Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Brian Townsend und Online Poker

Alt
Standard
Brian Townsend und Online Poker - 10-03-2010, 11:09
(#1)
Benutzerbild von misterdub84
Since: Aug 2007
Posts: 318
BronzeStar
Hallo!

Vielleicht ist euch der Name des Pokerpro´s Brian Townsend noch in Erinnerung , wenn nicht, könnt ihr nachgoogeln.

Auf jeden Fall hab ich den Namen noch gut in Erinnerung vom Onlineskandal, als Mr. Townsend bei Pokerstars das WCOOP Main Event vor einigen Jahren für sich entscheiden konnte und danach Dank guter Arbeit von Pokerstars den Titel aberkannt bekam da er angeblich MultiAccounts hatte und sehr oft gar nicht selbst spielte.

In diesem Falle sogar zweimal beim WCOOP Main Event unter zwei verschiedenen Accounts spielte soweit ich mich erinnern kann.

Gut wie auch immer, Pokerstars hat die einzig richtige Konsequenz daraus gezogen und ihn bis heute (hoffe ich zumindest) vom Online Spiel bei PS ausgeschlossen und sämtliche Accounts gesperrt.

Nun aber meine eigentliche Frage!

Als ich mal die FT Homepage durchblätterte und auf das Team Card Runners gestoßen bin, stach mir plötzlich ein lächelnder Herr Townsend ins Auge.
Also spielt der jetzt fröhlich und munter bei FT Poker weiter.
Noch dazu wird mit Brian Townsend anscheinend für die Seite geworben (High Stacks Spieler usw....)
Klar is er auch, aber ich find das schon hart dass noch so ein grosser Skandal um einen Spieler sein kann und der dann wahrscheinlich dasselbe Spiel auf ner anderen Seite wie bisher weiterführt.

Weiß nicht wie streng die Kriterien bei FT sind , aber anscheinend ist denen der Skandal um ihn von damals ziemlich egal.

Also ich hätte kein gutes Gefühl wenn ich Brian Townsend beim Online Poker gegenüber sitze und mir nicht sicher bin wer oder was dahinter steckt.
Natürlich is er bestimmt nicht der einzige der es so probiert hat oder es noch immer versucht mit diversen Hilfsmitteln zum grossen Geld zu kommen.

Nun würd ich gern von Euch wissen wo bei euch die Grenze für guten Geschmack aufhört, sprich würdet ihr solchen Spielern generell ein Online Verbot erteilen?

Wenn ein Handfester Skandal so wie bei B. Townsend vorliegt natürlich und da ging es ja nicht um 1.50$ sondern um ne Million Preisgeld oder mehr.

Also ich würd mich wohler fühlen wenn solche Spieler verbannt wären auch wenn ich nicht direkt mit diesen High Stakes Pro´s am Tisch sitze.

Lg DUB

Edit: Brian Townsend hatte nicht nur auf PS MultiAccounts wie ich gerade nachgelesen habe, sondern auch bei FT und spielt jetzt noch immer dort.

Also entweder gibt es nun AGB´s die eingehalten werden müssen oder jeder soll gleich machen was er für richtig hält. Hmmm...

Geändert von misterdub84 (10-03-2010 um 11:19 Uhr).
 
Alt
Smile
10-03-2010, 11:27
(#2)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.309
(Administrator)
ich habe jetzt nicht nachgesehen, aber imo war das nicht brian townsend, sondern justin bonomo (?)

und das mit dem wcoop war ein anderer .. ein engländer ... name fällt mir nicht ein - da hat dann "angeblich" seine freundin gewonnen - der hat dann den titel aberkannt bekommen


edit: omg .. habe eben doch mal nachgeguggt .. wusste ich echt nicht, dass er auch so einen mist gemacht hat ... sehr strange, vor allem da bei dem "skandal" mit hastings und ihm gg. isildur er weider nur kurz suspendiert wurde (wobei ich persönlich die auswertung von HHs nicht so wild finde)



Geändert von NerdSuperfly (10-03-2010 um 11:32 Uhr).
 
Alt
Standard
10-03-2010, 11:34
(#3)
Benutzerbild von Moni1971
Since: Aug 2007
Posts: 2.973
Anscheinend kommt man mit vielen durch wenn man den Anbietern fleißig Rake produziert.
 
