Alt
Standard
QQ im Multiway Pot - 09-07-2010, 20:06
(#1)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
PokerStars Limit Hold'em, $1.00 BB (6 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is Button with ,
UTG calls, MP calls, CO calls, Hero raises, SB calls, BB calls, UTG 3-bets, 1 fold, CO calls, Hero caps, SB calls, BB calls, UTG calls, CO calls

Flop: (21 SB) , , (5 players)
SB checks, BB checks, UTG bets, 1 fold, Hero calls, 2 folds

Turn: (11.5 BB) (2 players)
UTG bets, Hero calls

River: (13.5 BB) (2 players)
UTG bets, Hero calls

Total pot: $15.50 (15.5 BB) | Rake: $0.50


Habe ich die Hand zu passiv gespielt?
Bei der Anzahl an Gegnern, ist es sehr wahrscheinlich dass min. ein Ass hier im Umlauf ist und habe mich deswegen zum calldown entschieden.
Geht das in Ordnung, oder wäre eine Raise am Flop Pflicht gewesen?
 
Alt
Standard
10-07-2010, 13:27
(#2)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
Ist UTG im Allgemeinen reasonable? (jetzt unabhängig von seinem limp/3bet)

Deine Line ist die, die dir am wenigsten Informationen liefert. Wäre ich in der Position des Gegners, bliebe mir auch nichts anders übrig, als drei mal zu feuern. Was repräsentierst du mit deiner Line? KQs ohne Flushdraw?

Du gewinnst das Maximum gegen einen Bluff, du verlierst das Minimum gegen eine bessere Hand. Ich raise dennoch den Flop, um die beiden Blinds nicht zum Overcallen (und ggf. drawen) einzuladen, meine Hand zu definieren bzw. mir bei schlechtem Boardverlauf ggf. eine Freecard nehmen zu können. Je nach Gegenaction und Stats/Reads kann ich mir sowohl einen Fold als auch einen Calldown vorstellen.


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.
 
Alt
Standard
12-07-2010, 15:30
(#3)
Benutzerbild von lisemldk
Since: Oct 2008
Posts: 1.030
raise Flop und auf ne 3-bet calldown.


Zitat:
Zitat von dborys Beitrag anzeigen
wer braucht heute schon equity, die games sind doch viel zu einfach geworden..