Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

AKs - TP am Flop und FD

Alt
Standard
AKs - TP am Flop und FD - 04-07-2010, 20:49
(#1)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
Mich würde interessieren, ob man die Hand so spielen kann, oder den Flop raisen muss.
Mein Gedanke dahinter war relativ einfach. Wenn ich raise. steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ich die beiden hinter mir raus drücke. Sollten sie aber callen, hätte ich mehr Geld in den Pot bekommen. So weit die Erklärung zu dem call am Flop.

Und nun flamed mich

PokerStars Limit Hold'em, $1.00 BB (6 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is CO with ,
UTG calls, 1 fold, Hero raises, Button calls, 1 fold, BB calls, UTG calls

Flop: (8.5 SB) , , (4 players)
BB checks, UTG bets, Hero calls, Button calls, 1 fold

Turn: (5.75 BB) (3 players)
UTG bets, Hero raises, 1 fold, UTG calls

River: (9.75 BB) (2 players)
UTG checks, Hero bets, UTG raises, Hero 3-bets, UTG caps, Hero calls

Total pot: $17.75 (17.75 BB) | Rake: $0.50


Stats:
BB 16/12/1,6 auf 300 Hände
UTG 42/0/0,6 auf 26 Hände
BU 38/8/1,8 auf 26 Hände
 
Alt
Standard
04-07-2010, 21:56
(#2)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
Raise Flop, oder magst du kein Geld?

Ich habe mal versucht, den Gegnern Ranges zu geben. UTG sogar eine "Top-Range". Flamt mich, wenns wieder nicht passt, aber für die Tendenz sollten sie schon aussagekräftig genug sein.


Operation abgebrochen... 5.679.465 Spiele in 6 Sekunden berechnet.

Board: Kc Jh 6h
Dead:

Spieler Equity (Handrange)
UTG: 13,109% (66, K9s-K2s, QTs, Qh9h, Qh8h, Qh7h, Qh5h, Qh4h, J5s+, Th9h, Th8h, Th7h, 9h8h, 9h7h, KJo-K5o, QTo, J7o+)
Hero: 70,083% (AhKh)
BU: 9,055% (22+, A2s+, K7s+, Q8s+, J8s+, T8s+, 98s, 87s, 76s, 65s, A5o+, K9o+, Q9o+, JTo)
BB: 7,754% (99-22, AJs-A2s, K5s+, Q6s+, J8s+, T8s+, 97s+, 86s+, 75s+, 65s, 54s, AJo-A6o, K8o+, Q8o+, J9o+)


Nur, wenn du mit einem Raise sowohl den BU als auch den BB fast immer verlierst, würde ich über einen Call for Overcall nachdenken ... und das auch nur, weil du den Flushdraw nicht fürchten musst.

Ich frage mich allerdings, ob du UTG's Full am River voll auszahlst ... ich finde Pocket 6er nicht völlig unwahrscheinlich ... allerdings würde er wohl Kx genauso c/r spielen, wenn er dir nicht gerade AK gibt.


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.
 
Alt
Standard
04-07-2010, 22:45
(#3)
Benutzerbild von 3tri3nit3y3
Since: Oct 2007
Posts: 1.080
Raise for Value und Protection....gegen die Hammerrange [66 KJso] hast du 40%...und da die Range wohl weiter zu fassen ist, kommst du wohl auf über 50%... d.h. du kannst dich hier locker gegen eine vielleicht bessere Hand profitabel isolieren....ohne zu improven auf dem Turn, fällt deine Equity drastisch... also muss das Geld auf dem Flop rein, wo es dich auch noch günstiger kommt....

Ohne Raise gibst du den anderen Gegnern die Gelegenheit günstig zu drawen bzw. Two Pair zu hitten...

Mit dieser Line hier kommst du irgendwie in Teufelsküche....

Ich denke, ab deinem Limit wird es langsam Zeit sich mit Equity-Konzepten auseinanderzusetzen
 
Alt
Standard
05-07-2010, 04:22
(#4)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Denke zum Flopraise wurde schon alles gesagt.

Ob ich den River 3bette weiß ich nciht dafür bräuchte ich bisschen tabledynamik oder weitere reads. Im Vakuum tendiere ich eher zu nein, da ein c/r von fishen meistens schon ziemlich stark ist. Kommt größtenteils auf deine Einschätzung ein ob er hier trips überspielen kann und wie er 2pair + spielt bis zum river.