Alt
Standard
AJs OOP - 29-05-2010, 13:50
(#1)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
Sooo - gegen denselben Spieler KoRoJIvPYKE (27/19/2.5) bin ich ein paar Hände vorher vom BU mit AQ und der identischen Spielweise auf dem Qxx Board gegen seine Asse gelaufen. c/c down bessere/sichere Linie oder ist das zu nittig? Checkraise ich zuviel mit TPTK? Wie würdet ihr die Hand Postflop weiterspielen?


PokerStars Limit Hold'em, $2.00 BB (6 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is UTG with J, A
Hero raises, MP 3-bets, 4 folds, Hero calls

Flop: (7.5 SB) J, 4, 2 (2 players)
Hero checks, MP bets, Hero calls

Turn: (4.75 BB) 3 (2 players)
Hero checks, MP bets, Hero raises, MP calls

River: (8.75 BB) 10 (2 players)
Hero bets, MP calls

Total pot: $21.50 (10.75 BB) | Rake: $1
 
Alt
Standard
29-05-2010, 14:11
(#2)
Benutzerbild von bostich00
Since: Jul 2008
Posts: 474
ist ok.

ich hätte gleich am flop geraised aber auf dem boards kann man wohl auch auf den turn warten.

Nur runtercallen ist zu nittig. Entweder Flop oder Turn raisen.
 
Alt
Standard
29-05-2010, 14:52
(#3)
Gelöschter Benutzer
nh wp.

Du crushst seine 3betting Range auf diesem Flop, also solltest Du checkraisen da Du auf lange Sicht oft vorne bist.

Finde das delayen des crs aufn Turn gut. Wobei ich hier alles Gegnerabhängig mache. Schau einfach wie oft dein Gegner den Turn betted und vorallem wie oft er zum SD geht, wenn er nicht so SD bound ist oder den Turn nicht oft contibetted (<70%) dann würde ich den Flop schon checkraisen. Einerseits weil dich AK AQ oft eh downcallen wird (also mehr Value von A high hands) und andererseits weil Du garantiert deine Bets reinbekommst gegen alle anderen Hände die Du schlägst.

Bei Gegnern die unglaublich showdownbound sind und die viele Turns betten, würd ichs delayen

Mein Standardplay gegen unknown ist hier aber checkraise flop bet/calldown turn.