Alt
Standard
[BSS] Varianz NL10 - 11-03-2010, 16:19
(#1)
Benutzerbild von Rookz (GER)
Since: Oct 2009
Posts: 40
BronzeStar
Hallo!

Mich würde interessieren in welchem Rahmen sich in etwa die "normale" Varianz auf NL10 bewegt wenn man dort als Bigstack unterwegs ist.

Wage mich mit der BSS gerade in neues Gebiet vor. Die Bankroll gibt NL10 recht locker her ... ich spiele im Rahmen gängiger Charts ziemlich tight aber Erfolg will sich trotzdem nicht so recht einstellen. Ok, ich bin erst bei etwa 1000 Händen aber die Resultate stimmen mich schon ein wenig nachdenklich. Will irgendwie alles noch nicht so richtig klappen
 
Alt
Standard
11-03-2010, 18:22
(#2)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Kann man nicht wirklich beantworten deine Frage...
ICh weiß nichtmal was du für ne Antowrt hören möchtest

Nur soviel: 1.000 Hände sind bei mir gerade mal 3 Sessions.
Ein guter Spieler gewinnt ca. 50-55% seiner Sessions.
Die Warscheinlichkeit, dass ich die nächsten 3 Sessions alle verliere liegt also immer bei 10%.

ICh habe dieses Jahr 50 K Hände gespielt. Meine Sessions dauern so ca. 300-500 Hände an.
ICh habe 3 Sessions gespielt , in denen ich 3 Stacks down war.
Es kann aber auch zu größeren VErlusten kommen.

Poste ma lieber Hände und Stats. Dann kann man dir eher helfen....
 
Alt
Standard
11-03-2010, 18:32
(#3)
Benutzerbild von \iceman XII/
Since: Jan 2008
Posts: 1.546
Hallo Rookz!

Deine Frage ist sehr schwer zu beantworten, weil die Varianz von sehr vielen Faktoren abhängig ist:

wie spielst du?
bist du "eigentlich" winning player?
welche winrate wäre varianzbereinigt zu erwarten?

Grundsätzlich kann die Varianz (theoretisch) mathematisch sehr groß werden..

So und jetzt zur Praxis:
Du spielst solide TAG und kannst das Limit auch gut schlagen.
Dann würde ich eigentlich IN DEN MEISTEN FÄLLEN von nicht mehr als 10-20 Stacks (nur mal so als ganz grober Anhaltspunkt) ausgehen.

Ach und noch was:
Deine 1000 Hände sind nichts. Absolut gar nichts. Manche Speiler haben Up- und Downswings von teilweise mehreren 100k Händen. Ich will dir jetzt keine Angst machen, aber imo solltest du MINDESTENS ~50k Hände haben, um eine einigermaßen anständige Aussage treffen zu können.
Ich hatte bisher immer Glück: Nach 10-20k Händen ging eigentlich immer alles so, wie es auch sein sollte

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiter helfen.

Gruß


[CENTER]"Growth comes from putting yourself into situations that aren't always comfortable!"

Geändert von \iceman XII/ (11-03-2010 um 18:34 Uhr).
 
Alt
Standard
11-03-2010, 22:55
(#4)
Benutzerbild von ekkPainmaker
Since: Mar 2008
Posts: 1.210
also ich habe sh schon locker 5-10 stacks in nen paar tausend händen verloren oder gewonnen. Also spiel erstmal 50k bis 100k hände und dann kannst du dir nen ungefähren eindruck machen wie du das limit schlägst!
 
Alt
Standard
12-03-2010, 10:11
(#5)
Benutzerbild von Bayotech72
Since: Oct 2009
Posts: 348
BronzeStar
Also ich spiele seit nem halben Jahr und es ging eigentlich nur 5 Monate hoch (auf NL2), aber letzten Monat hatte ich jeweils zwei Sessions mit minus 5Stacks. Da habe ich dann 20$ auf NL2 verloren und glaube mir ich habe das Limit auf 40k Hände eigentlich immer geschlagen. Daher dürfte es auf NL10 noch größere Schwankungen geben.
 
Alt
Standard
14-03-2010, 23:44
(#6)
Benutzerbild von Rookz (GER)
Since: Oct 2009
Posts: 40
BronzeStar
Danke für eure Antworten!

Ja, wie ansatzweise bereits erwähnt, bin ich noch weit davon entfernt ein "Winning-Player" auf NL10 mit der BSS zu sein. Das 1k Hände keine vernünftige Datenmenge ist, ist mir ebenfalls bewusst aber da ich bisher nur SSS gespielt habe und nun so langsam umschwenken möchte, schrecke ich vor den relativ hohen Verlusten (im Vergleich zur SSS) zurück. Ihr werdet vermutlich lachen aber ich habe halt in wenigen Händen mal eben 30$ verloren ... was mir eben bei der SSS in dem Umfang und der Geschwindigkeit noch nicht passiert ist. Mir ist bewusst dass die Varianz mit der BSS größer ist als mit der SSS aber nach den ersten 1000 Händen mit der BSS hatte ich tatsächlich das Gefühl, dass ich von Poker bisher nix verstanden hätte. Was natürlich schon Quatsch ist irgendwo weil ich bereits viele Artikel und Bücher durchgearbeitet habe und auch mit der Equity-SSS recht gut klarkomme.

