Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Welche Rechnung am Tisch

Alt
Standard
Welche Rechnung am Tisch - 01-01-2008, 16:08
(#1)
Benutzerbild von antyspy2000
Since: Dec 2007
Posts: 26
BronzeStar
Also ich bin zu blöd nachdem ich die Artikel mit ods und outs gesehen habe. Mich würde interessieren,was für eine rechnung innerhalb von 10 sekunden aufmache so schnell kann doch keiner rechnen,gibts da nicht eine einfach rechnung für so dumme für mich . 4,21:9,25 pott ich verstehe gar nichts mehr.wäre dankbar über eine einfache formel für 10 sekunden.
 
Alt
Standard
01-01-2008, 16:20
(#2)
Benutzerbild von BundyFamily
Since: Nov 2007
Posts: 304
Zitat:
Zitat von antyspy2000 Beitrag anzeigen
Also ich bin zu blöd nachdem ich die Artikel mit ods und outs gesehen habe. Mich würde interessieren,was für eine rechnung innerhalb von 10 sekunden aufmache so schnell kann doch keiner rechnen,gibts da nicht eine einfach rechnung für so dumme für mich . 4,21:9,25 pott ich verstehe gar nichts mehr.wäre dankbar über eine einfache formel für 10 sekunden.
Wahrscheinlichkeit in % die Outs zu bekommen(was das sind weisst Du sicher?):

Outs x 4 (wenn noch Turn und River folgen)

Outs x 2 (wenn nur der Turn oder nur der River gerechnet werden)

Anteil Deines Bet am Pot (PotOdds): Bet / Pot+Bet

Beispiel: Du hast einen Nut-Flush-Draw = 9 Outs nach dem Flop:

9 Outs mal 4 = 36% Wahrscheinlichkeit den Flush zu bekommen

Pot = 1200 / Bet = 600 => PotOdds = 600/(1200+600) = 33%.

Das heißt, die 36% Gewinnwahrscheinlichkeit sind höher als der zu bringende Anteil am Pot (33%), somit wäre ein Call rentabel.

Das war jetzt in äußerster Kurzform. Die Entscheidung hängt von noch mehr Faktoren ab, man kann auch noch Korrekturen einrechnen, das führt jetzt aber zu weit.

Das sollte man im Kopf schnell überschlagen können. Tipp: Rechne nicht mit der Chancendarstellung 4:1 / 6:1 o.ä., ist zu unübersichtlich...

Gruß

Geändert von BundyFamily (01-01-2008 um 16:22 Uhr).
 
Alt
Standard
01-01-2008, 16:52
(#3)
Benutzerbild von Blackhawk131
Since: Sep 2007
Posts: 42
Mit Dir setze ich mich sicher gerne an den Tisch.
Der Call ist nicht profitabel, da du für die Odds Berechnung am Turn auch nur *2 rechnen darfst damit bleiben nur 18% übrig.
Daraus folgt Fold. Um *4 zu rechnen sind Annahmen über das Setzverhalten am River nötig, die Du garnicht machen kannst.

Und zum Thema % Darstellung gegenüber Chancendarstellung. Das sollte jeder für sich ausprobieren. Ich komme zum Beispiel mit der Chancendarstellung wesentlich besser zurecht.

Ich kann mir einfach besser merken das 9 Outs 5:1 (real 4.2:1) sind
und für die Pot Odds bilde ich dann nur noch "Jetzige Potgröße":"Mein Einsatz für den Call" Hier 1200:600 = 2:1
 
Alt
Standard
01-01-2008, 17:19
(#4)
Benutzerbild von MullMurmel
Since: Nov 2007
Posts: 544
Das hier ist ja nun doch sehr interessant, weil sich beide Ansichten deutlich widersprechen.
Vielleicht könnt uns ja mal ein Experte weiterhelfen.
Ich berechne auch immer die Gesamtwahrscheinlichkeit, meine Outs noch zu treffen, also auf Turn oder River, und komme bei einem Flushdraw so auf 4 mal 9 = 36% und würde bei entsprechenden Pot-Odds callen. Sollte ich den Draw dann auf dem Turn nicht treffen, wäre für die neue Setzrunde dann 2 mal 9 = 18% zu rechnen, also ein weitere Call nur bei günstigeren Pot-Odds rentabel.

