Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Euro -> Dollar Verhältnis

Alt
Standard
Euro -> Dollar Verhältnis - 17-06-2010, 18:01
(#1)
Benutzerbild von SGDynamite
Since: Jan 2009
Posts: 32
Hi und zwar hab ich vorgestern mal aus Spass 19 Euro bei Pokerstars eingezahlt das waren um die 23$, so nun hab ich mich bis heute auf 412$ hochgespielt, is zwar nich viel aber trotzdem wollte ich mal schaun was das in Euro ist, zu allen Erschrecken musste ich feststellen nur 333 Euro, haut das hin oder wollen die mich Verarschen? Muss ja ganz schön schlimm um den Euro stehn.

Ich frag deshalb weil wo ich die 19 Eur eingezahlt habe mir der Unterschied zum $ recht gering vorkam...

mfg
 
Alt
Standard
17-06-2010, 18:16
(#2)
Benutzerbild von Pyraton2210
Since: Oct 2007
Posts: 898
SilverStar
Hallo,

also als erstes habe ich das Thema mal ins Allgemeine *gemoved*

Zu deiner Frage:

Der aktuelle Wechselkurs von € in $ beträgt 1,2358.

Also sind wie du es schon oben gesagt hast 412$, 333€.


Bei deiner Einzalung, war es also (fast) derselbe Wechselkurs


Es ist also bloß eine von dir Subjektive Wahrnehmung, dass es so ein großer Unterschied ist

Geändert von Pyraton2210 (17-06-2010 um 18:19 Uhr).
 
Alt
Standard
17-06-2010, 18:18
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Ich kann deiner Argumentation irgendwie nicht folgen.

Als du eingezahlt hast, war 1€ 1,21xx$ wert, jetzt ist 1€ 1,23xx$ wert. Demzufolge ist der Eurokurs im Vergleich zum Dollar gestiegen. Das kommt hin, wie du z.B. auf manager-magazin.de überprüfen kannst.

Wie groß "der Unterschied" aka Wechselkurs ist, kannst du relativ einfach selbst berechnen in dem du $/€ rechnest.

Zitat:
Zitat von Pyraton2210 Beitrag anzeigen
Bei deiner Einzalung, war es derselbe Wechselkurs
Nein. Siehe oben.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
17-06-2010, 18:18
(#4)
Benutzerbild von SGDynamite
Since: Jan 2009
Posts: 32
hmm okay da muss man das wohl so akzeptieren, aber da werden die EUR - Länder ganz schön benachteiligt gegenüber den Dollar-Ländern
 
Alt
Standard
17-06-2010, 18:19
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von SGDynamite Beitrag anzeigen
hmm okay da muss man das wohl so akzeptieren, aber da werden die EUR - Länder ganz schön benachteiligt gegenüber den Dollar-Ländern
Auf die Begründung bin ich gespannt.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
17-06-2010, 18:24
(#6)
Benutzerbild von Pyraton2210
Since: Oct 2007
Posts: 898
SilverStar
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen


Nein. Siehe oben.
Is ja gut ^^

Hatte es ja sofort auf "fast" revidiert
 
Alt
Standard
17-06-2010, 18:24
(#7)
Benutzerbild von SGDynamite
Since: Jan 2009
Posts: 32
Weil der Euro mal mehr Wert war wie der Dollar, da war 1$ ca. 1,10€ Wert, sprich hätte diese Wirtschafts und Finanzkrise vermieden werden können hätte ich jetzt über 400€ statts nur 333€...
 
Alt
Standard
17-06-2010, 18:30
(#8)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von SGDynamite Beitrag anzeigen
Weil der Euro mal mehr Wert war wie der Dollar, da war 1$ ca. 1,10€ Wert, sprich hätte diese Wirtschafts und Finanzkrise vermieden werden können hätte ich jetzt über 400€ statts nur 333€...
Ich gehe einfach mal davon aus, das ist kein Level.

1€ ist aktuell mehr wert als 1$. Deshalb muss man 1,23$ bezahlen um 1€ zu bekommen. Da es schwer fällt den Beginn der Finanzkrise zu definieren, liefere ich mal als Beispiel das Kursverhältnis von vor ca. 2 Jahren: Damals hat 1€ noch über 1,50$ gekostet. Der Euro hat also im Vergleich zum Dollar an Wert verloren. Allerdings nicht in den letzten Tagen, da hat er im Vergleich zugelegt.

Das letzte Mal, dass 1$ noch 1,1€ gekostet hat ist lange her, genau genommen im Jahr 2003.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
17-06-2010, 18:33
(#9)
Benutzerbild von SGDynamite
Since: Jan 2009
Posts: 32
Klar ist es lange her, aber trotzdem ist es für mich eine Begründung, wenn ich etwas mit Dollar oder Pfund Beträgen bestelle komm ich damit billiger als wenn ich es in Euro Preisen bestelle (abgesehn der Versand ist günstig und der Zoll macht mit)
 
Alt
Standard
17-06-2010, 18:41
(#10)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von SGDynamite Beitrag anzeigen
Klar ist es lange her, aber trotzdem ist es für mich eine Begründung, wenn ich etwas mit Dollar oder Pfund Beträgen bestelle komm ich damit billiger als wenn ich es in Euro Preisen bestelle
Das liegt aber nicht nur daran, dass sich der Wechselkurs innerhalb der letzten 10 Jahre verändert hat, sondern an verschiedenen Faktoren wie einem niedrigeren lokalen Preisniveau dieser Produkte.

Und nochmal: Du betrachtest die komplette Thematik offenbar von der exakt falschen Seite aus. Wenn du denkst der € fällt im Wert, steigt er in Wirklichkeit und umgekehrt. Ein verhältnismäßig starker Euro verbilligt Importe (du hast 2003 mehr bezahlt als heute), ein schwacher Euro verbilligt Exporte.

Wenn du 2003 etwas für 100$ aus den USA bestellt hast, hat es dich umgerechnet 110€ gekostet. Wenn du das gleiche Produkt 2008 bestellt hast, hat es dich nur 66€ gekostet. Und aktuell wären es ca. 80€.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!