Wie auch immer ... bevor ich hier nur über meine BSS-Unsicherheit schreibe poste ich nochmal eine Hand, die ich naturgemäß wohl misplayed habe und die mich meinen Stack gekostet hat. Ich habe den Eindruck, dass folgende Hand ein gutes Beispiel dafür ist wie ich mein Geld im Moment verliere ... scheinbar fehlt mir noch das Gefühl dafür wann ich die Nuts habe und wann man betten sollte und wann nicht ... rein vom Gefühl her würde ich sagen, dass mir noch der Blick für den "Ausstieg" fehlt ... also quasi wann ich aufhören sollte zu betten bzw. wann es Sinn macht auf Turn und/oder River weiterzufeuern. Naja, seht selbst


PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (8 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

UTG ($4.55)
UTG+1 ($9.70)
MP1 ($10.95)
Hero (MP2) ($9.95)
CO ($9.65)
Button ($13.55)
SB ($10.80)
BB ($10)

Preflop: Hero is MP2 with ,
3 folds, Hero bets $0.40, 2 folds, SB calls $0.35, 1 fold

Flop: ($0.90) , , (2 players)
SB checks, Hero bets $0.70, SB calls $0.70

Turn: ($2.30) (2 players)
SB checks, Hero bets $1.50, SB raises to $4, Hero calls $2.50

River: ($10.30) (2 players)
SB bets $5.70 (All-In), Hero calls $4.85 (All-In)

Total pot: $20 | Rake: $0.95
 
Alt
Standard
15-03-2010, 19:06
(#7)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Üben,üben,üben,posten,posten,posten grinden,lesen,lesen,grinden,grinden,posten,lesen.

 
Alt
Standard
16-03-2010, 21:22
(#8)
Benutzerbild von OidaSchebbla
Since: Jul 2008
Posts: 873
Zitat:
Zitat von Rookz (GER) Beitrag anzeigen
Danke für eure Antworten!

Ja, wie ansatzweise bereits erwähnt, bin ich noch weit davon entfernt ein "Winning-Player" auf NL10 mit der BSS zu sein. Das 1k Hände keine vernünftige Datenmenge ist, ist mir ebenfalls bewusst aber da ich bisher nur SSS gespielt habe und nun so langsam umschwenken möchte, schrecke ich vor den relativ hohen Verlusten (im Vergleich zur SSS) zurück. Ihr werdet vermutlich lachen aber ich habe halt in wenigen Händen mal eben 30$ verloren ... was mir eben bei der SSS in dem Umfang und der Geschwindigkeit noch nicht passiert ist. Mir ist bewusst dass die Varianz mit der BSS größer ist als mit der SSS aber nach den ersten 1000 Händen mit der BSS hatte ich tatsächlich das Gefühl, dass ich von Poker bisher nix verstanden hätte. Was natürlich schon Quatsch ist irgendwo weil ich bereits viele Artikel und Bücher durchgearbeitet habe und auch mit der Equity-SSS recht gut klarkomme.

Wie auch immer ... bevor ich hier nur über meine BSS-Unsicherheit schreibe poste ich nochmal eine Hand, die ich naturgemäß wohl misplayed habe und die mich meinen Stack gekostet hat. Ich habe den Eindruck, dass folgende Hand ein gutes Beispiel dafür ist wie ich mein Geld im Moment verliere ... scheinbar fehlt mir noch das Gefühl dafür wann ich die Nuts habe und wann man betten sollte und wann nicht ... rein vom Gefühl her würde ich sagen, dass mir noch der Blick für den "Ausstieg" fehlt ... also quasi wann ich aufhören sollte zu betten bzw. wann es Sinn macht auf Turn und/oder River weiterzufeuern. Naja, seht selbst


PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (8 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

UTG ($4.55)
UTG+1 ($9.70)
MP1 ($10.95)
Hero (MP2) ($9.95)
CO ($9.65)
Button ($13.55)
SB ($10.80)
BB ($10)

Preflop: Hero is MP2 with ,
3 folds, Hero bets $0.40, 2 folds, SB calls $0.35, 1 fold

Flop: ($0.90) , , (2 players)
SB checks, Hero bets $0.70, SB calls $0.70

Turn: ($2.30) (2 players)
SB checks, Hero bets $1.50, SB raises to $4, Hero calls $2.50

River: ($10.30) (2 players)
SB bets $5.70 (All-In), Hero calls $4.85 (All-In)

Total pot: $20 | Rake: $0.95
turn ist hier owhl nen b/f, das heisst wir betten um value von schlechten händen zu bekommen, werden wir hier gechekcraised folden wir, da er kaum bluffs in siener range hat, es ist zwar NL10, aber trotzdem musst du dich am turn trennen, der call ist uach knapp, und macht nur sinn wenn er ultra-air-bluffs in siener range hat um ihn weiter bluffen zu lassen.

draws liegen kaum draussen, die so spielen und falls doch musst du den turn shippen, da er hie rnoch nachzahlt.
 
Alt
Standard
16-03-2010, 23:20
(#9)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von OidaSchebbla Beitrag anzeigen
es ist NL10, und gerade deshalb
r solltest du dich am turn trennen,.
ich fidne es so besser, da auf NL10 gar nicht so oft geblufft wird IMO.... gerad bei dem Board...