Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Lieber Dritter als Zweiter?!

Alt
Standard
Lieber Dritter als Zweiter?! - 19-05-2010, 22:08
(#1)
Benutzerbild von Bastii 1990
Since: Aug 2008
Posts: 8
Hallo Liebe Com,
Ich habe heute in einem Buch gestöbert (Tournament Tactics von Roy Rounder)
er sagt, das, wenn noch 3 leute am tisch sind, man aggressiv spielen soll - also auch all seine chips riskieren soll - da wenn man es gewinnt als chpleader ins hu kommt und somit größere chancen erster zu werden hat.
Er meint das man, wenn man so spielt, öfter erster wird und er es deshalb (auf lang zeit gesehen) lieber auf den dritten platz als auf den zweiten platz macht, damit wenn er beim aggressiven spiel nicht broke geht als chipleader ins hu geht.

Jetzt meine Frage - findet ihr das nachvollziehbar?
würdet ihr das auch empfehlen?
ich weiß nicht was ich davon halten soll, da ich es nachvollziehen kann, aber es irgendwie auch ein wenig suspekt finde^^

Danke im vorraus für eure Antworten
MfG Basti
 
Alt
Standard
19-05-2010, 22:20
(#2)
Benutzerbild von Zottlchen
Since: Jan 2009
Posts: 673
ers sagt halt nur man soll nach dem Motto "settle with the third and fight for the first" spielen. heiß halt der dritte Platz ist okay, aber nicht genug. die Aussage lieber dritter werden als zweiter ist so nicht richtig. nur solltest du dein Spiel nicht so passiv ITM ausrichten, dass du wenig Chancen hast HU zu kommen. daher der aggressive Style um Chips zu accumulieren um dann im HU nen Vorteil zu haben
 
Alt
Standard
23-05-2010, 11:39
(#3)
Benutzerbild von Carlos Omse
Since: Oct 2009
Posts: 50
Die eigentliche aussage ist eben lieber 1. werden als 2.
und wenn du gegen den 3ten spielst wirste halt enwteder 3ter oder hast super chancen erster zu werden wenn du passiv bist spielste quasi auf den 2t platz in der hoffnung das einer der letzten beiden den anderen killt und daher halt lieber agression zeigen und auf win spielen

rechnen wir mal mit 1$ buy in dann isses anschaulich ...
wenn du halt agressiv spielst machste bei aus 10 try ca 4x 1. 1x 2. 5x 3. = 4x5+3+5x2 = 33
wenn du passiv spielst machst halt so ca 1x 1. 8x 2. und 1x 3. = 5+8x3+1x2 = 31

als erklärungen für meine gewinn verteilung bei 10 szenarien:
agressiv spielste halt 50% auf sieg wobei auch als leader im hu mal nur der 2te draus wird,
wenn du passiv spielst spielst halt vollgas auf den 2ten was aber nich immer klappt manchmal haste luck und machst den ersten manchmal pech und wirst doch 3ter
Die werte sind natürlich nur rein fiktiv praktisch kommt das nie so hin aber es zeigt die tendenz die dahinter steht .... wird ja auch in stt artikeln hier bei intelli mit der RoI rechnung beschrieben warum auf sieg spielen mehr bringt

Geändert von Carlos Omse (23-05-2010 um 11:50 Uhr).
 
Alt
Standard
24-05-2010, 01:28
(#4)
Benutzerbild von khisana
Since: Apr 2008
Posts: 210
Ich geh mal davon aus, dass Du 9er SNGs meinst. Die haben ja eine PayoutStruktur von 50/30/20. Dh die größten Sprünge sind von 4 auf 3 und von 2 auf 1, nämlich je 20% vom Preispool. Der Sprung von 3 auf 2 bringt nur 10%. Also gibt es 2 große und einen kleinen Sprung. Den ersten großen hast Du ja schon und es ist halt besser so zu spielen, dass deine Chancen auf den 2. großen möglichst hoch sind, auch wenn Du damit riskierst, den kleinen Sprung zu verpassen.
 
Alt
Standard
25-05-2010, 19:37
(#5)
Benutzerbild von atditod13425
Since: Nov 2007
Posts: 709
irgendwo stimmt das sicherlich, aber ich habe die erfahrungen gemacht, dass die spieler im HU deutlich schlechter spielen, als wenn man zu 3. ist und sobald man im HU ist ist sowieso alles möglich
klar wenn man den größten stack hat macht man druck, wenn man den 2. größten stack hat macht man auch druck aber möglichst vor allem auf den kleinsten stack...
als kleinster stack, klar auch sowieso druck
aber als mittlerer stack finde ich das nicht zu große risiko einzugehen ins HU zu kommen und dort dann dein image komplett zu wechseln (recht tightes image hilft dir auch im HU den spieß umzudrehen)