Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

AJo vom Button - Linecheck

Alt
Cool
AJo vom Button - Linecheck und folgende Hand - 28-05-2010, 17:34
(#1)
Benutzerbild von pepperoni95
Since: Jun 2009
Posts: 256
Hallo,
Habe mal wieder eine Hand, über die ich mir Gedanken mache.

Es war die dritte aktive Hand von mir am Tisch, daher keine Stats – allerdings...

in den beiden Händen vorher hat MP1 durchgeballert bis zum Showdown und
einmal verloren mit Q2o - Dame hoch (Preflop-Raise gecallt und Turn-Raise gecallt) gegen FullHouse mit Drilling auf dem Board.
das zweite Mal verloren mit Pocket 8er ohne Hilfe vom Board (alle Straßen selbst geraist bei 3 Overcards )
MP2 als Poster unbekannt, setzt sich aber mit sagenhaften 5 BB an den Tisch.


PokerStars Limit Hold'em, $0.10 BB (8 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is Button with ,
2 folds, MP1 raises, MP2 (poster) calls, CO calls, Hero 3-bets, 2 folds, MP1 caps, MP2 (poster) calls, CO calls, Hero calls

Flop: (17.4 SB) , , (4 players)
MP1 bets, MP2 calls, 1 fold, Hero calls

Ich habe ihm keinen Credit gegeben für sein Preflop-Raise -siehe oben-, der Cap hat mich dann doch etwas überrascht, so dass ich die Passivlinie mit Calldown einschlagen habe, oder hätte ich hier das mittlere Paar/Top Kicker raisen sollen?

Turn: (10.2 BB) (3 players)
MP1 bets, MP2 calls, Hero calls

hier habe ich dann bei 12 zu 1 gecallt

River: (13.2 BB) (3 players)
MP1 bets, MP2 calls, Hero calls

die Triple-Donk von MP1 - den Pot am River aufzugeben trotz Flush-Gefahr - geht nicht, also Call


Wie hättet ihr die Hand gespielt, freue mich auf jede Meinung.

Auflösung gibt´s natürlich später

Viele Grüße pepperoni

Geändert von pepperoni95 (31-05-2010 um 06:35 Uhr).
 
Alt
Standard
28-05-2010, 18:09
(#2)
Benutzerbild von lisemldk
Since: Oct 2008
Posts: 1.030
Wer donkt denn hier?

Ich peele wohl auch noch den Flop und eroiere am Turn neu wenn für uns gute Karten kommen. K,J,T und jedes spade. Diesen Turn würd ich wohl folden.


Zitat:
Zitat von dborys Beitrag anzeigen
wer braucht heute schon equity, die games sind doch viel zu einfach geworden..
 
Alt
Standard
28-05-2010, 19:04
(#3)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
... folden ist bei dir wohl schwer in Mode ...

Nach der Tabledynamik raise ich direkt den Flop, setze am Turn und calle in jedem Fall auch - gerade bei diesem Turn und River - down. Wie bitteschön kann man bei einem tilty Spieler auf eine absolute Blank ans folden denken?


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.
 
Alt
Standard
31-05-2010, 06:40
(#4)
Benutzerbild von pepperoni95
Since: Jun 2009
Posts: 256
Hallo, und danke für eure Meinungen.

Ich habe mir das auch noch mal durch den Kopf gehen lassen, und hätte den Flop raisen müssen.
.
As played war das nicht wirklich toll, aber der Dealer hat es gut gemeint mit mir.

