Alt
Standard
$o.25 - J9s vom SB - 17-06-2010, 19:11
(#1)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
PokerStars No-Limit Hold'em, 0.25 Tournament, 30/60 Blinds (7 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

CO (t3892)
Button (t7279)
Hero (SB) (t3533)
BB (t12887)
UTG (t542)
MP1 (t290)
MP2 (t8754)

Hero's M: 39.26

Preflop: Hero is SB with ,
2 folds, MP2 bets t120, 2 folds, Hero calls t90, BB calls t60

Flop: (t360) , , (3 players)
Hero bets t288, BB calls t288, MP2 calls t288

Turn: (t1224) (3 players)
Hero bets t444, BB calls t444, MP2 calls t444

River: (t2556) (3 players)
Hero bets t777, BB calls t777, MP2 calls t777

Total pot: t4887


Situation am Tisch:
OpenRaiser macht das dauernd, und zeigt häufig Schrott (Q4s beispielsweise). BB als Chipleader called halt auch mit so ziemlich jeder Hand. Zwei am Tisch setzen aus, so dass es prinzipiell eher 4-5 handed ist, und man aggressiv aufgrund der vergleichsweise leichten Blindsteals besser fährt. Ich spiele dieses Turnier ziemlich zurückhaltend, kann aber halt auch ned jeden Pot an mir vorbeigehen lassen.

Erwische nen Superflop, zwar noch keine Made Hand, aber nen openended Straightflushdraw, ich bette das schonmal an, auch um zu sehen, wo ich stehe, denn wenn ich den Pot gewinne (und das ist ja sehr wahrscheinlich), soll er möglichst gefüllt sein.

Ich wundere mich, dass beide drin bleiben, aber keiner reraised. Setze die Gegner daher auf schwache Hände oder draws.

Turn kriege ich meinen Flush, leider hilft die drei wohl niemand anderem, weswegen ich das Raise klein gestalte. Wieder bleiben beide im Pot, obwohl da ein Flush liegt.
Das macht mir Kopfzerbrechen.

Am River kommt ne Neun. Schön. Diverse Straßenmöglichkeiten liegen da rum aus denen ich Value ziehen kann. Allerdings finde ich es merkwürdig, dass beide dringeblieben sind im Pot trotz Flushgefahr. Ich setze am River nochmal ne Bet ab, behalte mir aber noch nen Stack übrig, falls ich hier in nen besseren Flush laufe, folden tue ich trotzdem ned auf ein reraise.


Meinungen?
 
Alt
Standard
17-06-2010, 19:23
(#2)
Benutzerbild von AreA cC
Since: Jun 2008
Posts: 1.292
willst du eigentlich meine meinung auch immer noch hören?
wenn ja: fold pre
 
Alt
Standard
17-06-2010, 20:00
(#3)
Benutzerbild von lissi stinkt
Since: Sep 2008
Posts: 3.438
Supernova
call pre ist gut

aber bet turn und river größer um deinen stack auch reinzukriegen gegen die fische


und auf nem unpaired board wird eh jeder höherrer lfush raisen und da du auf ein reraise korrekterweise eh nicht mehr folden wirst, kannst du auch einfach für value shovem

call pre ist gut, weil du 90 chips für nen 360er pot zahlst um 3500 zu gewinnen, falls du gut hittest


allerdings musst du dann turn und river halt auch größer betten, da du ja bei so einem hit, das geld reinholen musst und noch mehr, was du preflop dafür bezahlst langfristig
 
Alt
Standard
17-06-2010, 20:06
(#4)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Das kann aber gewaltig nach hinten losgehen...klar, wir haben pre nur 90 zu bezahlen, allerdings gibt es genug Hände gegen die wir derbe am Arsch sind, weil die reverse implieds recht hoch sind...z.B. höhere Flush, bessere Straight....


Ansonsten ist die Hand ganz okay, und bei entsprechendem Postflopspiel kann man da auch spielen...
 
Alt
Standard
17-06-2010, 20:08
(#5)
Benutzerbild von lissi stinkt
Since: Sep 2008
Posts: 3.438
Supernova
ich handhabe das halt so, das wenn ich 20-table sowas folde, und wenn mri langweilig ist beim 10-tablen oder so ich das calle, weil ich mehr zeit für entscheidungen hab

wenn er 1-tablet kann er das eigentlich immer callen

außerdem reden wir hier vom 25ct limit

auf wird der gegner doch genausogut auch mit 48 oder A2 broke gehen und in der range selten nen besseren flush haben
 
Alt
Standard
17-06-2010, 20:11
(#6)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Ich spoiler mal:




<SPOILER
MP2 hält K7o, absolut erwarteter Gurkenschrott, das durchcallen irritiert mich aber
BB hält Qc und nochn c, ne 5 oder 7 oder sowas

SPOILER>
 
Alt
Standard
17-06-2010, 22:44
(#7)
Benutzerbild von AreA cC
Since: Jun 2008
Posts: 1.292
obv nicht gecheckt dass die blinds 30/60 waren
trotzdem fold ich das pre oop
 
Alt
Standard
18-06-2010, 09:03
(#8)
Benutzerbild von Silicernium
Since: Jan 2010
Posts: 441
BronzeStar
Ob es ein Fold pre war? Keine Ahnung. Es gibt Situationen, da call ich den Raise mit den Karten und in manchen nicht.

Und sonst hätte ich die Hand wahrscheinlich genauso wie du gespielt. Wäre mir mit meinem niedrigen Flush einfach zu unsicher.

Eventuell auf dem Turn checken und schauen ob jemand bettet? Und dann raise? Eventuell erhält man da noch Infos wo die eigene Hand steht.

Aber wahrscheinlich hätte ich die Hand mit Flush J high auch so defensiv gespielt.
 
Alt
Standard
18-06-2010, 09:27
(#9)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Zitat:
Zitat von AreA cC Beitrag anzeigen
willst du eigentlich meine meinung auch immer noch hören?
Ja, ich respektiere eure Meinungen, die sind auch i.d.R. fundiert und hilfreich und ich lerne stetig dazu.
Sicherlich gehen Ansichten hier oder da auseinander und ein tighter Spieler kritisert zurecht die Spielweise eines loosen Spielers und umgekehrt, aber Poker ist nunmal hochkomplex und zu jeder Strategie gibt es eine Gegenstrategie.

Langfristig will ich mir eine Spielweise aneignen, die von Tempowechsel dominiert wird. Dazu muss ich beides beherrschen lernen, das freizügige wie auch das zugeknöpfte, und da ich die meisten Abflüge in meiner ganz frühen Anfangszeit aufgrund von Postflop-Fehlentscheidungen getroffen habe, habe ich mich zunächst auf das Postflop-Training verlegt, denn die Alternative - Postflop durch Preflop zu vermeiden und dabei jede Menge Coinflips oder 60/40 einzugehen - gefällt mir nicht.