dabei bleibt...

Geändert von DJLoky (03-03-2010 um 17:52 Uhr).
 
Alt
Standard
03-03-2010, 18:06
(#8)
Benutzerbild von Eurynnia
Since: Jul 2008
Posts: 1.431
Hihos

Vielen Dank für eure Antworten!

Wie ich sehe sind sich in den wichtigsten Punkten alle einig. Das nächste Mal werde ich so eine Hand wohl etwas slower spielen, nicht gleich volle Kanne rein.

Ich habe Villain - aufgrund seiner Spielweise - auf ein Set gesetzt, vermute, bei Str8 vs Str8, dass die Chips sonst schon nach dem Flop - spätenstens am Turn alle reingewandert wären.

Aber Villain callt nur....komisch

Und auf dem River - oh weh - muss sich dieses Sch...board auch noch paaren *heul* Und jetzt wird Villain richtig aktiv und seine Chips wandern rein.

Deshalb:

PokerStars Pot-Limit Omaha, $0.02 BB (4 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

UTG ($5.21)
Button ($1.99)
SB ($1.70)
Hero (BB) ($5)

Preflop: Hero is BB with , , ,
UTG calls $0.02, 1 fold, SB calls $0.01, Hero checks

Flop: ($0.06) , , (3 players)
SB checks, Hero bets $0.06, UTG raises to $0.12, SB calls $0.12, Hero raises to $0.54, UTG calls $0.42, 1 fold

Turn: ($1.26) (2 players)
Hero bets $1.21, UTG calls $1.21

River: ($3.68) (2 players)
Hero checks, UTG bets $3.44 (All-In), Hero folds

Total pot: $3.68 | Rake: $0.15

Hat sich unsere Hero tatsächlich schweren Herzens, fluchend und grummelnd entschieden, zu passen.

Ich hab hinter seiner Spielweise in der Tat, mindestens two pair, aber eher ein Set vermutet.

Und nun: Für ein Set/two pair(?) ist ein Full angekommen. Und ich muss meinen ganzen restlichen Stack investieren. Nö!

Meine schöne Straight wanderte deshalb leider in den Muck.

Und das nächste Mal: Steht mehr Pot-Control auf dem Programm

Übrigens: Nach einiger Beobachtung konnte ich dann feststellen, dass dieser Villain ziemlich fischig war, Hände derbe überspielt hat, wenn er in der Hand war, wohl keinen Fold-Button fand, oft bis zum River runtercallte, jedoch mehrfach hintereinander auf Turn oder River seine Wunderzauberkarte noch luckte.

Geändert von Eurynnia (03-03-2010 um 18:09 Uhr).
 
Alt
Standard
03-03-2010, 18:43
(#9)
Benutzerbild von f_panthers
Since: Jan 2008
Posts: 178
Gerade dieses Handbeispiel zeigt doch den Unterschied zwischen einer small stack Strategie und der big stack Strategie. Während Du mit einer SSS auf jeden Fall zum Showdown kommen würdest, muss Du hier den River wahrscheinlich folden.

Habe gerade PLO von William Jokusch durch und der erklärt die Unterschiede ganz gut. SSS beim PLO gegen mehrere big stacks hat den Vorteil, dass der beim PLO schwerwiegendere Nachteil der Position für den SSS-Spieler kaum noch existent ist und viele Händer +EV werden, die Du normalerweise auf späteren Strassen folden müsstest. Während Du mit Deiner Hand all-in bist, kannst Du genüsslich zusehen, wie sich die big stacks u.U. gegenseitig aus der Hand drängen.

Kleines Beispiel: Du hast eine Hand wie JJxx oder QQxx und siehst mit mehreren Spielern den Flop. Wenn Du hier all-in gehen kannst, kann es sein dass Du vielleicht noch vorne bist und andere Spieler entweder folden oder sich auf späteren Strassen gegenseitig aus dem Pot drücken. Eine Hand wie AAxx würde das wohl auf jeden Fall versuchen und Du kannst Deine Hand "kostenlos" verbessern. Gerade so eine Hand wie JJxx oder QQxx lässt sich mit weiterem Geld in der Hinterhand auf Turn und River kaum weiterspielen.

Das hat weniger damit zu tun, dass ich nicht weiss was auf späteren Strassen zu tun ist als mit der Tatsache, dass mehr Hände für mich +EV sind. Je mehr Gegner relativ zu Dir big stack sind, desto grösser wird der Vorteil. Spielst Du z.B. mit 10BB gegen 5 Gegner mit 100BB, so ist Dein Vorteil immens.

Aber ich finde es toll, dass sich die Omaha-Sektion hier so langsam richtig belebt.

Geändert von f_panthers (03-03-2010 um 18:49 Uhr).
 
Alt
Standard
03-03-2010, 18:57
(#10)
Benutzerbild von simba300
Since: Oct 2008
Posts: 167
Hallo . Also ich find die Hand von dir richtig gespielt . Meiner Meinung nach ist Pot-Control hier absoluter Blödsinn . Du floppst die Nuts auf nen Rainbow Flop . Also rein mit der Kohle . Auf dem turn kommt zwar ein möglicher Draw dazu aber du hast immer noch die beste Hand . River ist dann Glück für ihn . Musst auch folden , ist zu oft das Full .

Beim nächsten Mal pairt sich nix und der Flush kommt auch nicht an . Und wahrscheinlich zahlt die dann dein Gegner auf dem Limit auch noch mit nem set oder mit evtl . Top Two voll aus .

Also kein Slowplay oder minimale Bets . Wenn de mit den Nuts nicht setzt wann dann ?