Total pot: $1.62 (16.2 BB) | Rake: $0.07

Results below:
Hero had , (one pair, Jacks).
MP1 had , (one pair, fours).
MP2 had , (one pair, Jacks).
Outcome: Hero won $1.55


MP1 ballert hier sein Ass mit dem kleinen Paar durch, sein Preflop-Cap - Respekt


Deshalb gibt es die unmittelbar folgende Hand gleich noch hinterher.
MP1 von oben ist jetzt UTG+1

PokerStars Limit Hold'em, $0.10 BB (8 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is CO with ,
1 fold, UTG+1 raises, MP1 calls, 1 fold, Hero calls, 2 folds, BB calls

Sein Open-Raise ohne Bedeutung -siehe oben- für mich, der MP1 schiebt seinen letzten halben BB rein.
Streng genommen sind die Pocket 5er nach dem UTG-Raise ein Fold, aber hier war ich neugierig und wollte unbedingt dabeibleiben, also calle ich, Raisen wollte ich nicht um ihm nicht den Cap zu ermöglichen.

Flop: (7.4 SB) , , (4 players, 1 all-in)
BB checks, UTG+1 bets, Hero calls, 1 fold

Kein schlechter Flop für mich, nur Pockets außer 2er und 4er oder ein König schlagen mich.
Für einen halben BB bleibe ich dabei, bekomme ich ein Check-Raise vom BigBlind wäre ich raus aus der Hand.

Turn: (4.7 BB) (3 players, 1 all-in)
UTG+1 bets, Hero raises, UTG+1 3-bets, Hero caps, UTG+1 calls

Traumhaft – das Set 5er zum FullHouse, nur KK oder K5 liegen vorn also Raise, welcome 3-Bet und Cap den Turn

River: (12.7 BB) (3 players, 1 all-in)
UTG+1 bets, Hero raises, UTG+1 3-bets, Hero caps, UTG+1 calls

Eine Blank am River, jetzt würden mich zwar auch K7 und die Pocket 7er schlagen, ist eher unwahrscheinlich weil die Action schon am Turn begonnen hat, ich sehe mich immer noch vorn – also Raise und Cap am River.

Und jetzt die Frage! Womit geht Villian hier zum Showdown?

viele Grüße pepperoni
 
Alt
Standard
31-05-2010, 07:45
(#5)
Benutzerbild von yeti64
Since: Aug 2007
Posts: 326
Also auf .05/.1 würde ich mich hier nicht über oder sowas wundern.
 
Alt
Standard
31-05-2010, 20:45
(#6)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
Zitat:
Zitat von pepperoni95 Beitrag anzeigen
Sein Open-Raise ohne Bedeutung -siehe oben- für mich, der MP1 schiebt seinen letzten halben BB rein.
Streng genommen sind die Pocket 5er nach dem UTG-Raise ein Fold ...

Für einen halben BB bleibe ich dabei, bekomme ich ein Check-Raise vom BigBlind wäre ich raus aus der Hand.

Eine Blank am River, jetzt würden mich zwar auch K7 und die Pocket 7er schlagen, ist eher unwahrscheinlich weil die Action schon am Turn begonnen hat
Du bist inkonsequent. Du kannst zwar versuchen, solchen Spielern Ranges zu geben, wirst damit aber häufig scheitern, weil er auch 94o einfach mal schön fand.
Bei solchen Gegnern folde ich Preflop kein Pocket in Position.
Der Flop ist traumhaft! Nur ein König hat dich jetzt überholt ... nicht der wahrscheinlichste Fall bei seiner Range. Ich denke hier über ein Valueraise nach und kann mir, mit etwas Glück, sogar die Initiative holen und den BB kicken.
Der Turn ist deine Jackpotkarte. Fuß aufs Gas und durchtreten. Ohne Alternative.
Manchmal suckt er dich irgendwie, das holst du aber in den nächsten 10 Händen dreifach wieder rein.
Ich geb ihm mal .


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.
 
Alt
Standard
01-06-2010, 08:36
(#7)
Benutzerbild von pepperoni95
Since: Jun 2009
Posts: 256
Danke für die Meinungen

@ mtheorie: deine Reads sind genial. Hätte nicht gedacht, das einer gleich so nahe ran kommt.

Du hast recht, über ein Valueraise am Flop sollte man nachdenken da ja auch noch der BB im Rennen ist,
aber so wie UTG+1 drauf war wäre wohl sicher die 3-Bet gekommen.

Was dann?

