Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Challenge] PLO 6Max - unser Weg nach oben

Alt
Standard
PLO 6Max - unser Weg nach oben - 25-06-2010, 00:03
(#1)
Benutzerbild von DJLoky
Since: Jun 2008
Posts: 744
Hallo liebe Intellis,

nun, es gibt zur Zeit so viele Challenges, wie die von unserem Trainer xflixx, wo er seinen Weg durch die Micros an den 6Max NLHE Tischen dokumentiert, oder aber die diversen „was kann man aus 5$ machen“ SnG Challenges. Ich glaube auch im FL Bereich existiert so etwas bereits.
Also sind wir(Der Dirgent, Peddingsten und ich) auf die Idee gekommen, sowas auch zu starten, und zwar in meiner persönlichen Lieblingsvariante PLO.


Was erwartet euch hier in diesem Blog:

Erstmal vorweg, es wird keine zeitliche Begrenzung hier geben, wir haben nicht vor uns selbst unter Druck zu setzen, dieser Blog soll dazu dienen, unser Spiel zu verbessern, diszipliniert zu spielen, hier Hände zu posten und zu diskutieren und der Spaß an der Sache soll natürlich auch nicht zu kurz kommen. Ich persönlich erhoffe mir weiterhin, den ein oder anderen für diese Variante begeistern zu können, meines Wissens gibt es hier auf Intelli nur wenige User, die regelmäßig PLO spielen. Also hier der Aufruf an alle „undercover“ PLO Spieler: kommt raus aus euren Löchern!!!*gg* und vielleicht findet sich ja auch der ein oder andere, der sich für unser Vorhaben auch begeistern kann.


Die Startvoraussetzungen:

Da PLO ein sehr swingy Game ist, werden wir mit einem recht konservativen BRM starten, nämlich mit 100BI für PLO2 -> 200$. Man könnte durchaus auch mit 60 oder 70 BI starten, sollte die eigene BR nicht so groß sein. Hier kommt noch ein wichtiger Punkt, nämlich das shotten: die ersten shots werden gemacht, wenn man 10 Stacks des nächst höheren Limits ergrindet hat, sprich 250$ für PLO5, 600$ für PLO10 usw. Evtl werde ich die Shots auch an das etwas aggressivere BRM von 60-70 Stacks angleichen, ich denke grade in den Micros kann man das durchaus noch so machen. Sollten wir irgendwann mal die Midstacks erreichen, wird das BRM natürlich hier auch angeglichen.


Weiterhin hab wir uns dahingehend abgesprochen, dass es nicht um Quantität, sondern um Qualität gehen soll, mit anderen Worten: wir werden eine geringe Tischanzahl spielen, denke ich werde am Anfang erstmal 2 Tischen spielen und wenn mir dann wirklich langweilig wird, dann nehme ich nen dritten dazu. Und eine Session wird nicht länger als 1,5 Std dauern,weil danach die Konzentration definitiv nachlässt.

Die drei Gefährten

Da ich zu faul bin mich hier jetzt noch mal vorstellen,verweise ich die Leute, die gerne etwas mehr wissen wollen auf meinen anderen Blog,den Link dahin findet ihr unter diesem Post.

Im folgenden werden sich nun die anderen vorstellen

also das wars erstmal von meiner Seite...

Geändert von DJLoky (25-06-2010 um 00:07 Uhr).
 
Alt
Talking
25-06-2010, 00:06
(#2)
Benutzerbild von Der Dirigent
Since: Mar 2008
Posts: 48
Moin,
so es ist soweit, mein erster Post, der erster Blog.

Meine Daten:

Name: Marcel
Baujahr: 1977 im schönsten Bundesland der Welt, genau NIEDERSACHSEN.
Hobbys: Pokern - seit Dezember 2007
Angeln - seit dem vierten Lebensjahr
und gute elektronische Musik seit dem ich denken kann.

