Alt
Standard
welche sngs ? - 03-03-2010, 19:56
(#1)
Benutzerbild von jhabel
Since: Dec 2009
Posts: 70
BronzeStar
mal eine blöde und sehr allgemeine Frage .. mal abgesheen von der BR .. welche SnGs spielt Ihr in den jeweiligen Buy Ins .. DoN, 9er 18er, 45er, 90er ... etc und ab welche limits kann man sagen endlich normale Leute ?

da wie ich im forum gelesen habe die 1,10 und 3,30 sehr DONK lasstig sind und eher ein glücksspiel als pokern ist.

danke für eure antworten

lg
 
Alt
Standard
03-03-2010, 21:13
(#2)
Benutzerbild von 2$killed4u
Since: Jan 2009
Posts: 307
`junge sei doch froh, wenn du wo donks dran hast, jeder donk hat eine RIESEN schwäche und solange du der nicht in die Karten spielst, also quasi die calling station bluffst oder nie gegen den super nit stealst, dann solltest du das solange üben, bis du die donks plätten kannst, man muss eben erstmal die deppen schlagen können bevor man sich an die sharks wagen kann
 
Alt
Standard
03-03-2010, 22:42
(#3)
Benutzerbild von Dölli89
Since: Apr 2008
Posts: 1.630
BronzeStar
*move*

Ich habe es mal aus dem Beispielhandforum geholt, da ich keine Hand gefunden habe

Wie mein Vorredner schon sagte, Donks sind super. Wir bekommen unser Geld von den schwachen Spielern. Wenn du nur gegen gleich gute Spieler spielen würdest und ihr alle immer gleich häufig ITM kommen würdet, würdet ihr alle loosing Player sein. Rake sei Dank

Also such dir eine Variante wo du möglichst viele Donks findest, die dir dein Geld schenken.
Man kann nicht pauschal sagen, was für dich das richtige ist, dass musst du für dich selbst heraus finden.
 
Alt
Standard
04-03-2010, 13:20
(#4)
Benutzerbild von Tobo84
Since: Aug 2009
Posts: 516
1. Pokern ist nie und in keiner Form ein (reines) Glücksspiel.

2. Wer behauptet, gegen schlechte Spieler gewinne ich nicht, weil die Gegner zu schlecht sind, ist selber schlecht.

3. Wo du am besten klar kommst, musst du für dich selbst entscheiden. Das ist absolute Typsache. Häufig liest man, dass die Dons zum Bankroll-Aufbau ganz gut geeignet wären; könnte stimmen, ich bezweifel es! Mein Eindruck ist eher, dass sich da ziemlich viele Regs tummeln. Aber genau wie das Finden de persönlichen SnG-Art, ist das subjektiv...
 
Alt
Standard
04-03-2010, 16:51
(#5)
Benutzerbild von jhabel
Since: Dec 2009
Posts: 70
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Tobo84 Beitrag anzeigen

2. Wer behauptet, gegen schlechte Spieler gewinne ich nicht, weil die Gegner zu schlecht sind, ist selber schlecht.
*HEUL*

naja .. ist halt nur immer bisschen depremierent wenn man mit KK oder AA in eine Hand wie Q9 rennt und die bekommen irgendwie in jeden Turnier ihre fehlenden Karten .. naja Downswings ftw ...

bisslang fühle ich mich bei den 9er SnGs und den 45 er sehr wohl. 18er und 27 weiss nicht ..

aber wieso beantwortet mir keiner meine eigentliche Frage welche SnGs ihr spielt ??

naja lets try und let it roll :-)

Geändert von jhabel (04-03-2010 um 16:54 Uhr).
 
Alt
Standard
04-03-2010, 17:00
(#6)
Benutzerbild von Madstar18
Since: Aug 2008
Posts: 35
probiers selber aus.

Ich spiel am liebsten die 18er da ich dort halt am besten klar komme und dort noch nie nen ernsthaften downswing hatte.
 
Alt
Standard
04-03-2010, 17:07
(#7)
Benutzerbild von Tobo84
Since: Aug 2009
Posts: 516
Wenn hier jeder antworten würde, wären whs alle möglichen Varianten aufgezählt; bringt dich dann auch nich weiter... Aber auch ich spiele am liebsten die 18er....

Nur wenn ich mir so deine Gewinn- bzw. Verlustkurve anschaue, dann haste generell noch Schwierigkeiten, denke ich. Ein "Downswing" is das wohl nicht. Nicht böse gemeint...
 
Alt
Standard
04-03-2010, 17:10
(#8)
Benutzerbild von Moni1971
Since: Aug 2007
Posts: 2.973
Ich versuch grad rauszufinden welche Spieleranzahl mir am besten liegt. Dazu spiele ich jeweils 500 SNGs, um eine grobe Richtung zu bekommen (für eine aussagekräftige Samplesize ist das zu wenig). Bin allerdings schon auf 6,50$ unterwegs, wo sich insbes. bei den 9ern viele Regulars tummeln.

Neben der Spielerzahl stellt sich auch noch die Frage ob Turbo oder Non-Turbo, auch das muss man ausprobieren. Für einen Anfänger sind auf jeden Fall die non-turbos besser.
 
Alt
Standard
04-03-2010, 17:58
(#9)
Benutzerbild von UnamedPlaya
Since: Feb 2009
Posts: 18
Also ich denke auch, solange man die Donks nicht nachhaltig schlagen kann, ist das eigene Spiel halt noch verbesserungsdürftig, um es nicht ganz so negativ auszudrücken

Ich bin gerade in der gleichen Situation, dachte auch, mensch, gegen die ganzen Donks kann man ja gar nicht gewinnen.

Halbwegs objektiv betrachtet, wurde mir dann aber klar, dass ich mein Spiel definitiv verbessern muss.

Solange es nit klappt, muss man halt noch tighter in der Anfangsphase spielen und nicht immer alles nur mit Toppair riskieren.

Und bluffen sollte man erst in den höheren Blindlevels bzw. wenn nur noch Spieler im Rennen sind, die sich auch mal bluffen lassen.

Good luck!
 
Alt
Standard
08-03-2010, 01:34
(#10)
Benutzerbild von Ben1904
Since: Nov 2007
Posts: 427
Ich fühle mich bei den 90er-Non-Turbos am wohlsten...kann gar nicht mal sagen,warum...

Außer das am FT die Spieler im Vergleich zu den Blinds noch genügend Chips haben und somit "Normal" gepokert werden KANN...

bei den 18/27/45er hab ich die Erfahrung gemacht (vor allem bei den Turbos),dass am FT von 9 Leuten mindestens die Hälfte in der Push-or-Fold-Zone sind...da gehts dann nur nach dem Schema...einer pusht und alle folden...ab und an mal nen Call,wenn wer was hat...

Also nehme ich mir lieber etwas länger Zeit und zocke die 90er-Non-Turbos.