Ich glaube, wir brauchen Hilfe.
 
Alt
Standard
01-01-2008, 18:42
(#5)
Benutzerbild von BundyFamily
Since: Nov 2007
Posts: 304
Zitat:
Zitat von Blackhawk131 Beitrag anzeigen
Mit Dir setze ich mich sicher gerne an den Tisch.
Der Call ist nicht profitabel, da du für die Odds Berechnung am Turn auch nur *2 rechnen darfst damit bleiben nur 18% übrig.
Daraus folgt Fold. Um *4 zu rechnen sind Annahmen über das Setzverhalten am River nötig, die Du garnicht machen kannst.
Vollkommen richtig (allerdings meintest Du das Setzverhalten am Turn), hängt vom Setzverhalten zuvor ab, genauso sind keine Discounted Outs, Implied Odds etc. eingerechnet. Das sollte auch nur als Beispiel dienen, um klar zu machen, was mit Outs und Odds / PotOdds gemeint ist. Außerdem schrieb ich:

Zitat:
Zitat von BundyFamily Beitrag anzeigen
Die Entscheidung hängt von noch mehr Faktoren ab, man kann auch noch Korrekturen einrechnen, das führt jetzt aber zu weit.
 
Alt
Standard
01-01-2008, 18:54
(#6)
Benutzerbild von TRBasket
Since: Dec 2007
Posts: 126
Du darfst immer nur mit 18% rechnen da man mit den 36 % das Geld miteinrechnen müsste das man auf dem River zahlen muss um die karte zu sehen. In no limit holdem kannst du dies jedoch nicht sicher einschätzen. Ausnahme ist ein all in da in diesem fall keine weitere Bet des gegners auf dem river folgen kann.

ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen
 
Alt
Standard
07-01-2008, 16:34
(#7)
Benutzerbild von beneghetto
Since: Dec 2007
Posts: 36
BronzeStar
Sicher kann man das nie einschätzen. Aber wenn man einen Gegner schon die ganze Zeit beobachtet, und weiß, dass dieser auf dem Turn eigtl nie setzt oder auf dem river sicher callt(implied pot odds), dann ist der call ok. Wenn man weiß, dass dieser sicher setzen wird, ist der call eher unprofitabel.
 
Alt
Standard
07-01-2008, 17:18
(#8)
Benutzerbild von Reiner878
Since: Dec 2007
Posts: 163
Outs zählen (die abziehn die dem ggn helfen dich zu schlagen) mit 2 multiplizieren bei mehr als 8 eins dazu zahlen und du hast die grobe WK auf der nächsten karte dein flush, drilling etc. zu bekommen.

ist der zu bringende einsatz nun höher als dieser prozentsatz ist der call unprofitabel und somit zu folden.

Bsp.:

Holecards:

flop: Turn

somit hast du auf dem turn 9 outs 9*2+1=19%

der pot ist nun sagen wir $100 dein gegner setzt $50 smit ist der zu gewinnende betrag für dich $150 wbai du allerdings $50 bringen musst. das entspricht
150 = 100%
50 = x
x= 33,3% ca.

33,3 % höher als 19% daraus folgt zu callen wäre unprofitabel und somit fold

Geändert von Reiner878 (08-01-2008 um 20:20 Uhr).
 
Alt
Standard
08-01-2008, 18:57
(#9)
Benutzerbild von Blomquiist2
Since: Oct 2007
Posts: 155
BronzeStar
outs mal 4 am turn bzw mal 2 am river, das der prozentwert den du noch hast u gewinnen, nach einiger zeit wirst du die werte auswendig können dann brauchst du das schonmal nicht mehr jedes mal rechnen. dann guckst du dir den pot an und das was du callen musst, es kommt nicht auf kommastellen an und selbst wenn du mal einen mathematisch falsche entscheidung machs kann sie bei der nächsten karte schon wieder anders sein da du in jeder hand implied odds hast, entweder weil der gegner dich ausbezahlt oder weil er versucht zu blöffen.
 
Alt
Standard
08-01-2008, 20:20
(#10)
Benutzerbild von Reiner878
Since: Dec 2007
Posts: 163
Zitat:
outs mal 4 am turn bzw mal 2 am river
hmm du meinst wohl flop bzw. turn am river hast keine outs mehr da alle karten liegen.