Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Probleme bei PLO mit Chipeinsatz

Alt
Standard
Probleme bei PLO mit Chipeinsatz - 19-05-2010, 10:21
(#1)
Benutzerbild von BIG EmGe
Since: Jan 2008
Posts: 16
Hallo Leute,
ich habe da mal ein kleines Problem mit dem min./max. Chipeinsatz bei Pottlimit. Also folgendes habe ich vor.
Ich möchte gerne mit ein paar Kumpels PLO spielen also dachte ich mir schaust du dir
das PLO Ausbildungsvideo an da kannst du was lernen! Ich habe mir also
erstmal das erste Video angesehen und dachte mir das wollen wir doch
gleich mal in die tat umsetzen und ging erstmal an den Spielgeldtisch, weil da kann man viel Probieren.
Und siehe da, ich bin verwirrt!
Im Ausbildungsvideo wird davon gesprochen das, der maximale raise der Pott
plus ein call ist aber das kommt irgendwie nicht ganz hin bei mir!

Ich habe mal folgendes Beispiel:
wie gesagt Spielgeld,PLO 5/10
Vor mir also der SB mit 5
dann der BB mit 10
im Pott also 15
der erste raist auf 35
soweit passt das ja mit dem Video zusammen.
Also ein Call von 10 plus 25 im Pott macht 35.
Jetzt kommen noch drei Caller mit 35
sind also 155 im Pott.
Nach dem Video heißt das für mich wenn ich max. raisen möchte
Call von 35 plus 155 macht ein raise auf 190 würde ich jetzt sagen
aber mein raise Regler konnte ich bis 225 hoch drehen?????
Das heißt für mich rein rechnerisch es wäre der Pott plus min. raise also 155 plus 70!!!!
Diese Berechnung kommt jetzt auch für das Video hin, heißt das
jetzt so geht es auch oder wie?????
Hoffe es kam rüber was ich möchte und hoffe mich kann einer Aufklären.
Gruß EmGe
 
Alt
Post
19-05-2010, 10:58
(#2)
Benutzerbild von meisenmister
Since: Nov 2007
Posts: 313
Du rechnest als erstes immer deinen Call zum aktuellen Pott.
In dem Beispiel ist der Pot 155.
Um zu Callen mußt du 35 bringen.
155+35=190

Da du immer max. den Pot raisen kannst erhöhst du also um 190 auf 225.
Deswegen ist also die Gesamtsumme 225.

Hoffe, das war jetzt einigermaßen verständlich.

Geändert von meisenmister (19-05-2010 um 11:03 Uhr).
 
Alt
Standard
19-05-2010, 11:09
(#3)
Benutzerbild von BIG EmGe
Since: Jan 2008
Posts: 16
Zitat:
Zitat von meisenmister Beitrag anzeigen
Du rechnest als erstes immer deinen Call zum aktuellen Pott.
In dem Beispiel ist der Pot 155.
Um zu Callen mußt du 35 bringen.
155+35=190

Da du immer max. den Pot raisen kannst erhöhst du also um 190 auf 225.
Deswegen ist also die Gesamtsumme 225.

Hoffe, das war jetzt einigermaßen verständlich.
Hi,
schon mal super das du mir so schnell geantwortet hast.
Wie du ja beschrieben hast 155+35=190 das Leuchtet mir ein
aber warum kommen dann nochmal 35 dazu obwohl ich doch
die 35 schon drin habe???
Sorry aber jetzt muss ich es genau wissen!
 
Alt
Post
19-05-2010, 11:25
(#4)
Benutzerbild von meisenmister
Since: Nov 2007
Posts: 313
Weil du um den Pot raised.

Also zuerst callst du immer das erste Raise deines Gegners, in diesem Fall die 35.

Diese müssen zum aktuellen Pot hinzugerechnet werden.
Der Pot ist dann 190.

Du darfst immer maximal den Pot raisen.
Also ist der Pot 190 (einschließlich deines mit eingerechneten Calls).

Deswegen raist du auf 225.

Sorry, weiß nicht mehr, wie ich es sonst noch erklären sollte.

Kannst ja auch hier nochmal nachlesen:

http://www.intellipoker.de/articles/?id=1164

Zitat:
Und noch ein Beispiel:
Die Blinds sind diesmal 1 als Small Blind und 2 als Big Blind. Jetzt limpt ein Spieler, geht also mit und setzt den Big Blind (2). Was ist der mögliche Maximum-Raise für den nächsten Spieler?
Nach einem theoretischen Call lägen 1 (SB) + 2 (BB) + 2 (Limp) + 2 (eigener Call) im Pot. Also ist es möglich, um 7 (= Pot) zu raisen. Der Gesamtbetrag, auf den geraist werden kann, beträgt also 2 (für den Call) + 7 (für den Raise) = 9.

Geändert von meisenmister (19-05-2010 um 11:52 Uhr).
 
Alt
Standard
19-05-2010, 12:26
(#5)
Benutzerbild von BIG EmGe
Since: Jan 2008
Posts: 16
Obwohl ich mir ja das Video angesehen habe habe ich es erst jetzt
richtig verstanden! Ich wusste zwar das es so ist aber eben nicht
warum. Das mit deinem Theoretisch und als ich nochmal um und auf
gelesen habe das hat es gebracht!
Ich weiß also immer erst um wie viel ich raisen darf wenn
ich gecallt habe!! Und dann darf ich zu meinem "um" Betrag noch mein call dazu rechnen!!
So richtig,oder?? Bitte sag ja!
 
Alt
Cool
19-05-2010, 12:40
(#6)
Benutzerbild von meisenmister
Since: Nov 2007
Posts: 313

Ich glaube jetzt hast du es.

Kannst ja mal zum Üben ausrechnen, auf welchen Betrag der Spieler dann nach dir Raisen darf.
 
Alt
Standard
19-05-2010, 12:55
(#7)
Benutzerbild von BIG EmGe
Since: Jan 2008
Posts: 16
Wie bereits geschrieben habe ich das Video gesehen und weiß das es
max. 32 sind aber wusste nie wie die darauf gekommen sind.
Glaub jetzt weiß ich es!
Also, es sind 14 im Pott (9+5)
um mein "um" zu berechnen muss ich callen, also 9, macht
14 plus 9 = 23. Heißt also, ich darf um 23 auf 32 max. raisen!!
Weil ich zu dem um noch mein call dazu rechnen muss!!
Ich bin der beste, auf zur WSOP2010!!!!
Danke nochmal!!
 
Alt
Standard
31-05-2010, 22:18
(#8)
Benutzerbild von blumentopf7
Since: Jul 2008
Posts: 21
ihr machts euch ganz schön kompliziert.

3 mal der vorherige Einsatz + alles was im pot ist.
den eigenen, schon gebrachte Einsatz oder blind nie mit dazu zählen

that´s it
 
Alt
Post
01-06-2010, 11:14
(#9)
Benutzerbild von meisenmister
Since: Nov 2007
Posts: 313
Jetzt bin ich verwirrt.

Zitat:
Nach einem theoretischen Call lägen 1 (SB) + 2 (BB) + 2 (Limp) + 2 (eigener Call) im Pot. Also ist es möglich, um 7 (= Pot) zu raisen. Der Gesamtbetrag, auf den geraist werden kann, beträgt also 2 (für den Call) + 7 (für den Raise) = 9.
Laut deiner Berechnung komme ich da im Beispiel auf 11.

Nach einem Limp vor einem sind dann 5 im Pott.
Voriger Einsatz ist 2, dies mal 3 macht 6 plus Pott von 5 macht 11.

Hab ich hier einen Denkfehler oder was ist da los ?