Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

3,40 $ AQs 1. blind level

Alt
Standard
3,40 $ AQs 1. blind level - 27-04-2010, 14:09
(#1)
Benutzerbild von Angela1987
Since: Oct 2007
Posts: 41
PokerStars No-Limit Hold'em, 3.4 Tournament, 10/20 Blinds (10 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

Button (t1500)
SB (t1500)
BB (t1500)
Hero (UTG) (t1500)
UTG+1 (t1500)
UTG+2 (t1500)
MP1 (t1500)
MP2 (t1500)
MP3 (t1500)
CO (t1500)

Hero's M: 50.00

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero bets t80, UTG+1 calls t80, 4 folds, CO calls t80, Button calls t80, 1 fold, BB calls t60

Flop: (t410) , , (5 players)
BB checks, Hero bets t280, UTG+1 calls t280, 3 folds

Turn: (t970) (2 players)
Hero checks, UTG+1 bets t560, Hero ?

villain ist unknown. Sollte ich am turn besser bet/fold spielen? Oder gar gegen die turn bet folden?
 
Alt
Standard
27-04-2010, 15:24
(#2)
Benutzerbild von Zottlchen
Since: Jan 2009
Posts: 673
hm,...fold pre wäre die beste Option gewesen. UTG spielt sich die Hand ekelig wie du siehst. Flopbet ist dan zu klein würd bei dem family pot schon so 320 - 350 betten. Turn kommt dann mehr oder weniger unschön. allerdings seh ich in seiner Range nicht viele Könige. Daher kann man das ganze check-raise all-in spielen. dein check läd da jeden mitdenkenden SPieler zum betten ein. allerdings varriiert das stark nach Villian und wie weit seine Handrange ist.
 
Alt
Standard
27-04-2010, 23:40
(#3)
Benutzerbild von Ben1904
Since: Nov 2007
Posts: 427
Also ich würde hier...in der 1. Hand UTG erst mal nur limpen oder evtl. folden. Du kriegst mit 80 die leute eh kaum raus. Also müsstest du schon mehr betten und das kannst du dir sparen.

Auf dem Flop würde ich dann checken oder hoch anspielen...deine Bet ist im Vergleich zum Pot wirklich zu niedrig. Spontan würde ich sagen, ich spiel hier check(-call).

Eine Bet auf dem Turn kannst du aufgrund der Outs hier locker check-callen,solange sie nicht zu hoch ist.

Triffst du auf dem River den Flush nicht, kannst du evtl. wieder check-callen. Oft läufst du gegen nen schlechteres Q...willst aber den Pot nicht zu groß machen, um nicht unnötig zu viele Chips gegen 2 Pair zu verlieren.

Ziel sollte es hier sein, denn Pot nicht unnötig anzufüttern, weil du in den ersten Blindstufen eh von fragwürdigen Händen gecallt wirst und wirklich nur mit starken Händen (ab 2 pair) Alarm machen solltest.
 
Alt
Standard
28-04-2010, 02:15
(#4)
Benutzerbild von Hirtenkönig
Since: May 2009
Posts: 32
Preflop hätte ich gefoldet gerade weil es eine der ersten Hände ist und du so gut wie keine Informationen über die Gegner hast

am Flop hätte ich wohl aufgrund des trockenen Boardes check/call gespielt und den Turn dann gedonkt diese Line hat meiner Meinung nach den Vorteil, dass sie erstens sehr stark aussieht und zweitens dem Gegner sehr wenig Möglichkeiten zum bluffen bietet
 
Alt
Standard
28-04-2010, 15:47
(#5)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Ich würd munter weiterbarreln

ernsthaft, ich seh da nicht sonderlich viele Könige die den Flop callen...und es bietet sich ja auch gut an wenn du so spielst....einfach mal die Contibet callen und den Turn bluffen
 
Alt
Post
28-04-2010, 17:44
(#6)
Benutzerbild von wohldemort
Since: Aug 2009
Posts: 695
Also pre mach ich genau so, ausser du fühlst dich Postflop unsicher, oder siehst eine zu kleine Edge gegen die Gegner (was wohl kaum der Fall sein wird)

Flop CBet standard, darf auch höher sein, da du die gefühlten Nuts hast.

Turn wie Fifty sagt einfach weiterbarreln, ein K macht sowas von keinen Sinn, einzige Hand wäre imo KQ, gegen die hast du aber deinen NFD, denn ich hier für Stacks spiele, also Bet turn push river bzw. bet/call push turn


Zitat:
Wenn ich auch auf NL2 broke gehe, dann sollte ich mir ernsthaft überlegen ob ich nicht lieber Halma spiele oder vielleicht Tischfussball oder sowas...