Alt
Standard
10-03-2010, 11:37
(#4)
Benutzerbild von Todde1972
Since: Nov 2007
Posts: 3.119
Zitat:
Zitat von misterdub84 Beitrag anzeigen
und danach Dank guter Arbeit von Pokerstars den Titel aberkannt bekam da er angeblich MultiAccounts hatte und sehr oft gar nicht selbst spielte.
Von den HiRollern haben ne Menge Spieler Multiaccounts, aus verschiedenen Gründen.
In einer High Stakes Poker Folge hat das sogar mal einer vor laufender Kamera und einem der Chefs, Howard Lederer, erzählt das er mehrere Accounts auf Full Tilt hat.

Multiaccounten bringt einem in einem MTT nur sehr begrenzte Vorteile.

Was die Pokerrooms da unternehmen ist wohl sehr unterschiedlich, so lange diese nicht mehrere Accounts gleichzeitig nutzen ist es eigentlich völlig egal.


Get on your bike
 
Alt
Standard
10-03-2010, 11:54
(#5)
Benutzerbild von misterdub84
Since: Aug 2007
Posts: 318
BronzeStar
Also ich hab gelesen dass Brian Townsend aus dem Grund unter verschiedenen Namen spielen wollte, da er von sich und seinem Spiel(stil) Video´s veröffentlichte und somit klarerweise seine eigene Strategie zur Schau stellte und sich selbst quasi dadurch eher Nachteil als Vorteil verschaffte. Sehr dumm meiner Meinung nach.

MultiAccounts wären natürlich nützlich um das Spiel bei STT´s sprich SitnGo´s zu manipulieren sofern man diese auch zur gleichen Zeit auf verschiedenen PC´s nutzen kann und am gleichen Tisch sitzen würde. Das gleiche auch beim Cashgame.

Daher würd ich generell so wie es bisher war und ist MultiAccounts strengstens verbieten sofern man das kontrollieren kann.

Die Frage die ich mir stelle is, ob man eigentlich noch mit ehrlichem guten Spiel profitabel Online Poker spielen kann oder ob man auch auf dieser Welle der "Betrüger" mitschwimmen muss/soll.

Geändert von misterdub84 (10-03-2010 um 12:04 Uhr).
 
Alt
Standard
10-03-2010, 12:25
(#6)
Benutzerbild von Todde1972
Since: Nov 2007
Posts: 3.119
Zitat:
Zitat von misterdub84 Beitrag anzeigen
Die Frage die ich mir stelle is, ob man eigentlich noch mit ehrlichem guten Spiel profitabel Online Poker spielen kann oder ob man auch auf dieser Welle der "Betrüger" mitschwimmen muss/soll.
Überall wo es ums Geld geht wird nicht immer ehrlich vorgegangen.
Alles in Frage zu stellen ist aber Quatsch oder hast Du nach der Finanzkrise Dein Geld von der Bank geholt, da eigentlich alle Banken in den Skandal verwickelt sind.
Da wurden Anleger leichtfertig um ihr Geld gebracht oder auch bewußt betrogen.

Die Pokerräume haben recht gute Mechanismen um gegen MAs vorzugehen.
Ganz ausschließen kann man da natürlich nichts.


Get on your bike
 
Alt
Thumbs down
jo - 10-03-2010, 12:37
(#7)
Benutzerbild von HaiPoker
Since: Sep 2007
Posts: 3.449
ich finde das voll aso

wenn solche pros es auch noch nötig haben zu betrügen

und ft solche spieler auch noch unterstützt
ist ziemlich arm und gibt zu denken

die sollte man für immer auf allen plattformen online sperren !!

dann würden es sich andere betrüger 2 mal überlegen
ob sie auch das risiko eingehen wollen !!!!



Ich kaufe ständig T$ - Angebote könnt ihr mir gerne per PM schicken


Geändert von HaiPoker (10-03-2010 um 12:40 Uhr).
 
Alt
Standard
10-03-2010, 12:49
(#8)
Benutzerbild von misterdub84
Since: Aug 2007
Posts: 318
BronzeStar
Zitat:
Zitat von HaiPoker Beitrag anzeigen
ich finde das voll aso

wenn solche pros es auch noch nötig haben zu betrügen
Ja genauso seh ich das nämlich auch. Die "schwimmen" doch schon alle im Geld und müssen trotzdem noch auf solche Mittel zurückgreifen.

