Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Floatable Spot or big leaky play

Alt
Standard
Floatable Spot or big leaky play - 29-03-2010, 19:16
(#1)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (9 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

CO ($25.65)
Button ($14.75)
SB ($56.05)
BB ($15.85)
UTG ($58.40)
UTG+1 ($23.65) (16/12/0,83)
MP1 ($26.40)
Hero (MP2) ($26.30)
MP3 ($21.80)

Preflop: Hero is MP2 with ,
1 fold, UTG+1 bets $1, 1 fold, Hero calls $1, 5 folds

Flop: ($2.35) , , (2 players)
UTG+1 bets $1.25, Hero calls $1.25

Turn: ($4.85) (2 players)
UTG+1 bets $3.50, Hero raises to $11.25, UTG+1 calls $7.75

River: ($27.35) (2 players)
UTG+1 checks, Hero bets $12.80 (All-In), UTG+1 calls $10.15 (All-In)

Total pot: $47.65 | Rake: $2.30


Gedanken/Fragen/whatever:

- preflop call ich (eigentlich) mit dem Gedanken auf SetValue gegen eine gute UTG Range zu stacken, falls das Set gehittet wird, oder evtl. Backzuraisen falls jmd. aus LP(SqueezePlayer[je 12 und 14 3bet Wert auf >360Hds.]) 3bettet und UTG+1 foldet
-> BackdoorPlan ist evtl. ein Float einzustreuen, falls ich Posi bekomme
- so kommts, Flop kommt A high, 2 tone
-> Villain bettet aber so klein, da ich hier schon fast als Semibluff mit immens hoher FoldEq und eher kleinerer PotEq (SemiBluff)Raisen wollte, mich dann aber aufgrd. der Position dagegen entschieden habe
- Turn ist natürl. ein MASSIVEIMPACT, und Villain zeigt doch großes Interesse am Pot, weshalb ich auch jetzt schon Raisen kann...
- Rest ist STANDARD Setup

FRAGE: was haltet ihr von der Einstellung zu einem Flop Move? Wers für STANDARD hält, schreibt einfach STANDARD rein
 
Alt
Standard
29-03-2010, 19:24
(#2)
Benutzerbild von OidaSchebbla
Since: Jul 2008
Posts: 873
des ding is halt, dass du sehr readable wirst, weil du mit nem flopraise auf dem flop einfach nix reppen kannst.

zum thema float habich eig keine ahnung, hab mir noch nie gedanken gemacht gegen welche ranges man floaten sollte und welche nicht.
ich kann mir halt vorstellen dass ne tighte range auf dem trockenen board oft veruscht billig zum showdown zu kommen und du so kaum ne hand von ihm zum folden bekommst.

das einzige wäre du verwandelst 99 in nen bluff und bringst KK,QQ,JJ zum folden.
 
Alt
Standard
ÄrEh=RE - 29-03-2010, 19:40
(#3)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
Naja, ich denke, dort zu floaten, um nicht zu eazy zu spielen zu sein, ist ganz gut...!

Weil ich IP nicht nur die aggrosemibluff Keule kenne...

Ich meine es gibt viele hässliche Turnkarten für Villain, falls ich ihm sowas wie 77-AA gebe, sind alle hearts alle OESD improveable Cards, vlt. jeder K etc. etc.!

Von daher und in Kombination mit der recht weak aussehenden Cbet dachte ich, der Spot geht! Darüber hinaus, falls der unrealistische Fall eintritt, dass ich mein Set turne(da ich normal konseq. auf SetValue spiele und any failed Flop auf Action folde) und diese auf Drawy Boards auch schnell spiel, habe ich gute ImpliedOdds, da falls ich mit Villain History habe und das weiß(??), welche sozusagen einen Move ergeben der vermutl. profit. sein klönnte...
 
Alt
Standard
29-03-2010, 19:41
(#4)
Benutzerbild von modfrog
Since: Apr 2008
Posts: 54
Finde Floatversuch prinzipiell O.K. an dieser Stelle gg. tight und eher passive.
Setzt halt vorraus das Villain in der Lage ist auch Hände wie AK, AQ,AJ,QQ,KK Midpairs u.ä. zu folden

Mit der Turnbet wärste natülich weg vom Fenster wenn nicht 9
 
Alt
Standard
29-03-2010, 21:39
(#5)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von OidaSchebbla Beitrag anzeigen
das einzige wäre du verwandelst 99 in nen bluff und bringst KK,QQ,JJ zum folden.

Joa warum nicht? Wenn er aber den Turn ballert, muss er nen River meist auch ballern, weil viele c/c mit der o.g. Range spielen, dann aber doch das Ace glauben...