Alt
Standard
Outs und Odds - 03-01-2008, 17:09
(#1)
Benutzerbild von durmol
Since: Sep 2007
Posts: 50
Ist das richtig was ich mache?

Beispiel:
Flop Dame herz A karo 4 kreuz
Pocketkarten: 4 pic 4 karo

Outs: 1X4, 3XA, 3XD = 10
10 günstige Karten
37 ungünstige Karten
3,7:1

Pot Odds: muss 50$ setzen für 150$
3:1

Nach der Faustregel:
Odds < Pot Odds = call
odds > Pot Odds = fold

Also müsste ich in diesem Fall folden?!

Danke für die Hilfe!
 
Alt
Standard
03-01-2008, 17:12
(#2)
Benutzerbild von BundyFamily
Since: Nov 2007
Posts: 304
Zitat:
Zitat von durmol Beitrag anzeigen
Ist das richtig was ich mache?

Beispiel:
Flop Dame herz A karo 4 kreuz
Pocketkarten: 4 pic 4 karo

Outs: 1X4, 3XA, 3XD = 10
10 günstige Karten
37 ungünstige Karten
3,7:1

Pot Odds: muss 50$ setzen für 150$
3:1

Nach der Faustregel:
Odds < Pot Odds = call
odds > Pot Odds = fold

Also müsste ich in diesem Fall folden?!

Danke für die Hilfe!
Outs und Odds / PotOdds verwendet man dann, wenn man noch keine gemachte Hand hat, also der Meinung ist, diese noch verbessern zu müssen. Mit einem 4er Set solltest Du davon uasgehen vorne zu liegen. (Es dominieren nur noch AA und A4 und D4 in diesem Fall).

Die Berechnung erfolgt also nur, wenn Du noch auf Karten hoffst.

Bei dem Set versuchst Du eher, denn Pot noch zu mästen.
 
Alt
Standard
03-01-2008, 17:20
(#3)
Benutzerbild von Flitzpiepe75
Since: Oct 2007
Posts: 167
BronzeStar
Bitte schlagt mich net tot wegen der fehlenden Mathematik, aber

- Du hast vergessen, welche Outs dein Gegner hat (1 pair oder 2 pair sind geschlagen bislang). Du willst kein weiteres Ass oder Dame sehen

- Deine Outs sind nur noch 2 incl. River (vergiss mal runner-runner Flush)

- Ich würde pushen...

EDIT: Der Vorposter brachte es besser

Geändert von Flitzpiepe75 (03-01-2008 um 17:22 Uhr).
 
Alt
Standard
04-01-2008, 18:20
(#4)
Benutzerbild von Forscher88
Since: Dec 2007
Posts: 8
BronzeStar
muss man eigendlich nach den odds gehn , die profis machen das doch auch nicht immer!!!
muss man nicht sogar in manchen dingen seinem glück vertraun?
 
Alt
Standard
04-01-2008, 19:31
(#5)
Benutzerbild von King_Bigpot
Since: Nov 2007
Posts: 31
WhiteStar
Zitat:
Zitat von Forscher88 Beitrag anzeigen
muss man eigendlich nach den odds gehn , die profis machen das doch auch nicht immer!!!
muss man nicht sogar in manchen dingen seinem glück vertraun?
müssen tust du gar nix....aber es ist ratsam sich danach zu halten, damit triffst du auf der rein technischen seite die richtigen entscheidungen, natürlich kann es auch mal sein, dass du das gefühl hast, dass du noch dein out triffst und manchmal muss man auch einfach seinem gefühl vertrauen, aber nur nach gefühl spielen wird wohl eher verluste bringen

ich würde dir schon raten zum großteil mit odds zu spielen, damit du wenigstens schon mal weisst, welche gewinnaussichten deine hand noch hat

kommt natürlich auch drauf an, wie du gerne spielst, spielst du nur um playmoney und um etwas zu gambeln dann machs gefühl, solltest du aber ernsthaft spielen, dann spiel lieber mit der mathematik
 
Alt
Standard
04-01-2008, 21:29
(#6)
Benutzerbild von bubu2000
Since: Aug 2007
Posts: 80
würde in diesem Fall auch anspielen, da es sehr unwahrscheinlich ist, daß jemand ein Q- oder A set hat.
 
Alt
Standard
04-01-2008, 23:12
(#7)
Benutzerbild von MullMurmel
Since: Nov 2007
Posts: 544
Zitat:
Zitat von King_Bigpot Beitrag anzeigen
müssen tust du gar nix....aber es ist ratsam sich danach zu halten, damit triffst du auf der rein technischen seite die richtigen entscheidungen, natürlich kann es auch mal sein, dass du das gefühl hast, dass du noch dein out triffst und manchmal muss man auch einfach seinem gefühl vertrauen, aber nur nach gefühl spielen wird wohl eher verluste bringen

ich würde dir schon raten zum großteil mit odds zu spielen, damit du wenigstens schon mal weisst, welche gewinnaussichten deine hand noch hat

kommt natürlich auch drauf an, wie du gerne spielst, spielst du nur um playmoney und um etwas zu gambeln dann machs gefühl, solltest du aber ernsthaft spielen, dann spiel lieber mit der mathematik
Die Mathematik ist da ja schön und gut, aber die eigentlich wichtigste Entscheidung nimmt sie dir nicht ab.
Du musst nämlich zuerst mal entscheiden, ob du meinst, die stärkste Hand nach dem Flop zu haben oder nicht, und da helfen dir weder Outs noch Odds.
Erst wenn du meinst, nicht die stärkste Hand zu haben, kommen doch die Outs ins Spiel, nämlich bei der Entscheidung, ob du noch profitabel die beste Hand auf dem Turn oder dem River bekommen kannst.
 