Ich weiß nicht wie wir selbst wären wenn es uns so gehen würde, aber nur denk ich mir als gesponserter Spieler muss ich mir doch alle zehn ablecken und froh sein so einen Lebensstil führen zu können.
Sprich hochdotierte Turniere bezahlt zu bekommen, um die ganze Welt zu reisen und das alles für Lau.

Um ehrlich zu sein, der Traum eines jeden Pokerspielers der viel Zeit mit diesem Spiel verbringt, irgendwann gesponsert zu werden.

Also ich wär für Werbeträger die ehrliches Poker spielen und das schätzen was sie haben, die ohne all diese betrügerischen Hilfsmittel hervorragend Pokern.

Das wär nicht nur eine grössere Werbeeffizienz für den Anbieter, sondern man würde auch viel lieber mal mit so nem Pro an nem Tisch sitzen von dem man weiß dass er auf ehrliche Art und Weise sein Geld verdient....

Geändert von misterdub84 (10-03-2010 um 12:56 Uhr).
 
Alt
Standard
10-03-2010, 13:27
(#9)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Die WCOOP Sache war Mark Teltscher.

Ist Townsend auf Stars aktuell gebanned wegen der alten Multiaccountingsache?

Er hat damals auf FullTilt seinen RedPro Status für 6 Monate verloren deswegen und durfte dann normal weiterspielen, weil er für FT halt relativ wichtig ist.

Und halt die Isildur1 Sache, wobei in dem Fall die TOS von FT einfach ein Witz sind. Das was er da gemacht hat, macht wohl jeder Highstakes Spieler auf jeder Seite die Tracking unterstützt.

Justin Bonomo und Sorel Mizzi fallen mir spontan als Spieler ein die wegen Multiaccountings gebanned wurden. Und das sind beides angeblich auch relativ nette Zeitgenossen.

Btw: Immer und überall auf der Welt sind manche Leute "gleicher" als andere. Daran sollte man sich gewöhnen, lässt sich eh nicht ändern.

Zitat:
Zitat von misterdub84 Beitrag anzeigen
Also ich hab gelesen dass Brian Townsend aus dem Grund unter verschiedenen Namen spielen wollte, da er von sich und seinem Spiel(stil) Video´s veröffentlichte und somit klarerweise seine eigene Strategie zur Schau stellte und sich selbst quasi dadurch eher Nachteil als Vorteil verschaffte. Sehr dumm meiner Meinung nach.
Mit dieser "Dummheit" die sich Cardrunners nennt, hat er wohl bereits jetzt (varianzfrei) mehr verdient als die meisten Poker Pros in ihrem gesamten Leben.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!

Geändert von B!gSl!ck3r (10-03-2010 um 13:39 Uhr).
 
Alt
Standard
10-03-2010, 14:03
(#10)
Benutzerbild von misterdub84
Since: Aug 2007
Posts: 318
BronzeStar
Stimmt schon, klar hat er daraus Profit gezogen aus der ganzen Geschichte und bestimmt nicht schlecht ansonsten wär er ja ein Vollpfosten wenn er dies nicht ohne Hintergedanken machen würde und solche Informationen über sein Spiel öffentlich macht.

Nur finde ich es eine billige Ausrede vor allem weil er es ja absichtlich machte danach zu sagen er spielte dann deswegen unter anderen Nicknames und Accounts weil er nur wenig bis gar keinen Profit mehr erspielte unter seinem bekannten Online Namen.
Da ja andere Online Pro´s die ganze Sache auch zu ihren Gunsten nutzten und er dadurch ja auch sein eigenes Spiel umstellen musste.

Er is auf jeden Fall einer der bestverdienensten Pro´s in der Pokerszene da bin ich mir sicher. Vielleicht gerade deswegen hat er die Gier nach noch mehr.
Nur wärs natürlich schöner wenn er mit gutem und ehrlichen Poker Spiel mehr Aufmerksamkeit erregen würde.

Er is auf jeden Fall ein ausgefuchster Buisness Man der schon ganz genau weiß wie man Kohle macht, auch wenn er dazu Grenzen überschreitet.
Ich persönlich halte allerdings nicht viel von ihm, genauso wenig wie von Mark Teltscher den ich anscheinend verwechselt habe und dachte es wäre auch Townsend gewesen beim WCOOP Skandal.