Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

richtig oder falsch gespielt?

Alt
Standard
richtig oder falsch gespielt? - 13-05-2010, 15:05
(#1)
Benutzerbild von Doffer84
Since: Apr 2010
Posts: 307
http://www.pelopoker.com/show_replay...67&hostid=1000

Hier die Hand aus einem aktuellen, laufendem Turnier
 
Alt
Standard
13-05-2010, 15:46
(#2)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
würd sagen falsch gespielt, pre oder am flop einen raise, du bekommst den gegner zwar nich raus, aber definierst deine hand günstiger
A8s is für mich gegen einen SB raise sowieso standard reraise (auch wenn du hier hinten liegst, er hat aber wesentlich schwächere hände in seiner raisin range, v.a. aber drückst du auch hände gegen die du flippst oder 60/40 hast raus...)
p.s. bin aber auch ned grad ein stone-rock^^
 
Alt
Standard
13-05-2010, 17:14
(#3)
Benutzerbild von DannYps-21
Since: Oct 2007
Posts: 671
BronzeStar
hand definieren via geld reinpumpen ist schonmal schwachsinn, ich find den call pre gut. gegen ne 4bet hat A8 zu wenig value.

am flop zu raisen wär noch schlechter als preflop. was soll denn schlechter als TPMK das raise noch bezahlen? also call flop ist eig automatisch. auch gut.

turn und river calle ich auch... sieht zwar schwer nach station aus, aber fold turn geht gar nicht und fold river eig auch nicht, zumal seine riverbet eher wie ne blockingbet aussieht.

aus meiner sicht wp.
 
Alt
Standard
13-05-2010, 19:50
(#4)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
okay und jetzt zählst mal zusammen, wieviel eine 3bet gekostet hätt (inkl. cbet am flop)bzw. wenn gegner preflop nochmal reraist (dann folden wir wahrsch eh, sparen uns halt einiges)
und wieviel hero mit seinem deiner meinung nach wp bezahlt hat
 
Alt
Standard
13-05-2010, 19:59
(#5)
Benutzerbild von DannYps-21
Since: Oct 2007
Posts: 671
BronzeStar
das hat mit gesamtkosten nichts zu tun, man verbaut sich selbst den showdown-value.
 
Alt
Standard
13-05-2010, 20:41
(#6)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
aso sry, dachte (nicht nur bei einem turnier, aber speziell dort) es geht auch um die minimierung der verluste...i see, i ve still much to learn
 
Alt
Standard
14-05-2010, 12:43
(#7)
Benutzerbild von ChrizCrozz
Since: Jan 2008
Posts: 93
Also ohne ein paar Infos über den Gegner (Stealwerte, Aggresionwerte etc.) kann man zu der Hand schwer was sagen. Es gibt Gegner, gegen die man mit der Hand auf dem Flop Allin ist und es gibt Gegner, gegen die man z.B. 3 bet - fold spielen sollte.
Klar kann man durchcallen, aber so weißt du nie, wo du stehst und ich würde in Zukunft mehr gegen dich setzen, wenn ich ne vernünftige Hand halte und wenig investieren, wenn ich mich hinten sehe.
 
Alt
Standard
14-05-2010, 12:57
(#8)
Benutzerbild von lissi stinkt
Since: Sep 2008
Posts: 3.438
Supernova
Jo DannYps-21 hat vollkommen recht
 
Alt
Standard
14-05-2010, 14:48
(#9)
Benutzerbild von OidaSchebbla
Since: Jul 2008
Posts: 873
hört auf dannyyps, nur weil es einmal schiefgeht heisst das doch nicht, dass wir durch ne 3bet preflop weniger verloren hätten, im schlimmsten fall geben wir gege ne 4bet sogar equity auf, die wir durch position und ner schönen hand voll ausspielen können-

mit reads kann man auf ne 2nd barrel folden, da diese eigtl hier sehr polarisiert sien sollte, aber auf dem level is die hand wp
 
Alt
Standard
15-05-2010, 20:29
(#10)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
hmmm entweder hab ich einen etwas anderen zugang zum turnierpoker (was ja okay wäre) oder ich steh vollkommen am schlauch (weshalb ich diesen thread nochmal aufwärm, weil ich wirklich gern dazu lern!)
A8s ist nach AndyBloch die 31. beste hand (13,4% bessere hände sind möglich),
damit die 3bet korrekt ist, muss ich davon ausgehen, dass der SB nur seine besten 27% raist, wenn ich davon ausgeh, dass ich IP sogar noch vorteile hab, dann schraub ich das herunter auf beste 20-22%.
nachdem OP keine reads angegeben hat, ist es natürlich schwierig zu sagen, ob SB sehr tight ist, aber so als vermutung, wenn jemand auf einem höheren blindlevel doch halbwegs chips hat, ist er TAG oder LAG, in jedem fall aber aggressiv. hier von einer so niedrigen raise range ausgehen, ist deshalb mE vollkommen falsch. (ich für meinen teil zb hab bei sehr tightem BB tw. schon mit any2 geraist)
weiters haben wir bei einer 3bet die FE auf unserer seite, d.h. vielleicht drängen wir auch etwa gleich starke hände hinaus (stärkere wird uns hier wohl nicht gelingen) damit sind underpairs gemeint, aber auch hände wie z.b. JTs (gegen die wir auch nur einen marginal besseren coinflip haben)
aggression zusammen mit position dürfte uns die hand gewinnen,
es sei denn wie hier, dass wir eine schwächere hand haben.
und wenn ich gecallt werde, bin ich mit der hand spätestens nach einer postflopbet (egal ob am flop oder am turn) fertig!
wenn ich gereraist werde (und der gegner kein maniac ist), weiß ich auch, dass ich schlechter steh!

mal ein paar bsp.:
welche paare folden/callen/raisen? 22-66 folden wohl (das ist in unserem sinne) 77-99 callen, TT+ 4bet, was auch in ordnung ist.
(wird sicher spieler geben, die gar keine paare callen, sondern nur raise/fold spielen)
callt jemand ne 3 bet mit 2 zwischenkarten? also die beliebte KJs zb
ich denke nicht, auch das find ich in unserem interesse, denn wir haben nur einen hit, der uns wirklich info gibt, er zumindest 2...

deshalb denk ich, wir wissen nach einer 3bet besser über seine hand bescheid, als er unsere kennt, dadurch dass wir 3betten...

und jetzt möchte ich mit argumenten (zb welche raisin range bei einem SB sinnvoll ist, welche 3bet callin range sinnvoll ist, usw.) zerrissen werden,
weil dann check ich auch warum ich hier allein auf weiter flur bin, so hab ich iwie immer noch das gefühl, dass die 3bet ned verkehrt gewesen wär!