Alt
Standard
05-01-2008, 11:36
(#8)
Benutzerbild von King_Bigpot
Since: Nov 2007
Posts: 31
WhiteStar
Zitat:
Zitat von MullMurmel Beitrag anzeigen
Die Mathematik ist da ja schön und gut, aber die eigentlich wichtigste Entscheidung nimmt sie dir nicht ab.
Du musst nämlich zuerst mal entscheiden, ob du meinst, die stärkste Hand nach dem Flop zu haben oder nicht, und da helfen dir weder Outs noch Odds.
Erst wenn du meinst, nicht die stärkste Hand zu haben, kommen doch die Outs ins Spiel, nämlich bei der Entscheidung, ob du noch profitabel die beste Hand auf dem Turn oder dem River bekommen kannst.
Ja das ist mir schon klar, dass man als erstes mal seine Hand einschätzen muss....

aber Forscher88 hat ja gefragt ob man nach den Odds gehen muss oder nur seinem Gefühl vertrauen muss.

Ich hab das nun so verstanden, dass wenn man sich hinten sieht, ob man dann nach den Odds spielen soll oder ob man dann einfach nach Gefühl weiterspielt und sagt ach da kommt noch ein Kreuz für das Flush, das hab ich im Gefühl.... so in der Art hab ich den Beitrag verstanden
 
Alt
Standard
05-01-2008, 12:54
(#9)
Benutzerbild von LadyKiller67
Since: Oct 2007
Posts: 1.211
Wow... hier geht ja einiges durcheinander, hab ich den Eindruck ?!!


Zitat:
Zitat von durmol Beitrag anzeigen
Ist das richtig was ich mache?

Beispiel:
Flop
Pocketkarten:

Outs: 1X4, 3XA, 3XD = 10
10 günstige Karten
37 ungünstige Karten
3,7:1

Frage 1: Wieso denkst Du über Outs nach ?

Du hast ein Set 4er und bist gegen jede Hand (außer AA & QQ) meilenweit vorn !

Frage 2: Wie kommst Du auf die 10 Outs ?

Erstens sind 1 + 3 + 3 = 7 ... und zweitens ist jedes A oder jede Q eher gefährlich für Dich, weil A oder Q Dir zwar ein Full-House bescheren, Dein Gegner dann (wenn er A4 / AQ / Q4 hat) vorn ist.



Pot Odds: muss 50$ setzen für 150$ ... 3:1

Nach der Faustregel:
Odds < Pot Odds = call
odds > Pot Odds = fold

Also müsste ich in diesem Fall folden?!

Streng nach der Faustregel müsstest (solltest) Du bei Odds von 3,7:1 und Pot-Odds von 3:1 folden... stimmt.

Aber in Deinem Beispiel oben ist a) gar nicht die Frage, ob Du callst oder folden sollst... da gehts eher um "Pot fett machen"... und b) bekommst Du an DEM Board sicher weitere Bets / Calls (Implied Odds), die Deine Odds verbessern.



Zitat:
Zitat von BundyFamily Beitrag anzeigen
Outs und Odds / PotOdds verwendet man dann, wenn man noch keine gemachte Hand hat, also der Meinung ist, diese noch verbessern zu müssen. Mit einem 4er Set solltest Du davon uasgehen vorne zu liegen. (Es dominieren nur noch AA und A4 und D4 in diesem Fall).

Die Berechnung erfolgt also nur, wenn Du noch auf Karten hoffst.

Bei dem Set versuchst Du eher, denn Pot noch zu mästen.

Stimmt soweit... nur das neben AA nur noch QQ dominiert, aber nicht A4 oder Q4 !



Zitat:
Zitat von Flitzpiepe75 Beitrag anzeigen
Bitte schlagt mich net tot wegen der fehlenden Mathematik, aber

- Du hast vergessen, welche Outs dein Gegner hat (1 pair oder 2 pair sind geschlagen bislang). Du willst kein weiteres Ass oder Dame sehen

Nur wenn der Gegner AQ - A4 - Q4 hält sind ein weiteres A oder eine weitere Q gefährlich ("tödlich")... hat der Gegner z.B. AK oder KQ freut einen ein weiteres A oder Q eher, weil der Gegner dann mit seinem Set noch mehr Geld gegen Heros Full-House reinschiebt

- Deine Outs sind nur noch 2 incl. River (vergiss mal runner-runner Flush)

Neben der Frage, wieso überhaupt nach Outs gefragt werden soll... welche 2 meinst Du ? Ich seh mal nur noch eine 4 im Deck !

- Ich würde pushen...

Und damit sein Set "verraten" und Value verschenken ?



Zitat:
Zitat von Forscher88 Beitrag anzeigen
muss man eigendlich nach den odds gehn , die profis machen das doch auch nicht immer!!!

Man muss gar nix... aber wenn man tatsächlich (nicht wie im hier genannten Fall) auf seine Outs angewiesen ist, sollte man die Odds & Pot-Odds beachten... und sei sicher... gerade die echten Pros achten immer darauf... wenn sie nich betrunken sind

muss man nicht sogar in manchen dingen seinem glück vertraun?

Nein... sicher, manchmal braucht man auch etwas Glück, klar... manchmal hat man es auch... aber auf´s Glück vertrauen heisst BROKE gehen.

Geändert von LadyKiller67 (05-01-2008 um 13:16 Uhr).
 
Alt
Standard
05-01-2008, 19:51
(#10)
Benutzerbild von Elitepete7
Since: Oct 2007
Posts: 44
Hallo du hast einen Set. Du callst mindestens, wenn nicht sogar ein reraise!!! Du wärst nur gegen AA und QQ hinten.