Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Neuartiges TeamStaking-Konzept!

Alt
Exclamation
Neuartiges TeamStaking-Konzept! - 21-04-2010, 15:23
(#1)
Benutzerbild von FranzHaber
Since: Dec 2009
Posts: 2
Hallo alle miteinander!

Vor einiger Zeit habe ich einem anderen Forum gesehen, wie jemand ein Teamstaking für die Sunday Million Turniere anbieten wollte. Ich wollte schon immer mal mithelfen, anderen eine Chance zu geben, lukrativ an Turnieren teilzunehmen.
Die Idee des Teamstakings fand ich enorm gut, ich habe mich dran gesetzt und ein Konzept ausgearbeitet, wie man möglichst effektiv ein Staking für ein gesamtes Team von Spielern gestalten kann. Das hat verständlicherweise eine Weile gedauert, viele Fälle müssen berücksichtigt werden. Die Einzelheiten werde ich weiter unten im Text grob ausführen und bei Interesse exakt erklären.

Zunächst noch allgemeines zum Staking. Ich suche 10 Spieler, die sich normalerweise aufgrund ihrer Bankroll oder aufgrund ihres Wohlfühlfaktors bei 1.10$-5.50$ Turnieren aufhalten. Sie sollten das Limit, welches sie spielen nachweißlich schlagen und Lust daran haben, ein größeres Turnier mit etwas höherem Buy-in zu spielen. Geplant ist das regelmäßige Spielen der Sunday 1/4 Million (10+1$ Buy-In) oder auch des ein oder anderen Scoop Events. Eine Studie hat ergeben, das Stakes erfolgreicher sind, wenn Staker und Spieler sich das Buy-In teilen. Hierdurch hat der Spieler immer noch das Gefühl, mit eigenem Kapital zu spielen, was sein Spiel zumeist verbessert. Somit würde jeder der Spieler pro Spieltag mit 5.50$ gestaked werden, um ein 10+1$ Turnier zu spielen.

Der Trick an der Geschichte ist die Aufteilung von Gewinnen und Verlusten über das Team, hierdurch wird erreicht, dass die Varianz auf wesentlich niedrigere Werte gesenkt werden kann(höchstmöglicher Verlust pro Spieler und Spieltag ist 5.50$ und das auch nur, wenn das ganze Team sich sehr schlecht schlägt und der Spieler nicht ins Geld kommt!).

Kommen wir zur Gewinnverteilung:
Ich werde hier nur einige Grundprinzipien ausführen, werde die exakten Infos jedoch an die Spieler geben, die unverbindlich Interesse bekunden, damit diese sich alles genau anschauen können.
Wenn das Team über 55$ casht tritt die Gewinnphase ein, da hierdurch mehr Geld gewonnen als gestaked wurde. In diesem Fall erhält der Staker seinen Betrag zurück und der Rest wird unter allen Beteiligten sowie dem Staker aufgeteilt. Hierbei erhalten auch alle Spieler, die nicht ins Geld kommen einen Anteil von 2,5% vom Gewinn. Bereits bei einem mittelmäßig hohen Teamcash von 300$ erhielte somit jeder teilnehmende Spieler der vor der ITM-Phase die Segel streicht bereits 6,13$ ausgezahlt und wäre somit im Plus ohne ins Geld gekommen zu sein.
Diejenigen Spieler, die gecasht haben werden selbstverständlich maßgeblich an ihrem Cashes beteiligt.

Ich habe eine Excel-Tabelle erstellt, die ich Interessenten gerne zuschicke. In dieser ist eine exakte Erklärung der Bedingungen für das Staking dargestellt, man kann selbstständig Werte als Cashes für alle Spieler eingeben und schauen, wie viel wer erhalten würde.

Zunächst jedoch beschränke ich mich auf das bereits gesagte und freue mich auf eure Bewerbungen. Im Idealfall könnt ihr folgendes bieten:

- Eigene Bankroll, die gemäß BRM für das Spielen von 3.30$ Turnieren geeignet ist (sollte der entstehenden Varianz bei diesem Staking sehr genau entsprechen).
- Freude am Spiel und Ärger über zu große Varianzen trotz gutem Spiel =)
- Verantwortungsbewusstsein und DISZIPLIN! Einhalten der Stakingregeln ist oberstes Gebot.
- Irgendeine Form von Nachweiß, dass ihr die Limits, welche ihr derzeit spielt, schlagen könnt.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen, die gerne auch per PM kommen dürfen. Hoffentlich finde ich ein tolles Team für ein bestimmt interessantes Staking.
Bewerbungsschluss ist vorerst der 31.04.2010!

Grüße an alle Intellis,
Franz Haber

PS: Ich bin noch relativ neu hier, habe jedoch bereits auf FullTiltPoker einige Zeit gespielt. Also nicht wundern, wenn meine Postanzahl nicht mit meinem Fachwissen übereinstimmt

Geändert von FranzHaber (22-04-2010 um 16:50 Uhr).
 
Alt
Standard
22-04-2010, 09:27
(#2)
Benutzerbild von Hessie-James
Since: Sep 2007
Posts: 271
Scheinst dir ja viele Gedanken gemacht zu haben.
Dein Vorhaben könnte allerdings scheitern, weil a) die gestackten 5,5$ wohl jeder, der die mikros schlägt locker auch noch aufbringen kann und b) die S1/4M jawoll das schlimmste Donkament ist, was Pokerstars so anbietet.
Letzteres kann man ja umgehen, indem man bessere (auch von den Uhrzeiten) Turniere unterstützt. Selbst die Scoop bietet da einiges an.
Der Gedanke als Teil eines Team bei einem Turnier teilzunehmen hat natürlich etwas. Ich selbst habe kein Interesse an einer Teilnahme, wohl aber daran, ob du/ihr erfolgreich seid. Vielleicht kannst ja irgendwann einen blog daraus machen.
 
Alt
Standard
22-04-2010, 16:00
(#3)
Benutzerbild von FranzHaber
Since: Dec 2009
Posts: 2
Da könntest du recht haben! Aber das schöne an der Idee ist ja nicht nur das Staking von 5,50$, sondern dass man auch noch Gewinn machen kann, wenn man als Spieler nicht ins Geld kommt. Nämlich dann, wenn das Team genügend Gewinn macht.

Das mit der Scoop finde ich eine prima Idee... da könnte man dann durchauf mal drüber nachdenken, ob das nicht sinnvoller ist! Ich könnte mir gut vorstellen, auch den einen oder anderen Spieltag dieser Veranstaltung mit aufs Programm zu nehmen. Hauptsächlich die 11$ und 22$ No Limit Holdem Events!

Ich hoffe nur, hier finden sich genügend Interessenten, bis jetzt sieht das ja noch nicht so pralle aus

Grüße!

Geändert von FranzHaber (22-04-2010 um 16:48 Uhr).