Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Bericht] Pokern im Casino - Mainz

Alt
Standard
[Bericht] Pokern im Casino - Mainz - 02-01-2008, 14:17
(#1)
Benutzerbild von Zaphod417
Since: Nov 2007
Posts: 46
Wer von der Kurhaus-Atmosphäre in Wiesbaden die Schnauze voll hat oder wer keine Krawatte binden kann, für den stellt ein Casinobesuch in Mainz eine wirkliche Alternative dar.

Im Eingangsbereich wird man häufig von einem überzeichnet lustigen älteren Herren empfangen der einen penetrant als "jungen Mann" tituliert. Wer das ausgehalten hat, bahnt sich seinen Weg in den ersten Stock, vorbei an einer unter dem Treppenaufgang angebrachten raffinierten Seenlandschaft, die aber eher wie ein nicht beseitigter Wasserrohrbruch daherkommt. Auch sonst weht einem der Charme eines Bowling Centers entgegen.

Aber genug gelobt. Kommen wir zum Pokerangebot.

Montag: 50 EUR SNG, Blinds 15 Min., 20/40, 40/80, 100/200, 200, 300, 400,... Anfangsstack 1500.

Das ist schon sehr stramm und very turbo. An manchen Tagen hat der Floorman zudem keinen Bock und setzt den Startstack auf 1000 fest. Zarte Nachfragen werden gerne höflich elegant mit einem "Was willst Du denn, es sind doch bloß 50 EUR?" beantwortet. An anderen Tagen beginnen die Turniere eine halbe Stunde später, weil eben gerade kein Dealer eingeteilt ist.

Es werden am Abend etwa drei SNGs gespielt, danach ist Cashgame angesagt. 5/10 EUR.

Der aufmerksame Leser merkt: Es geht noch besser. Auch wenn derartige Turniere für das Casino reine Werbeveranstaltungen sein sollen. In Mainz sind sie es nicht. Der Spieler kommt sich als lästiges Freibiergesicht vor, der froh sein kann, wenn er ohne Rake spielen darf.

Mitspieler: Das Publikum ist breit gefächert. Es gibt den klischeehaften italienischen All-In-Maniac ebenso wie den Ipod-hörenden Rastamann, der seine Bets (natürlich in englischer Muttersprache mit Amislang) offensichtlich ob der gehörten Beats nur laut schreiend ansagt. Es gibt Schwätzer, Schweiger, Callingstations und Harrington-Jünger. Kurz: Buntes Programm. Das ist es auch, was den verbliebenen Spaß in Mainz ausmacht.

Freitag/Samstag: 100 EUR BI, Blinds 20 Min., Stack 1500, etwa 20-30 Teilnehmer. Bei diesem Format zeigt sich die Unlust des Personals noch deutlicher. Bei 26 Teilnehmern wurden tatsächlich zwei Tische á 13 Spielern gebildet. Und auch dann scheint eine vernünftige table balance nicht möglich. An meinen Tisch kam im Laufe des Turners ein Spieler nach UTG+1, der gerade am anderen Tisch im BB war.

Wer buy inns dieser Größenordnung zahlen will, sollte das Rookie Turnier in Wiesbaden spielen.

Die Montags-Turniere sind wegen des geringen BI und der SNG Struktur trotz der Widrigkeiten ganz witzig.

Viel Spaß.
 
Alt
Standard
02-01-2008, 18:05
(#2)
Benutzerbild von xEn zEn
Since: Dec 2007
Posts: 234
kann ich nur zustimmen, war in mainz, wiesbaden und saarbrücken pokern, wobei mainz ein aurutscher war .
 
Alt
Standard
02-01-2008, 18:25
(#3)
Benutzerbild von nully1971
Since: Oct 2007
Posts: 33
BronzeStar
hehe...könnt ja grad meinen du warst in brooklyn irgendwo in einem hinderhofzimmer
aber sehr schön geschrieben
 
Alt
Standard
11-01-2008, 14:28
(#4)
Benutzerbild von Shwas
Since: Oct 2007
Posts: 84
Ok, dann kann man sich Mainz also sparen. Und Wiesbaden kannst du empfehlen?
 
Alt
Standard
11-01-2008, 15:07
(#5)
Benutzerbild von derChef78
Since: Dec 2007
Posts: 9
WhiteStar
Schöner Bericht , mir kommt das auch so vor wie ein Hinterzimmer , wo alle mit ner Zigarette im Mund spielen... Ich frag mich dann nur , warum so ein Casion überhaupt betrieben wird...
 
Alt
Standard
11-01-2008, 16:45
(#6)
Benutzerbild von --HGII--
Since: Sep 2007
Posts: 232
100% agree! ich bin selber aus mainz, aber pokern geht nur in wiesbaden!
 
Alt
Standard
11-01-2008, 18:05
(#7)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von Zaphod417 Beitrag anzeigen
... An anderen Tagen beginnen die Turniere eine halbe Stunde später, weil eben gerade kein Dealer eingeteilt ist.
... Der Spieler kommt sich als lästiges Freibiergesicht vor, der froh sein kann, wenn er ohne Rake spielen darf.
... Bei 26 Teilnehmern wurden tatsächlich zwei Tische á 13 Spielern gebildet.
LOL, alle Spieler an einen Tisch geht ja bei 26 Teilnehmern nicht, die Karten reichen nur für 23 Spieler.
Rakefrei?!

BTW - sehr schöner Bericht, danke!
 
Alt
Standard
12-01-2008, 19:03
(#8)
Benutzerbild von Janny2007
Since: Dec 2007
Posts: 213
BronzeStar
lool was fürn personal!?! ich gluabe das zieh ich mir mal rein nur so zum spaß
 
Alt
Standard
12-01-2008, 23:17
(#9)
Benutzerbild von KapuzinA
Since: Jan 2008
Posts: 65
BronzeStar
na toll,nachm abi (frühjahr '08) studier ich in mainz....
 
Alt
Standard
13-01-2008, 02:59
(#10)
Benutzerbild von Pyraton2210
Since: Oct 2007
Posts: 898
SilverStar
löl, absolut klasse geschrieben, liest sich super

also ist mainz schon mal gestrichen