Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

4,4$ 2r1a zu short, trotzdem ein "resteal"?

Alt
Standard
4,4$ 2r1a zu short, trotzdem ein "resteal"? - 24-05-2010, 15:54
(#1)
Benutzerbild von OidaSchebbla
Since: Jul 2008
Posts: 873
Hab ausversehen nur noch 10bb, bin damit obv 25. von 27,
kann ich den spot trotzdem nutzen mit dem wissen, dass der openraiser ein standard-lag und der caller zwar kein fisch, aber auch kein guter lag ist?

PokerStars No-Limit Hold'em, 4.4 Tournament, 2500/5000 Blinds 625 Ante (9 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

MP1 (t129064)
MP2 (t95192)
MP3 (t81639)
CO (t200735)
Button (t40554)
SB (t63516)
Hero (BB) (t51341)
UTG (t83144)
UTG+1 (t126884)

Hero's M: 3.91

Preflop: Hero is BB with ,
2 folds, MP1 bets t13500, 2 folds, CO calls t13500, 2 folds, Hero raises to t50716 (All-In)
 
Alt
Standard
24-05-2010, 16:09
(#2)
Benutzerbild von DannYps-21
Since: Oct 2007
Posts: 671
BronzeStar
nee mMn nicht, 10BB ist eh kein resteal-stack mehr.
der caller macht den spot auch nicht besser, da hat jz jede halbwegs vernünftige hand nen oddscall.
mp1 mag zwar laggy sein, darf aber gg dich eig nicht r/f spielen.

ich glaub, ich würds so mit 16-25BB reinshippen.
 
Alt
Standard
24-05-2010, 16:16
(#3)
Benutzerbild von I Brick Hold
Since: Mar 2008
Posts: 139
Ein resteal ist es halt nicht, da wir gegen halbwegs solide Gegner keine FE haben.

Finde den push aber trotzdem vertretbar, weil:

a) wir spielen auf Sieg
b) unsere Hand sich noch auf vielen boards verbessern kann
[btw.: nennt man es auch playability wenn man ai ist?!]
c) wenn nur einer von beiden folded ist genug deadmoney im pot um
das Risiko dominiert zu sein in Kauf zu nehmen
 
Alt
Standard
24-05-2010, 16:29
(#4)
Benutzerbild von DannYps-21
Since: Oct 2007
Posts: 671
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Flo Reinhold Beitrag anzeigen
Finde den push aber trotzdem vertretbar, weil:

a) wir spielen auf Sieg
b) unsere Hand sich noch auf vielen boards verbessern kann
[btw.: nennt man es auch playability wenn man ai ist?!]
c) wenn nur einer von beiden folded ist genug deadmoney im pot um
das Risiko dominiert zu sein in Kauf zu nehmen
ähm...
also bei punkt c stimme ich zu, aber das reicht halt nicht, weil a und b so nicht stimmt.

klar spielen wir auf sieg, d.h. wir spielen aggressiv, aber trotzdem zählt in solchen spots nur der EV des plays.

und zu b: ich denke die equity von QTs ist gegen beide nicht so pralle. also wenn die ahnung haben, haben wir gg beide vllt 25%.
hab or mal 20%-open und co 13%-call (für manche villains schon too much) gegeben...

€: die eq ist aber sicherlich nicht vollkommen banane, deshalb würd ichs mit ein bisschen FE auch reinschieben, wie gesagt...

Geändert von DannYps-21 (24-05-2010 um 16:36 Uhr).
 
Alt
Standard
24-05-2010, 16:40
(#5)
Benutzerbild von OidaSchebbla
Since: Jul 2008
Posts: 873
jo ich selbst find den spot auch close, gibt auch schöne openshove spots aus LP danach, ich hab mir gedacht:

es liegt sehr viel Deadmoney im pot und wenn ich shove, callen ganz selten beide,

a)der erste wird entweder drübershoven oder folden
b)foldet eig immer wenn der erste foldet oder macht den oddscall, wenn der foldet
c)folden beide, weil mein snapshove (den ich auch instagemacht hab^^) so stark aussieht

und dann müsste doch meine equity mit QTs gegen die ranges die da unterwegs sind passen?
 
Alt
Standard
24-05-2010, 16:51
(#6)
Benutzerbild von DannYps-21
Since: Oct 2007
Posts: 671
BronzeStar
ich bleib mal bei o.g. stats:
wenn man davon ausgeht, dass mp1 seine gesamte range reinshippt, haben wir 40%. dann wärs rel ev-neutral wegen dead money.
aber wegen CO wird er nur ~die obere hälte seiner range reinschieben, dann verschlechtert sich unsere eq wieder.
und wenn er bottom range foldet, callt CO immer, hätten wir 37%.

aber ich stimme dir da zu, das ist echt superclose... gut, dass du die hand gepostet hast.
 
Alt
Standard
24-05-2010, 17:02
(#7)
Benutzerbild von OidaSchebbla
Since: Jul 2008
Posts: 873
immer gerne

das ding is ja auch, dass CO hier nie trappt, man kann ihn also auf ne range a la 22-99, AJ,AT,A9,KQ,KJ festnageln, aber halt nie so richtige monster.

da fällt mir auf, dass QTs doch das ein oder andere mal dominiert ist, aber oft auch flipt.

ich denke mal QKs könnte man in dem spot, dann schon ohne bedenken pushen, weil wir die CO-range eher dominieren?

-----
könnt noch das ergebnis posten:
MP fold relativ zügig
CO timebanked und called dann mit AJo
Also mein Traumergebnis (bis auf das Board^°)
 
Alt
Standard
24-05-2010, 17:29
(#8)
Benutzerbild von DannYps-21
Since: Oct 2007
Posts: 671
BronzeStar
jop denke auch.
KQo reicht auch, das ist schon ziemlich nice gegen beide.

naja zum ergebnis: timebank mit AJ LOL