Gibst du ihm dann den König, wie stark siehst du dann an diesem Punkt die Pocket 5er.
Jedenfalls werden die immer unbequemer zu spielen sein, wenn ich nicht treffe und der Pot größer wird.

Klar am Turn kommt die Jackpotkarte, und alles ist so einfach.
Das Valueraise ... hätte ich mal ... und Preflop auch.

Hier die Auflösung
Ace high reichte ihm für die 3-bet auf Turn und River

Total pot: $2.07 (20.7 BB) | Rake: $0.10

Results below:
UTG+1 mucked , (one pair, Kings).
MP1 mucked , (one pair, Kings).
Hero had , (full house, fives over Kings).
Outcome: Hero won $1.97


Danach hat er sich fit genug gefühlt für den Aufstieg und den Tisch nach dieser Hand verlassen.

5 Minuten später habe ich ihn auf 0,10/0,20 6max wiedergefunden und gerade noch gesehen
wie er sein letztes All-In am Showdown in den Sand gesetzt hat.
Schade eigentlich.

Viele Grüße pepperoni

Geändert von pepperoni95 (01-06-2010 um 09:26 Uhr).
 
Alt
Standard
01-06-2010, 14:30
(#8)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
Naja, ich musste die Hand ja nicht spielen und konnte schon ein nicht ganz gewöhliches Ergebnis vorhersehen ... von daher: er geht auf einem Gutter ab wie Schmitz' Katze.

Ein Flopraise ist nicht gegen den BigBlind, sondern gegen deinen Freund ein Valueplay. Den BigBlind möchte ich hier zum Folden bringen, da er z.B. 2 Overcards zu deinem Pair halten kann, die dir im weiteren Handverlauf noch Kopfschmerzen bereiten könnten.

Auch wenn UTG+1 3bettet, geb ich ihm noch nicht den König, allerdings eine Hand, gegen die ich unverbessert keine massive Action mehr mache. Ich denke, dass ich die 3bet mit dem Plan calle, auf weitere Einsätze am Turn und River downzucallen, wenn das Board nicht extrem eklig wird. Wenn er passiver werden würde, valuebette ich bei entsprechendem Board aber auch noch.

Notiz am Rande: Vor einigen Monaten hätte ich die Hand genauso gespielt wie du! Mit der Zeit bekommst du mehr und mehr Erfahrung und siehst, was sich deine Gegner zusammenspielen. Irgendwann kannst du relativ genau eingrenzen, was deine Gegner für Kartenkombinationen halten könnten und dein Spiel darauf anpassen. An dieser Stelle beginnt das wahre Pokerspiel. Bleib einfach am Ball, lerne die Strategien und mache dir Gedanken über die Gegner, dein Image und das Board.


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.
 
Alt
Standard
01-06-2010, 14:43
(#9)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
@pepperoni95

Kleiner Tip: bei der Themenerstellung aus dem Prefix (Drop-Down Menue links vom Thementitel) in diesem Fall [LHE FR] wählen, war ja eher nicht eine HU-Hand ^^
 
Alt
Standard
01-06-2010, 15:45
(#10)
Benutzerbild von pepperoni95
Since: Jun 2009
Posts: 256
@ hungryeyes: ich hatte es selbst gleich gemerkt, bin aber irgendwie nicht mehr dahin gekommen.

@ mtheorie: danke für deine Hinweise. Ich denke ich habe schon ordentlich Fortschritte gemacht,
wenn ich mir Hände analysiere, die ich vor einem halben Jahr gespielt habe

Value verschenkt ohne Ende, zu viele marginale Hände preflop gelimpt usw. Starke Hände schwach gespielt, dafür schwache Hände overplyed und trotzdem bisher FLHE ca. +6BB/100 Hände.

Theorie gepaukt, und jetzt ins Forum, Hände posten, eigene Fehler finden und diskutieren, auch wenn´s manchmal "Mecker" gibt.

gehört jetzt vielleicht nicht hierher, wollte ich aber mal loswerden.

Viele Grüße pepperoni