Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

$o.25 - QJ TopTwoPair - fold? call? raise?

Alt
Standard
$o.25 - QJ TopTwoPair - fold? call? raise? - 04-06-2010, 10:20
(#1)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
PokerStars No-Limit Hold'em, 0.25 Tournament, 75/150 Blinds 20 Ante (9 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Hero (UTG+1) (t4528)
MP1 (t4550)
MP2 (t4587)
MP3 (t6906)
CO (t8545)
Button (t7350)
SB (t3584)
BB (t4763)
UTG (t10127)

Hero's M: 11.18

Preflop: Hero is UTG+1 with ,
UTG calls t150, Hero calls t150, 2 folds, MP3 calls t150, 3 folds, BB checks

Flop: (t855) , , (4 players)
BB checks, UTG checks, Hero bets t399, MP3 raises to t798, 1 fold, UTG calls t798, Hero raises to t4358 (All-In), 1 fold, UTG calls t3560

Turn: (t10369) (2 players, 1 all-in)

River: (t10369) (2 players, 1 all-in)

Total pot: t10369


Is der Push vertretbar? Oder spielt man das eher kleiner weiter? Oder foldet man das direkt?
 
Alt
Standard
04-06-2010, 12:24
(#2)
Benutzerbild von AreA cC
Since: Jun 2008
Posts: 1.292
fold pre
as played flop is gut, weil sich unsere equity am turn fast nie verbessern wird, es gibt aber viele schlechte karten für uns, z.b. jede 9, T oder jedes herz
 
Alt
Standard
04-06-2010, 13:24
(#3)
Benutzerbild von Bus bauen
Since: Jun 2008
Posts: 2.312
BronzeStar
jo, fold pre und as played std
 
Alt
Standard
04-06-2010, 13:59
(#4)
Benutzerbild von DannYps-21
Since: Oct 2007
Posts: 671
BronzeStar
guck dir mal nen vernünfigen cashgame-starthandchart an, an dem du dich erstmal orientierst, weil dein preflop-game echt noch richtig schlecht ist.

das war jetzt schon in etlichen händen zu sehen...

nicht böse gemeint, aber einfache preflop-konzepte wie raise 1st in, position, gap concept sollte man echt drauf haben.

dann kann später nochn bisschen advanced stuff dazukommen, aber utg QJo behindzulimpen ist einfach nicht gut.
 
Alt
Standard
04-06-2010, 14:29
(#5)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Zitat:
Zitat von DannYps-21 Beitrag anzeigen
guck dir mal nen vernünfigen cashgame-starthandchart an, an dem du dich erstmal orientierst, weil dein preflop-game echt noch richtig schlecht ist.

das war jetzt schon in etlichen händen zu sehen...

nicht böse gemeint, aber einfache preflop-konzepte wie raise 1st in, position, gap concept sollte man echt drauf haben.

dann kann später nochn bisschen advanced stuff dazukommen, aber utg QJo behindzulimpen ist einfach nicht gut.

Den Chart kenn ich auswendig, wende ihn auch an, wenn ich 'ernsthaft' spiele. Macht auf mich auch nen schlüssigen Eindruck soweit, auch wenn ich das ein oder andre Blatt anders spiele (z.b. JJ is mir dort recht stark dargestellt).

Die ganzen Hände, die ich hier eigentlich poste, sind genau die, bei denen ich gerade teste, was sie können und was ned. Bin eigentlich immer ziemlich schnell weit vorne dabei mit den Chips und als Chipleader kann man meiner Meinung nach aggressiv (looser) viel schneller seine Chips vermehren, als wenn man so tight weiterspielt.
Mein Trainingsziel ist es momentan genau die Hände zu üben, die außerhalb des Cashgame-Charts liegen. Gerade in den Blind- & Potstehl-Aktionen kommt man nicht dran vorbei so Hände auch mal zu spielen - zumindest wenn man kein großer Freund vom PreFlop-All-In ist.

Auch diese Konzepte sind mir soweit klar (nochmal thx für den Link, fand zwar das mim gap-concept ned so prickelnd, dafür hats da ne Menge andrer nützlicher Artikel gehabt).



Auch wenn das alles jetzt klingen mag, als würde ich bischen auf Sturkopf machen, ich nehme mir all diese Tipps zu Herzen.
Hier landet eigentlich auch keine Hand aus meinen auf Sieg gespielten Turnieren, denn da wende ich an, was ich mit eurer Hilfe gelernt habe, und das funktioniert ganz gut, wofür ich mich eigentlich viel öfter bedanken sollte


Könnt mir ja mal über die Schultern guggen, wenn ihr wollt, sitze gerade als CL am Final Table: #279533520

Geändert von Alanthera (04-06-2010 um 14:33 Uhr).
 
Alt
Standard
04-06-2010, 14:37
(#6)
Benutzerbild von Bus bauen
Since: Jun 2008
Posts: 2.312
BronzeStar
dann frag uns was zu händen, bei denen du ernsthaft spielst. ich stell auch keine playmoney hände rein!
 
Alt
Standard
04-06-2010, 14:48
(#7)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Zitat:
Zitat von Bus bauen Beitrag anzeigen
dann frag uns was zu händen, bei denen du ernsthaft spielst. ich stell auch keine playmoney hände rein!
Hmmmm.... Ganz so isses halt auch wieder ned.

Ich notier mir Hände von Leuten, die mir Chips abgenommen haben (ich sach mal die großen Stacks); schreibe mir auf, welche Hand, wie angespielt, etc. Dann spiel ich die Hand (bzw. ne verwandte) mehrmals ähnlich und überlege ob das ne Strategie oder Zufall war. So lerne ich den Einfluss diverser Faktoren.

Wenn ich dann z.B. ähnliche Erfolge erziele, aber mir ned erklären kann, wieso, dann frag ich halt nach..
 
Alt
Standard
04-06-2010, 14:52
(#8)
Benutzerbild von m.whitie
Since: Mar 2010
Posts: 58
Zitat:
Zitat von Alanthera Beitrag anzeigen
[...] Gerade in den Blind- & Potstehl-Aktionen kommt man nicht dran vorbei so Hände auch mal zu spielen [...]

aber genau in diesen Situationen befindest du dich in anderen Positionen, was die Spielbarkeit ja mit beeinflusst. Einem checkenden BB wirste sicherlich ne deutlich weitere Range geben als nem limpenden UTG...
 
Alt
Standard
04-06-2010, 14:58
(#9)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Situationen haben immer etwas einmaliges, denn die Kombination von Chipstapeln, Charakteren, Karten, Boards etc. ist niemals die gleiche.

Manche ähneln sich aber, und wenn man gezielt eine Art von Händen ausprobieren will, dann findet sich oft genug Gelegenheit.
Da is mir dann das Preflopspiel meist nebensächlich, denn mir gehts drum, wie ich das Potential aufm Board ausschöpfen kann und was für Voraussetzungen gegeben sein müssen.
 
Alt
Standard
04-06-2010, 16:01
(#10)
Benutzerbild von m.whitie
Since: Mar 2010
Posts: 58
wenn du dich aber im SB/BB befindest, bist du postflop idR oop;
in allen anderen Positionen gegenüber einem checkenden BB aber ip, was einen Vergleich beider Situationen unmöglich macht