Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Bräuchte Hilfe bezüglich der Vorgehensweise wegen BRM

Alt
Standard
Bräuchte Hilfe bezüglich der Vorgehensweise wegen BRM - 25-03-2010, 05:53
(#1)
Benutzerbild von Pokerjoke909
Since: Mar 2010
Posts: 236
Hallo User,
ich stell mal meine momentane situation dar...also
Ich spiele seit Jahren/Monaten ausschließlich live poker mit freunden homegames und auch sachpreistuniere im umkreis..seit etwa einem halben Jahr Online-Poker.
Anfangs wars sehr cool hab 10 Dollar eingezahlt zack auf 100 hoch und habs ausgecasht.
Imo find ichs mittlerweil echt dumm und will einfach wirklich mal diszipliniert und konzentriert schauen wie weit ichs schaffen kann.
So habe ich wieder 10 Dollar hochgeladen und bin atm auf 101 Dollar,das problem ist einfach nur ich pendle jetzt schon ewig zwischen 100-150 Dollar,habe ups und downs all the time.
Ich spiele momentan auf Full Tilt hatte lust mal den anbieter zu wechseln.
Könnt ihr mir helfen wie ich konkret bessere bzw kontinuirliche erfolge erzielen kann.
Also ich habe mir schon sehr viel wissen angeeignet pokertechnisch
habe alles mögliche an strategy stuff gelesen+hand by hand von gus und harrington on hold em.
Wie ich würdet ihr jetzt an meiner Stelle fortfahren.
Bitte nur um ernste Antworten und nicht sowas wie (Junge lern Poker spielen oder so)

Im vorraus schonmal Danke an alle die mir Tipps geben

Gutes Blatt

Simon
 
Alt
Standard
25-03-2010, 12:34
(#2)
Benutzerbild von 2$killed4u
Since: Jan 2009
Posts: 307
das kann passieren, das man Bankrolltechnisch nicht weiterkommt, mir geht das zur Zeit genauso, ich pendle immer fein im bereich von 20 buy ins hin und wieder zurück, ohne dabei schlecht zu spielen.
du solltest vielleicht mal erwähnen, was für ein limit und welche art von Turnieren(STT, 18 pl sngs, 45 pl etc) und vor allem dein Spiel kritisch analysieren, wofür natürlich im Sng wizard super ist. sonst immer fleißig hände posten und analysieren.
mfg
 
Alt
Standard
25-03-2010, 12:43
(#3)
Benutzerbild von Ben1904
Since: Nov 2007
Posts: 427
Poste mal,welche SnGs und/oder MTTs zu spielst.

Buy-In?
Turbo oder Non-Turbo?
18/27/45/90/180-SnG?

Dann kann dir auch geholfen werden.
 
Alt
Standard
25-03-2010, 22:44
(#4)
Benutzerbild von Pokerjoke909
Since: Mar 2010
Posts: 236
Das ist genau mein Problem,ich hab anfangs natürlich mit 9er sng's angefangen und bin dann auf 18er turbo wie non turbo gewechselt...jedoch kann ich nicht genau sagen was das beste für mich ist...wäre cool wenn jmd von euch mir sagen könnte wie er am anfang vorgegangen ist.
Handposting werd ich demnächst mal machen,danke bisher schonmal.

Simon
 
Alt
Standard
25-03-2010, 23:21
(#5)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Ich berichte mal von meinem Neuanfang:

11$ eingezahlt:
DoNs angetestet, schlechte Flips, runter auf die 0,25er-45-Mann...

da mehrfach fast broke gegangen, anschließend mit viel zu wenig Geld in die 1,75er 18-Turbo....damit dann relativ hochgespielt, umgestiegen auf 45er für 3,25er, 6-max 3,25er und 180 2,2er....

damit dann relativ gut gefahren(nebenbei noch viel für Turniere etc. rausgehauen).....

Anschließend fast wieder broke gewesen, dann gefangen und über 9er SnGs und 6-max Cashgame wieder auf halbwegs vernünftige Summen...

atm shoote ich auf 3,25 6-max und 1,75er Turbo......
 
Alt
Standard
25-03-2010, 23:31
(#6)
Benutzerbild von simba300
Since: Oct 2008
Posts: 167
Du musst genauer werden . Du spielst jetzt 18 mann Sit n Gos . Buy in 1,20 oder 1,75 ? Oder schon 3,40 ?

Dann würd ich noch gern wissen wieviele du am Tag/Woche du ungefähr spielst .

Die Bücher die du hast sind nicht schlecht , Hand für Hand hab ich selber , allerdings sind die mehr was für MTT . Die 18er rechne ich da noch nicht dazu .

Also ein paar mehr Infos dann kann man dir helfen .
 
Alt
Standard
26-03-2010, 11:32
(#7)
Benutzerbild von Ben1904
Since: Nov 2007
Posts: 427
Ich bin kein Turbo-Fan und auch nicht von den kleinen SnGs (9-45)...

hab angefangen mit 0,25/90...(BR war ein kleiner Gewinn von einem FPP)...damit dann relativ schnell die BR vergrößert,da man die 0,25er mit "normalem" Poker gut grinden kann.

Dann hoch auf 2,20/90...wo mein ROI momentan bei knapp über 80 liegt.

Hab dann auch die 4,40/180 probiert,wo es aber ziemlich schlecht lief...also kurz gewartet,bis die BR stimmte und dann die 2,20er mit den 5,50er gemischt...da steh ich momentan und bin kurz vorm Aufstieg auf 8,80/90.

Zwischendurch spiele ich gerne auch mal nen MTT...also die 1,10 bzw. 2,20 (X $ guaranteed).

Wie gesagt,mag die Turbos und/oder die kleineren SnGs nicht...bedeutet im Umkehrschluss,dass man sich mehr Zeit nehmen muss,weil die 90er schon mal 4 Stunden dauern können,wenn man sehr deep kommt.Allerdings kann man von denen gut mehrere gleichzeitig spielen...ich spiele in der Regel 4-6 Tische gleichzeitig.

Du musst halt einfach ausprobieren,was dir am meisten liegt...ob eher Turbo oder Normal...lieber kleinere (9 oder 18) oder größere (90 oder 180)...aber dabei nie das BRM aus den Augen lassen...weil du auch mal mit Downswings rechnen musst...hab ich schon selber durchmachen müssen!!!
 
Alt
Standard
28-03-2010, 06:15
(#8)
Benutzerbild von Pokerjoke909
Since: Mar 2010
Posts: 236
Ich weiß einfach nich genau was für mich am besten ist,ich habe momentan gute erfolge bei 180er 2,20 sng's mehrfach den ft gemacht sowie min cashes.
Aber kann man nur durch 180er Sng's grinden mit einer 100 Dollar BR?
 
Alt
Standard
28-03-2010, 10:19
(#9)
Benutzerbild von Pokerjoke909
Since: Mar 2010
Posts: 236
hatte heute nacht einen unendlichen downswing und bin auf 60 Dollar runter gerasselt-.-
Jetzt fängt das Szenario von neuem an,wie würdet ihr in meiner Situation weiter vorgehen (für alle ich spiel auf Full Tilt Poker)
 
Alt
Standard
29-03-2010, 08:53
(#10)
Benutzerbild von Alchim1sT
Since: Nov 2008
Posts: 170
ich hab die ersten schritte beim br bauen mit nl2 cashgame gemacht .. ab knapp 150 170$ bin auf sngs geswitcht
du hast halt schaun was dir liegt .. woran du spass hast
varianzärmer sind natürlich die non turbo turniere