Meine Pokervergangenheit:

Habe auf einer blauen Pokerseite mit einem rotem Diamond angefangen zu spielen und dachte mir, da sind zu wenig Spieler und warum habe ich meine BR von 20 Dollar so schnell verzockt... Habe mich nen bissl im Internet schlau gemacht und bin durch `nen bekannten Tennisspieler zu Stars gekommen und habe erstmal die Pokerschule gejoint. Ab und zu mache ich zwar auch noch Sport, aber den Zeitaufwand um Trathlon auf Bundesligaebene zu betreiben, will ich nicht mehr aufwenden.
Tja, so bin ich zum FLFR Game gekommen, später FLSH. Ich habe zwar nie richtig nen grünen Zweig erwischt, aber ich bin dank Mart und Mathias nie mehr broke gegangen. Es war zwar hart nie, nicht nach BRM zu spielen, aber meine BR lag im Schnitt immer um 500 Dollar. Wurde es mehr, habe ich zu hohe Limits gespielt und habe immer schön abgeschenkt, da war ich sehr erfolgreich. In wenigen Händen waren locker mal 1k weg und ich konnte mich langsam wieder nach oben grinden, um den selben, oft auch gleichen Fehler bei gesundeter BR zu wiederholen.

Vorteil:

-Interessante Gepräche am Tisch. Ich kannte die Seite PTR nicht, aber erstaunlich wieviele andere Spielerdiese Seite kennen und mich darauf ansprechen mußten...

Bloß woher ist das Geld für diverse Bücher, PC und sonstige arschteure Internetausrüstung zum Pokern gekommen? Ein Tip, garantiert nicht vom Geld meiner realen Arbeit.

Meine Zukunftsvorstellungen:

Ich will mich auf PLO konzentrieren und das mit voller Härte. Was ich bislang gelesen habe gefällt mir ganz gut. Als ich das erste Buch vom Hwang lesen habe, bemerkte ich, das FL nicht mehr mein Game sein wird und das die Wissenschaft PLO mein Ergeiz geweckt hat. Ich sehe da viele Parallelen zu meiner Vergangenheit im Sport und denke, dass sich über die Jahre mit ein wenig Anstrengung ein interessantes Level erreichen lassen wird. Man(n) muß nur seinen weg finden und ihn dann auch gehen.

Also was der Auftrag ist steht oben, Bastian hat es gut auf den Punkt gebracht.
Ich werde erstma bis auf 200$ alles Auscashen.
Mart hat mich da doch sehr geprägt mit seinen Weißheiten, was es heißt mit einem großen Stack am Tisch zu sein, welche Zusammenhänge es zum realen Leben gibt. Demnach kommt für mich nur die BSS in Frage. Die Sache mit dem Multitablen werde ich auch nicht mehr machen, ich denke wenn Mann ein bis drei Tische optimal bedient, aber diese Metapher führe ich jetzt nicht weiter aus.

Geändert von Der Dirigent (27-06-2010 um 22:04 Uhr).
 
Alt
Standard
25-06-2010, 01:46
(#3)
Benutzerbild von DJLoky
Since: Jun 2008
Posts: 744
gut gut, der Ernst geht also los

ich hab gleich schon mal einen vorgelegt. Die Stats kommen aber auch zum Teil daher,dass ich oft Tische aufmache und auf Fische warte,is zwar eigentlich auf PLO2 nicht wirklich von Nöten, aber das schult ja auch das HU Spiel und man kann sich erstmal nur auf einen Tisch konzentrieren und den ausnehmen



meine Challenge BR steht also somit bei:

->207.1$


ich hau mich jetzt gleich hin,guts nächtle^^
 
Alt
Standard
25-06-2010, 21:35
(#4)
Benutzerbild von DJLoky
Since: Jun 2008
Posts: 744
so,

zweite Session soeben beendet...




noch mal kurz was zum thema bluffs auf PLO2: auch hier klappen bluffs,man muss nur die richtige Situation abpassen,Blocker spielen klappt erstaunlicherweise öfter als ich es mir gedacht habe...und es ist eigentlich wie in jeder Pokervariante mit großen Einsätzen...wenn man kein showdown value hat,dann kann es eigentlich nie wirklich verkehrt sein,am river zu bluffen^^



hier ein beispiel,wo ein river bluff keinen sinn macht,ich gabel hier wenigstens noch minimal showdown value auf,entweder Villian hat hier auf dem flop mit nem kleinen Flush gecalled(nutflush hat er in diesem spot eigentlich nie imo)oder aber er hat mit nem set oder two pair gecalled und wollte aufs FH drawen^^




hier habe ich keinerlei showdown value und ich glaube,dass ein bluff hier profitabel is...



hier klappt es dann auch

neue Challenge BR:

-> 208.5$

nachher zock ich noch ne runde
 
Alt
Standard
25-06-2010, 21:51
(#5)
Benutzerbild von Der Dirigent
Since: Mar 2008
Posts: 48
Tja, meine erste Session war heute Morgen.
Sie hat ne halbe Stunde gedauert und ich habe 66 Hände gespielt. Ich konnte gut ab der 30sten Hand meinen stack an einem Table verdoppeln, der Table war vorher nicht berauschend, aber so ist es halt. In den Händen von 40 bis 50 bin ich dann mit dem Nut Full Queens in Quads Zehner gerannt... Ich habe nur fett gegrinst und mir gedacht: 13 cent plus ist vollkommen ausreichend.
Ich hätte dem Typen am liebsten meine Tastatur durch die Fr... gezogen, als er sofort auf Sit Out ging und den Tisch verlies... Nein, ich habe natürlich cool reagiert, den das ist normal.
Ich werde ganz oft morgens zwischen 6 und 7 vor der Arbeit ne Session einlegen und abends vor meiner nächsten Session bericheten. Das ist wie ne Trainingseinheit Sport bevor der Tag beginnt. Also Kopf hoch und "here we go again".

Meine erste hand am Tisch war echt Banane, ich weiß, aber Hu war mir in der Vorbetrachtung des Tisches als ein Gegner aufgefallen, den man gern mit jeder Hand gern spielt...
Also wie gewonnen:

so und wieder Weg die Kohle:

Geändert von Der Dirigent (25-06-2010 um 22:57 Uhr).
 
Alt
Standard
25-06-2010, 21:55
(#6)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Shit happens and I like this blog...


kp von Omaha Starthand selection(ich kann nur Plankton ausnehmen,
quasi noch unter den Fischen).

:P....haste echt mal Bundesliga Triathlon gemacht....was hat man da fürn Trainingspensum, ich würd das auch gerne machen(obv. great Triathlontalent @home, aber trainingsfaul)....
 
Alt
Standard
25-06-2010, 22:13
(#7)
Benutzerbild von DJLoky
Since: Jun 2008
Posts: 744
Zitat:
Zitat von FiftyBlume Beitrag anzeigen
Shit happens and I like this blog...


kp von Omaha Starthand selection(ich kann nur Plankton ausnehmen,
quasi noch unter den Fischen).
wenn du etwas über Grundlagen von PLO lernen willst,kann ich dir das Buch "PLO - Die Strategie des großen Pots" von Jeff Hwang ans Herz legen,da findest du eigentlich alles drin,was man als Anfänger braucht

oder aber du schaust hier ab und an mal rein,ich werde hier auch mal Micro PLO Content posten,wenn ich lust und laune dazu habe...bei Interesse kann ich auch mal was über starthände schreiben

*grüßle
 
Alt
Standard
25-06-2010, 22:17
(#8)
Benutzerbild von DJLoky
Since: Jun 2008
Posts: 744
zu deiner Hand:

das is am River obv. ein cooler...allerdings solltest du den Turn raisen um dich vor den ganzen fiesen draws zu schützen...dass er sich runner runner quads bastelt...nice 1
 
Alt
Standard
25-06-2010, 23:17
(#9)
Benutzerbild von Flushmaker89
Since: Aug 2007
Posts: 2.085
Viel Erfolg bei eurer Challenge. Wir werden uns dann ja in nächster Zeit häufiger an den Tischen sehen.
 
Alt
Standard
26-06-2010, 00:07
(#10)
Benutzerbild von DJLoky
Since: Jun 2008
Posts: 744
@Flushmaker: thx

hab eben noch ne kleine Session gespielt...ging irgendwie gar nix...einen dummen Herocall gemacht:



is obv das ich da beat bin...ich kanns halt manchmal nich lassen...


PLO Tip: Herocalls kann man bei NLHE machen,bei PLO sollte man sie sich sparen^^

und hier die Hand,in der ich den Großteil meiner Sessionwinnings wieder verbrannt hab:




Gedanken zur Hand:

preflop -> kann man auch nur callen,aber gegen loosen preflopraiser is das für mich ne 3-bet aufm button.

flop -> n1,wäre der dumme FD nich...also check,da ich nich aus meinem draw geraised werden will

turn -> std call bei der kleinen Bet^^

river -> natürlich ein fold...hätte er gechecked hätte ich wohl das betten übernommen^^

alles in allem aber noch bissel plus mit nach Hause nehmen können^^

neue Challenge BR -> 208.35$
gespielte Hände ->374