Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Selbstfindung..CG,SnG oder doch MTT´s ?

Alt
Question
Selbstfindung..CG,SnG oder doch MTT´s ? - 09-06-2010, 19:28
(#1)
Benutzerbild von Potty17
Since: Dec 2009
Posts: 90
Da ich bald eine erste große Einzahlung vor nehmen will und dies auch ein bisschen planen will im vorraus , habe ich mich in letzter zeit viel mit der frage " was spiele ich dann am besten "?

Ich will mich eig auf eine Sache konzentrieren , was denk ich mal auch das klügste ist für sein spiel.

Frage ist halt nur ob Cashgame , Sit and Go´s oder Mtt´s ?

Ich kann mich nicht wirklich festlegen da mich alle 3 sachen wirklich reizen.

Am cashgame liegt der große vorteil des rakebacks was bei einer höheren einzahlung def. lohnenswert ist außerdem gefällt mir der spielstil also nicht so hyper tight. Sit and go kann mehr so gut grinden und auch die 18er,45er etc sind auf niedrigen level gut zu schlagen ....
An Mtt reizt mich ganz klar wie wahrscheinlich jeden die Dicken Cashes und viele FT zu machen und damit schnell hochzukommen.

Ich würde mich sehr über tipps freuen wie man gut herausfinden kann was gut zu einem passt und was vielleciht auch am besten zu spielen ist.




freu mich auf eure Antworten

mfg potty17
 
Alt
Standard
09-06-2010, 19:34
(#2)
Gelöschter Benutzer
würde dir sngs empfehlen. da haste gewinn und verlust sowie die hourly winrate irgendwie besser im überblick. bei MTTs musste schon sehr viel zocken und auch mega viel zeit investieren und einmal dick cashen damit sich alles gelohnt hat. Cashgame is wohl am flexibelsten aber finde da wird das game echt tougher. was würdste denn dann da für limits zocken im cg und wie hoch soll die einzahlung ausfallen?

Ansonsten:
Glaub an dich! Zieh dein Ding durch egal was die Leute sagen, Du schaffst das Junge!
Finde dich selbst solange du noch kannst
 
Alt
Standard
09-06-2010, 20:08
(#3)
Benutzerbild von Potty17
Since: Dec 2009
Posts: 90
Danke dir erstmal Para

Einzahlung soll schon so 600$ sein aber erst in ein paar monaten

hatte Bei Cg an 4 tabling Nl10-25 gedacht und bei SnG die 6,50$ turbos und ja bei MTT mal sehn aufjedenfall die SQM durch sats


wollte mich halt langsam vorbereiten auf die einzahlung das schon professionell angehen
 
Alt
Standard
09-06-2010, 20:15
(#4)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
*move* to Poker Allgemein

Für einen Bericht reicht es noch nicht ganz
 
Alt
Standard
09-06-2010, 21:18
(#5)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
xD...also die Sache ist ganz klar:

MTTs fallen "quasi" weg, weil du da massenhaft zocken musst und im Prinzip einer große Cash ewig reicht...das sind ja meistens sehr viele Buy-ins....deswegen is das glaube für den Start echt kontraproduktiv.

SnG sind halt aus den genannten Gründen echt sehr cool und auch nicht unbedingt "tight".

CG is nich so meins, weil ich besser mit Verlusten im Turnier klarkomme(warum auch immer, geknackte Asse für 5$ oder Buy-in für 5$ is im Prinzip ja gleich).

Was ich dir noch empfehlen könnte ist so ein Mittelding:
die Turniere mit Cap(Begrenzung auf XXX Spieler),
oder die großen SnGs(90/180), das ist dann halt so ähnlich wie normale Turniere
 
Alt
Standard
10-06-2010, 08:18
(#6)
Benutzerbild von Potty17
Since: Dec 2009
Posts: 90
Yo danke fifty für dein Eintrag , werd mir mal ein paar gedanken machen .

Imo tendiere ich echt zu turbo SnG 6,50$ und vielleciht dann jede woche malk 2-3 MTT unter anderen SQM .

aber mal sehn
 
Alt
Smile
10-06-2010, 14:08
(#7)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.303
(Administrator)
SnG sind bestimmt der beste einstieg ... allerdings frag' ich mich, warum die leute direkt zu den turbos wollen ... klar steigert man die hourly/rate, aber es ist varianzreicher ... evtl. startest du bei den normalen, um dich auch wirklich in das icm-system einzufinden


 
Alt
Standard
10-06-2010, 18:43
(#8)
Benutzerbild von RedEyes173
Since: Nov 2007
Posts: 329
und gleich mit den 6,50ern anfangen halte ich für gewagt. als anfänger lieber mal komfortabel die 3.25er/3.40er schlagen...
 
Alt
Standard
11-06-2010, 10:37
(#9)
Benutzerbild von Potty17
Since: Dec 2009
Posts: 90
Ich bin in der hinsicht kein anfänger :P ich spiele jeden tag ca 2-3 stunden online und dads seit ca 1.5jahren auf Stars..

Außerdem hab ich anfang des Jahres mit einer 20$ einzahlung mich auf über 220$ hochgegrindet unter anderen durch DoNs und auch später durch 6,50$ turobos auch wenn dies nicht ganz konserativ war habe dann ausgegcasht und will halt jz etwas professioneller wieder die 6,50$ spielen und traue mir das auf jedenfall zu mit 100 BI auf dem Lvl.

trotzdem danke für deinen Tipp
 
Alt
Standard
11-06-2010, 23:21
(#10)
Benutzerbild von RedEyes173
Since: Nov 2007
Posts: 329
ok, hab gedacht wegen erster einzahlung

ich würd dir bei der bankroll von sitngos abraten, die sind zwar in den kleinen limits sehr gut zum roll-aufbauen, aber ab den 16ern, spätestens ab den 50ern sind die wirklich nur sehr sehr schwer zu schlagen.

meine empfehlung wär zur zeit eher cashgame, weil seit der umstellung auf 20-50bb dort wirklich viele (sss-)fische anzutreffen sind. wenn man sich ein bisschen in deren typische pushing- und callingranges einarbeitet ist das leichtes geld.
zudem find ich wie bereits im zweiten post erwähnt, das cashgame-grinden viel komfortabler, weil man jederzeit eine session beenden kann (tilt, besuch, klo, essen,....)

mit 650$ hättest du 52 50bb-stacks, wenn die 20-50bb tische auf NL25 spielst, würd eigentlich hinhauen


so genug senf, viel spass an den tischen, wobei auch immer